Datenschutz

Ranking der elektronischen Polizeistaaten

Telepolis berichtet über ein Ranking der elektronischen Polizeistaaten: Auf dem Weg zum „Elektronischen Polizeistaat“.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

In einem ersten Versuch, die Dimensionen des „Elektronischen Polizeistaats“ auszumachen und 52 Länder entsprechend in einem Ranking zu bewerten, verwundert nicht, dass an erster Stelle China und Nordkorea, gefolgt von Weißrussland und Russland stehen. Dann aber wird bereits Großbritannien aufgelistet, gefolgt von den USA, Singapur, Israel, Frankreich und, an zehnter Stelle, Deutschland.

Die Studie der US-Computersicherheitsfirma Cyberhippies hat 17 Kriterien wie die Existenz einer Vorratsdatenspeicherung bewertet.

[via]

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
14 Kommentare
  1. Was mich etwas verwundert, ist, dass der Iran auf der Karte gar nicht auftaucht. Ich hätte jetzt erwartet, dass der oben mit dabei ist.

    In dem Bericht steht leider nicht, ob es für die Bewertung einiger Lände zu wenig verlässliche Quellen gab oder woher die Quellen für die Bewertung überhaupt stammen.

  2. Wieso reden eigentlich alle von Platz 10? Deutschland ist Punktgleich mit Israel und Frankreich auf Platz 8! Ja, PLATZ ACHT! Mit anderen Worten, es gibt (nur) sieben Staaten auf dieser Liste, die die Freiheit ihrer Bürger stärker einschränken.

  3. Ja Deutschland ist ein Überwachungstaat und die Steuern werde auch ständig erhöht weil unsere Politiker ihren Hals nicht voll bekommen deshalb werde ich für mich meine Konsequenzen ziehen und Auswandern in so einen Staat will ich nicht mehr leben. Außerdem ist Deutschland eine sinkendes Schiff und da Rette sich wer kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.