Linkschleuder

Lichtprojektion auf US-Botschaft in Berlin: NSA in da house

Vergangene Nacht gab es in Berlin wieder eine Lichtdemonstration auf die US-Botschaft: „NSA in da house“. Dahinter steckte wohl der Licht-Aktionskünstler Oliver Bienkowski, der bereits vor Monate im Auftrag von Kim Schmitz eine ähnliche Aktion auf dasselbe Ziel gemacht hat. Auf Youtube findet sich ein Video von Russia Today zur Aktion. Das hat natürlich beim Ziel einen etwas faden propagandistischen Nachgeschmack.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Und hier gibt es die Aktion als knapp fünf Minuten langes Video zu sehen:

Fotos haben wir bisher nur auf Facebook gefunden.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
5 Kommentare
  1. Dieser Bienkowski hat auch schon Gebäude mit „Pro-Guttenberg‘ Propaganda während der Ereignisse rund um die Aberkennung des Doktortitels von Guttenberg bestrahlt, und so etwas von sich gegeben:
    Lichtkünstler Oliver Bienkowski (29) ist Guttenberg-Fan, deshalb projizierte er den Satz an das alte Gemäuer: „Ich finde ihn nach wie vor toll und stehe voll hinter ihm.“​
    Ein Selbstdarsteller der für Geld alles macht.
    http://www.bild.de/news/leserreporter/ampel/hier-ist-guttenberg-wieder-lichtgestalt-21301664.bild.html
    (Achtung BILD-Link)

    1. Und weiter? Bienkowskis Lichtaktionen taugen also nur dann, wenn er Deinen Gesinnungssegen hat? Und wenn er darüber hinaus alle diejenigen Scheisse findet, die Dir nicht in den Kram passen?

      Sag‘ mal, L.S., merkste eigentlich noch was?

    2. Wer die BILD als Quelle verwendet und deren Dreckslinks sogar im Internet weiterverbreitet (und damit deren Online-Auftritt zusätzliche Klicks und Werbeeinnahmen verschafft), ist ein merkbefreiter Ignorant, den man nicht ernst nehmen kann.

  2. Irgendwas stimmt hier doch nicht unter der Haube. Im 14-Tage Überblick tauchen die beiden Artikel von heute (19.7.) nicht auf. Muss da ein Praktikant jeden Artikel per Hand hinzufügen, oder was? Wär toll, wenn das auch ohne ginge…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.