Linkschleuder

Das kleine Fernsehspiel: Der letzte Remix

remix-Fernsehspiel

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Heute Nacht lief im ZDF im Rahmen von „Das kleine Fernsehspiel“ eine 90 Minuten lange Dokumentation über Remix-Kultur: Der letzte Remix. Ich hab vergangene Nacht nur die erste halbe Stunde geschafft, fand es aber sehr interessant gemacht und mit hohem Bildungscharakter dazu. Bis zur Depublizierung findet sich die Sendung in der ZDF-Mediathek.

Großartig ist eine alte Filmaufnahme, in der Cornelia Sollfrank einen offensichtlich berauschten Andy Warhol mit dem Urheberrecht und seiner eigenen Remix-Praxis konfrontiert und ihn fragt, ob sie seine Werke auch remixen darf. Seine Antwort: „I don’t know“.

Schafft es ein Däne mit ghanaischen Wurzeln seine Erfindung einer wassersparenden Handdusche in Afrika auf den Markt zu bringen? Welche Möglichkeiten bieten Kunstformen wie Remixe und wo liegen ihre rechtlichen Grenzen? Was konnte das populäre türkische Kino der 60er und 70er Jahre, als die Türkei zu den größten Filmproduzenten der Welt zählte? „100% Leben“ ist wieder da. In Dokumentarfilmen begleitet Das kleine Fernsehspiel in der Reihe Menschen, die Risiken nicht scheuen und neue Wege einschlagen.

Für die Dokumentation bin ich Anfang 2014 als Experte interviewt worden.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.