Generell

Understanding #hevelingfacts (Update)

In einem Büttenreden-ähnlichen Gastkommentar hat heute der CDU-Bundestagsabgeordnete Ansgar Heveling das Netz getrollt. Auf Twitter läuft seitdem das Mem #hevelingfacts heiß, bei der eine Menge kreativ freigesetzt wird. Wir haben hier mal einige der mittlerweile hunderten, wenn nicht sogar tausenden, Tweets zusammengefischt.

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Angefangen hatte das Mem durch einen Tweet von @tarzun:

Ansgar Heveling ist in Eile, er muss das Drei-Uhr-Drehflügelflugzeug nach Belgisch-Kongo erreichen. #hevelingfacts

@LaviniaSt

Da sucht wohl jemand die Türe von diesem rechtsfreien Raum. #hevelingfacts

@Florian_Leclerc

„Der Endkampf um Mittelerde“ steht bevor – das ist die „Perspektive eines geschichtsbewussten Politikers“ #Hevelingfacts


@laaarry

Röhrenbildschirme sind viel besser zur 3D-Darstellung geeignet. #hevelingfacts

@forschungstorte

Ansgar Heveling zieht Katapulte in Isengard #hevelingfacts

@telegehirn:

Doktorarbeiten gelingen besonders gut, wenn mensch sie auf 95 Disketten speichert! #hevelingfacts

@oler:

Ansgar Heveling hat telegrafiert, er warnt vor Einführung des Akustikkopplers #hevelingfacts

@_noujoum

Im Internet führen digitale Maoisten regelmäßig satanistische Hinrichtungen und rituelle Opferungen durch. #Hevelingfacts

@beandev

Ein Computer, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden. #hevelingfacts

@oler:

Immer schon der Wahlspruch aufgeklärter Bürger: Liberté, Égalité, Propriété #hevelingfacts

Das ist nur ein kleiner Auszug. Ergänzungen können gerne in den Kommentaren gepostet werden.

Update: Franz Patzig hat 2897 Tweets bis 17:30 Uhr in einem Google-Doc gesammelt.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
63 Kommentare
  1. Hier noch ein paar von mir:

    Ansgar Heveling tauscht noch Muscheln, dieses „Geld“ wird verschwinden. #Hevelingfacts

    Ansgar Heveling isst sein Fleisch roh, Feuer wird bald verschwinden #hevelingfacts

    Ich wusste ja gar nicht, dass Saruman CDU Mitglied ist #hevelingfacts

    Ansgar Heveling nutzt keinen MAC, er bevorzugt immer noch BIRNE #hevelingfacts

  2. Der Mann ist krank. Labert von Eigentum, geistigen Eigentum udn sagt, wir sollen die Bibel lesen (die kein geistiges Eigentum kennt, Public Domain und Open Source ist). Als man die Bibel aufschrieb gab es kein Copyright und keine Dampflokomotiven. Die Dampflokomotiven sind schon wieder weg, das Copyright wird ihnen folgen.

    Mich erstaunt, wie es die Union immer wieder schafft, solchen Hasspredigern auch noch eine Krawatte umzubinden. Aber ich glaube, damit hat sich die Union endlich aus der Netzpolitik verabschiedet und wir können darauf verzichten auf die Ergebnisse der Gespräche des „Herrn Urbach“ mit Peter Altmaier zu warten. Da käme eh nur Bullshit-Bingo, wie wir jetzt wissen. Zu einem seriösen, konstruktiven Dialog ist dieser Karnevalistenverein offenbar nicht mehr in der Lage.

    1. Karneval finde ich super! Ich werde, wenn es klappt, die Stunksitzung mir antun und auch die Mainzer (im ZDF, und kurz vor 12 die Mainzer Hofsänger mit „Sascha, Sascha, …“ wie schon die letzten 400 Jahre). Aber dieses False-Flag-Spiel der Union geht mir sowohl bei den durch den Verfassungsschutz geförderten NAZI-Morden auf die Eier als auch bei Karnevalisten, die sich im Bundestag durchwulffen und so tun, als wären sie Politiker. Karnevalisten von Anstand, Sitte und Moral tun so was nicht: die stehen zu ihrem Karneval und nennen das nicht CDU.

  3. Web2.0 – Kommunikation, Feedback
    Das sind Begriffe von denen Web2.0 lebt. Im Internet können Menschen sich anonym, schnell und ohne großen Aufwand zu Themen äußern. Einträge kommentieren so wie ich es jetzt hier tue. Warum ein Bundestagsabgeordneter dieses als Modeerscheinung abtut kann nur einen Grund haben. Er kann genau damit nicht umgehen. Mit Feedback. Dies ist doch reichlich Schade für einen Volksvertreter der genau nach diesem Grundsatz das „Volk“ welches ihn gewählt hat vertreten sollte.

  4. Noch was: Irgendwie erinnert mich Hevelings Geschreibsel an die Versicherungen von Ostblock-Politikern in den 80er Jahren, dass der Sozialismus und das Sowjet-System nie untergehen werden:-).

    Heveling sollte besser nicht Dinge in die Geschichte hineinphilosophieren, die nicht da sind.

  5. Don’t feed the trolls.

    Der kleine Ansgar hat jetzt doch genau das bekommen, was er wollte, nämlich Aufmerksamkeit.
    Natürlich ist es völliger ___*, was er da zusammengeschrieben hat, und weshalb das Handelsblatt so einen ___* abdruckt, ist mir ein Rätsel. Ich habe bei der Hälfte der ersten Spalte aufgehört weiterzulesen. Hey. CDU. Noch Fragen? Nein.
    Warum also irgendwelchen austauschbaren Hinterbänklern so viel Aufmerksamkeit zuteil werden lassen? Gibt es momentan wirklich keine größeren (netz-) politischen Probleme?

    *) Je nach Bildungsgrad bzw. bürgerlichen Wertvorstellungen auszufüllen

    1. Sehr treffend. Danke!!
      BTW:
      Der Fernseher wird sich auf dem Markt nicht durchsetzen. Die Menschen werden sehr bald müde sein, jeden Abend auf eine Sperrholzkiste zu starren.

    2. Ansgar Heveling ist kein Hinterbänkler. Er hat zumindest die technischen Privilegien, um im Namen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion auf der offiziellen Website der Fraktion Pressearbeit zu leisten, was kein allgemeines Recht innerhalb der Fraktion zu sein scheint. Die Widersprüche gegen Hevelings letzten Hirnfurz (schon vergessen?) wurden nicht auf der Fraktionswebsite publiziert, sondern auf persönlichen Websites der widersprechenden Abgeordneten. Jemand, dem die Macht eingeräumt wird, im Namen der Fraktion auch zu kontroversen Themen zu sprechen, ist kein unbedeutender kleiner Mitläufer. Lasst euch nicht davon einlullen, dass man ihn nicht jeden Tag im Fernsehen sieht!

    3. Ich check grad einfach nicht, was falsch daran sein soll, die Dummheit eines Mitglieds der Enquette-Kommission für Internet und Digitale Gesellschaft in der Öffentlichkeit bloßzustellen. Es ist ja jetzt nicht so, dass es sich um das Mitglied einer kleinen Splitterpartei handelt, die keinen Einfluß auf die Politik des Landes hat, sondern um die CDU, welche immer noch Regierungspartei ist. Nur weil der Spiegel was von „Hinterbänkler“ geschrieben hat, müssen das jetzt nicht alle nachplappern.

      Ich kann mir gut vorstellen, dass Herr Heveling mit seinem Artikel Aufmerksamkeit wollte, aber sicher nicht die Art von Aufmerksamkeit die er letztlich bekommen hat. Denn zu 98 Prozent besteht diese doch zur Zeit aus Spott, Häme und Kritik. Und DAS kommt dann wiederum allen zugute, die sich gerne auch mit „größeren (netz-) politischen Probleme“ auseinandersetzen möchten. (Wobei ich auch kaum wüsste, welches größeres netzpolitisches Problem es zur Zeit geben sollte, als ein deutscher Regierungspolitiker, der sich für SOPA ausspricht.)

  6. Ansgar Heveling: „Hey… Jori. Noch habe ich die Macht eines Users, Sarge weiß das nicht.“ – „Lass mich in Ruhe, wir haben versagt.“ – „Wir versagen nur wenn wir jetzt aufgeben, also komm schon, sie doch nur die Wand!“

  7. Wie hybsch!

    Ich habe versagt
    30.01.2012 |
    Ich habe einen Fehler gemacht. Jeder kleine Gnom aus der Internetwelt kennt nun den Admin-Benutzernamen samt Kennwort dieser Seite, da ich zu naiv war, zu glauben, niemand würde es herausfinden.
    Ich entschuldige mich dafür, dass ich ein so miserabler Mensch bin und werde mich in Zukunft voll und ganz aus der Politik zurückziehen. Menschen wie ich sollten keine politische Macht haben. Ich sehe ein, dass mein Gastbeitrag Unsinn war.
    Es lebe eure Revolution, meine Internetfreunde!
    Ihr Ansgar Heveling

    http://www.ansgar-heveling.de/news/112/47/Ich-habe-versagt/

  8. Wer so doof ist und als Usernamen den Nachnamen und als Passwort den Vornamen zu verwenden, der sollte NICHT in einer Internet Enquete Komission sitzen. Solche Leute haben da wirklich nichts zu suchen.

    ymmd

    1. vielleicht bringt die CDU ja demnächst einen Gesetzentwurf ein, wo das Pflicht wird, dass man generell nur noch Vor- und Nachnamen als Usernamen und PW nutzen darf. Damit die Polizei im Verdachtsfall nicht so viele Möglichkeiten durchprobieren muss… :)

  9. Man sollte mal erkunden wer diesen einsamen Krieger sponsert. Wetten da tun sich Abgründe auf. Zum Glück hat er wohl keinen Dr., das würde jetzt richtig lustig.

  10. Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd.
    Das sagte eigentlich Wilhelm der 2te, Heveling wäre sicher der gleichen Meinung gewesen

  11. Ist wohl wieder die Zeit, wo Hinterbänkler und Hinterwäldler um Aufmerksamkeit buhlen? Fehlt eigentlich nur noch eine CSU-„Größe“, die die Einführung einer Lederhosen-Tragepflicht fordert. Dann wird endgültig klar, was von dem Geschwätz der christsozialen „Volksvertreter“ zu halten ist. :)

  12. Ansgar Heveling war offensichtlich schon so fortschrittlich, dass er Internet geschaut hat. Nur Verstanden hat er dass nicht, daher die Reaktion des Vertreters dieser rechtskonservativen Partei: Neu=Böse.

  13. Reine Förmchenwerferei…nicht weiter dran stören. Er will doch nur Aufmerksamkeit. Die hat er nun. Für sein Ego.

    Nothing to see here folks – move along.

  14. So, liebe Netzgemeinde, jetzt reicht es! Da ihr nicht bereit seid, mich zu huldigen und anzubeten, wähle ich euch als Volk ab und führe die nächste Wahl alleine durch. Euer Ansgar.

    1. Kann nicht sein.

      Diese ‚Farbe‘ die man anstelle von vernünftigen Sepiatönen verwendet wird sich nie durchsetzen.
      Die Leute werden bald ermüden, wenn sie solch bunte Bilder ansehen müssen.

  15. Wenn wir in der Vergangenheit solch einen Bundespostminister gehabt hätten würden wir heute noch trommeln…
    In der freien Wirtschaft muss man nachweisen, dass man das kann, worauf man sich bewirbt und was man beruflch machen möchte. Schade, dass es bei der Politik nicht auch so ist!!! Obwohl, dann hätten wir viele Arbeitslose mehr in Deutschland… ;-)

  16. Guten Tag. Ich hatte da noch einen Text umgedichtet …

    „Ansgar der dritte

    Seit 2.000 Jahren lebt die Erde mit zunehmender Digitalisierung!
    Es regiert die Diktatur der „digital natives“.

    Dino, ich bin der Dino, der kluge Ansgar,
    der Heveling!

    Warnen, ganz mächtig mahnen, ich kann’s nicht abtun:
    Ich bin nicht dumm!

    Attention, attention.
    Unknown flying Ansgar approaching the Inet.
    Identify unknown surfing Ansgar!
    „Ansgar der Dino“ aus der Himmelsmitte bin ich der dritte von Rechts.
    Unknown flying Ansgar identify says: „Dino Ansgar“.

    Und ich warne, mahne, warne, im Kampfesschritt
    und bring‘ die Werte mit, von meinem Himmelsritt.
    Denn die Werte und Freiheit und Eigentum -ja die machen Spass,
    viel mehr Spaß als irgendwas.

    We do not need any Ansgar on this Internet:
    Hackt Ansgar! Deform now his website!
    Zielansprache: Username: Heveling, Password: ansgar -Enter!

    Dino aus der Ferne der sehr matten Sterne:
    Ich surf` gar nicht gerne -im web!

    Und ich düse, düse, düse, düse im Kampfesschritt
    und bring‘ die Werte mit von meinem Himmelsritt.
    Denn die Werte und Freiheit und Eigentum -ja die machen Spass,
    viel mehr Spaß als irgendwas.

    Objekt scheitert am Kompetenz-Schirm!
    Ätzend, der ist so ätzend, alles zersetzend:
    Ich bin gedisst!
    Mächtig, ja wirklich mächtig, sehr niederträchtig.
    Das ist echt krass!

    Und ich verdüse, düse, düse, düse mich im Kampfesschritt
    bracht` Kompetenz nicht mit, von meinem Himmelsritt.
    Doch die Werte und Freiheit und Eigentum -die machen mir trotzdem Spass,
    viel mehr Spaß als irgendwas.

    Und ich verdüse, düse, düse, düse mich im Kampfesschritt
    bracht` Kompetenz nicht mit, von meinem Himmelsritt.
    Doch die Werte und Freiheit und Eigentum -die machen mir trotzdem Spass,
    viel mehr Spaß als irgendwas.

    ***
    … zu singen nach (wobei der Text hier IMHO leider nicht komplett gesungen wird – bin für bessere Quellenangabe sehr dankbar!):

    http://www.youtube.com/watch?v=xXYBh_ut-fo

    MfG
    BukTom Bloch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.