Heute ist Donnerstag und es gibt eine weitere Ausgabe unseres bits-Newsletters.
bits bits

Musikindustrie geht gegen Youtube-dl vor und behindert damit unsere Arbeit

Die US-Musikindustrie geht mit Copyright-Ansprüchen gegen das Open-Source-Tool Youtube-DL vor. Damit wird auch unsere Möglichkeit eingeschränkt, Inhalte von Plattformen wie Youtube für unsere journalistischen Recherchen zu sichern. Unterdessen öffnet die ARD ihre Archive, aber nur halbherzig. TV-Dokumentation geben Einblick in den aktuellen US-Wahlkampf.

Lesen Sie diesen Artikel: Musikindustrie geht gegen Youtube-dl vor und behindert damit unsere Arbeit
Der bits-Newsletter erscheint auch am Mittwoch.
bits bits

Viel Papier zur Regulierung von Künstlicher Intelligenz

Die Enquete-Kommission zur Künstlichen Intelligenz hat ihren Abschlussbericht vorgelegt. Im Kampf gegen Rechtsextremismus wird zu wenig unternommen. Wie schaut es aus mit der digitalen Unsterblichkeit? Und welche Wirkung haben Masken in der Corona-Pandemie? Das und noch mehr gibt es in unserem Tagesüberblick.

Lesen Sie diesen Artikel: Viel Papier zur Regulierung von Künstlicher Intelligenz
Unser wochentäglicher bits-Newsletter erscheint natürlich auch am Dienstag.
bits bits

Endlich alle Labore an Corona-Warn-App anschließen

Einige Geburtsfehler der Corona-Warn-App wie mangelhafte Nutzer:innenführung und schlechte Beschreibungen wurden mittlerweile verbessert. Andere sind geblieben. Dazu gehört vor allem die Anbindung von mehr Laboren an die App-Infrastruktur. Und das ist, vier Monate nach dem Start der App, ein kleiner Skandal.

Lesen Sie diesen Artikel: Endlich alle Labore an Corona-Warn-App anschließen
Heute müsste Freitag sein, wenn das Banner richtig ist.
bits bits

Twitter sperrt mögliche Hack-and-Leak-Berichterstattung, Youtube sperrt jetzt mehr QAnon-Videos

Twitter sperrte kurzfristig den Zugang zu journalistischer Berichterstattung und das wirft viele Fragen auf. Youtube sperrt QAnon-Inhalte, die u.a. zur Rechtfertigung von Gewalt in der realen Welt benutzt werden. OpenOffice wird 20 und soll den Namen an das bessere LibreOffice rausrücken. Und eine Arte-Doku porträtiert den Ausnahmekünstler Chilly Gonzales.

Lesen Sie diesen Artikel: Twitter sperrt mögliche Hack-and-Leak-Berichterstattung, Youtube sperrt jetzt mehr QAnon-Videos
Heute ist Donnerstag und es gibt eine weitere Ausgabe unseres bits-Newsletters.
bits bits

Leider ein Bärendienst für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk

Der Fall eines übernommenen und verschlimmbesserten Interviews mit einem Corona-Skeptiker erweist sich leider als Bärendienst für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk. Gegen Synergieeffekte und Remixkultur spricht überhaupt nichts, sie sollte nur transparent erfolgen und keine Fehler multiplizieren.

Lesen Sie diesen Artikel: Leider ein Bärendienst für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk
Der bits-Newsletter erscheint auch am Mittwoch.
bits bits

Unsere Stafanzeige gegen die Staatstrojaner-Firma Finfisher zeigt erste Erfolge

Eine von uns mitinitiierte Strafanzeige gegen das Staatstrojaner-Unternehmen Finfisher hat jetzt zu 15 Hausdurchsuchungen geführt. Wir sind auf den weiteren Verlauf der Ermittlungen gespannt. Eine Smartwatch für Kinder hat eine Hintertür für weitere unerwünschte Features. Der Verfassungsschutz muss das Schreddern von NSU-Akten erklären. Und wie werden Smartphones nachhaltiger?

Lesen Sie diesen Artikel: Unsere Stafanzeige gegen die Staatstrojaner-Firma Finfisher zeigt erste Erfolge
Unser wochentäglicher bits-Newsletter erscheint natürlich auch am Dienstag.
bits bits

Wenn Daten Begehrlichkeiten wecken

Google sammelt Daten von Nutzer:innen und Sicherheitsbehörden hätten darauf gerne Zugriff. Dass es anders geht, zeigen datenschutzfreundliche Alternativen. Die Corona-Warn-App wird mal wieder erklärt und könnte gerne weiterentwickelt werden, um mehr Akzeptanz zu finden. Facebook hatte Big Lebowski geblockt und erst eine Odysee machte den Dude wieder teilbar.

Lesen Sie diesen Artikel: Wenn Daten Begehrlichkeiten wecken
Heute ist Donnerstag und es gibt eine weitere Ausgabe unseres bits-Newsletters.
bits bits

Überraschung, jetzt gibts Werbung

Samsung-Fernseher zeigen plötzlich Werbung an. Das ist kein Feature, sondern nervig. Die ARD/ZDF-Onlinestudie liefert aktuelle Zahlen zur Internetnutzung in Deutschland. Bald sind alle drin. Studien haben Predictive Policing in den NIederlanden, Trumps Desinformationsstrategien und Russia Today untersucht. Und der Datenschutz wird 50. Happy Birthday!

Lesen Sie diesen Artikel: Überraschung, jetzt gibts Werbung
Der bits-Newsletter erscheint auch am Mittwoch.
bits bits

Wenn Journalisten zu verdächtigen Straftätern werden

In Berlin wurden berichtende Journalist:innen bei einer Aktion von Extinction Rebellion festgenommen und ihre Speichermedien zur Beweisaufnahme beschlagnahmt. Das dürfte illegal sein. Wir haben mit einem Betroffenen darüber gesprochen. Die Bundesregierung hat jetzt ein Dashboard für ihre Digitalstrategie. Und eine große Recherche zeigt, wie Rechtsextreme auf Instagram mobilisieren.

Lesen Sie diesen Artikel: Wenn Journalisten zu verdächtigen Straftätern werden
Unser wochentäglicher bits-Newsletter erscheint natürlich auch am Dienstag.
bits bits

Grundrechte vs Vorratsdatenspeicherung: 3:0

Der Europäische Gerichtshof hat zum dritten Mal die Vorratsdatenspeicherung für illegal erklärt. Allerdings lässt das Urteil etwas Spielraum für mögliche Ausnahmebestände, die jetzt Teil der Debatte sein werden. Innenminister Seehofer hat bekannte rechtsextreme Einzelfälle addiert, möchte aber nicht genau hinschauen, wie hoch die Dunkelziffer in Behörden sein könnte.

Lesen Sie diesen Artikel: Grundrechte vs Vorratsdatenspeicherung: 3:0
Heute müsste Freitag sein, wenn das Banner richtig ist.
bits bits

ARD und ZDF öffnen sich mehr für Creative Commons

Öffentlich-Rechtliche Anstalten experimentieren mehr mit Creative-Commons-Lizenzen herum. Mit „Parlament“ in der ARD-Mediathek gibt es endlich eine gute und witzige Politik-Serie über das EU-Parlament. Und im Auslieferungsverfahren von Julian Assange wurde jetzt der Termin der Urteilsverkündung bekannt.

Lesen Sie diesen Artikel: ARD und ZDF öffnen sich mehr für Creative Commons
Heute ist Donnerstag und es gibt eine weitere Ausgabe unseres bits-Newsletters.
bits bits

Facebook will vollendete Tatsachen schaffen

Facebook will mit der „interoperablen“ Integration seiner Dienste vollendete Tatsachen schaffen und seine Macht noch weiter ausbauen. Das sollte eine Warnung für eine zukünftige Regulierung sein. Immer mehr rechtsextreme Einzelfälle in Sicherheitsbehörden werden bekannt. Eine Podcast-Serie erklärt das Werk von Hannah Arendt. Und wir haben netzpolitische Stellenanzeigen.

Lesen Sie diesen Artikel: Facebook will vollendete Tatsachen schaffen