Demokratie

JMStV-Kampagne: Protest-Plugin für WordPress

Dirk Olbertz von blogger.de hatte eine prima Idee: Ein Sendezeiten-Plugin für WordPress! In einer Mail schrieb mir Dirk vorhin:

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Ich habe unter http://olbertz.de/blog/jmstv ein PlugIn für WordPress abgelegt, mit dem man deutsche Benutzer ausfiltern kann (nach Browsersprache und/oder IP-Adresse), sowie eine Sendepause definieren kann.

Wenn dieses PlugIn aktiv ist und blockiert, wird eine Protestseite angezeigt. Dies ist im Moment noch nicht designed und hat kaum Inhalt, aber vielleicht kann [mir] da ja noch jemand unter die Arme greifen.

Aber sicher doch! Wer Dirk helfen möchte, findet in seinem Blog eine Kontakmöglichkeit.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
21 Kommentare
  1. Da musst aber noch der Beck auf das Bild :D

    Da findet sich doch bestimmt bis zum 1.1. ein kreativer Kopf der das sehr schön designed oder? :)

    Und das Bild könnte man dann einfach downloaden und per Php oder Javascript auch auf Webseiten anwenden. Das ist codetechnisch relativ einfach, da es ja nicht 100% perfekt sein muss. Der Algorithmus ist ja schon im WordPress Plugin drin.

  2. Ist das so ein „Liebe Politiker, ja, tatsächlich, Sendezeiten funktionieren ja!“-Plugin?

    IMHO sehr kontraproduktiv, auch wenn zu den Sperrzeiten eine Protestnote gezeigt wird.

  3. Was soll so ein Plugin?
    Siehe #12, das hat doch keinerlei Effekt auf Politiker. Die sehen sich eher bestätigt.

    Eine „inverse“ Version würde ich sofort nutzen, die halt zwischen 22-6 Uhr möglichst viel nackte Haut einblendet.

  4. @Alex: Das Plugin soll den uninformierten Webseitenbesucher zur Frage führen, was die Einblendung soll. Einfach, oder?

    Man kann es natürlich auch umfrickeln, weiter oben in #4 von Oliver gibt es ja eine (von mir ungestete) Alternative.

    Alternative kann man Dirk unterstützen und das Plugin und/oder die zugehörige Infoseite verbessern. Genau das war der Plan.

  5. Gääähn .. unabhängig der Tatsache dass (wie bereits vielfach anderorts geschrieben) der ganze Hype um den JMStV völlig übertrieben und rechtlich unfundiert ist, wird hier ein Internet-Abschalter-Plugin mit dem üblichen „wir blogger sind so kreativ“ beworben.

    Es ist einfach nur langweilig.

  6. Partoffelpunk (http://blog.pantoffelpunk.de) schreibt:

    »Liebe Kinder,
    liebe Jugendliche,
    liebe Eltern,

    diese Seite ist freigegeben ab 18 Jahren, weil hier Drogen sowie Gewalt gegen Vertreter der herrschenden Klasse und Gewalt gegen Nazis verherrlicht wird. Außerdem fallen hin und wieder Worte wie ›Pimmel‹, ›Titten‹, ›Wixen‹, ›Föcken‹ oder ›Angela Merkel‹, die Euch bzw. Ihre Kinder nachhaltig verstören könnten.

    Bitte geht zu bild.de. Da ist Sex und Gewalt frei ab 0 Jahren verfügbar.

    Euer/Ihr pantoffelpunk«

    Auf den Verweis auf bild.de hätte ich zwar verzichtet, aber irgendwie finde ich die Reaktion souveräner als irgendwelche Plugins.

    Übrigens, fall die LINKE ihr Okay für den Scheiß gibt, tja, dann weiß ich auch nicht mehr, was ich wählen soll. Vielleicht die Tierschutzpartei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.