Heute Live im Netz: Bundesradio

Zwischen 15:30 und 20:30 Uhr läuft im Netz das alternative Bundesradio-Wahlstudio. Philip Banse und Tim Pritlove moderieren die Sendung und dahinter stecken eine Menge Menschen, die Spass und Lust auf ein reines Internetformat zur Bundestagswahl haben.

Darum gehts:

Wir blicken zurück auf den Wahlkampf im Web, schalten in ein Wahllokal und auf Wahlparties der Parteien. Im Studio diskutieren wir mit Bloggern, Politikern und Wissenschaftlern: Wie ist das Abschneiden der Piratenpartei zu beurteilen? Was bedeutet das Wahlergebnis für Themen wie Urheberrecht, Überwachung und Netzneutralität? Wie lässt sich mit Hilfe des Netzes politische Willensbildung organieren – jenseits der Parteien? Wie lassen sich Regeln finden für eine globale Internet-Gesellschaft – jenseits der Nationalstaaten?

Ich bin wohl zwischen 18:15 – 18:50 Uhr eingeplant, um die ersten Wahlergebnisse zu kommentieren und einen Ausblick zu geben, welche Netzpolitik wir in welcher Konsetallation in den nächsten vier Jahren zu erwarten haben.

Das Bundesradio-Wahlstudio kann man wahlweise als Audio- oder Video-Stream anschauen. Dazu gibt es einen IRC-Chat. Man kann auch ins Betahaus kommen und live zuschauen. Da gibts auch Internet.

(Da ich nach dem Bundesradio noch rüber zur ZDF-Sendung „Wahl im Web“ fahre und dort die letzten vier Jahre Bürgerrechtsabbau im Netz kommentiere, komme ich hier erstmal nicht zum bloggen. Wer aktuelle Nachrichten zur Wahl verfolgen will, ist daher besser mit dem Netzpolitik-Twitter-Kanal bedient.)

Beim Bundesradio gibt es auf jeden Fall eine Lange Liste an Gästen:

Markus Beckedahl, Netzpolitik.org und…

Robin Meyer-Lucht, Carta,
bewerten das Wahlergebnis aus netzpolitischer Perspektive

Niels Korte, CDU
Wie steht die Union zu Internetsperren, Urheberrecht und Netzneutralität?

Florian Bischof, Piratenpartei
bewertet das Wahlergebnis seiner Partei und erklärt, wohin die Piraten segeln

Jakob Augstein, Verleger des FREITAG und…

Peter Schink, verantwortlich für den Relaunch von Welt.de,
sprechen über die Rolle der Medien im Zeitalter der Netzpolitik

Franziska Heine, Initiatorin der Online-Petition gegen Netzsperren
zur Frage, wie Werkzeuge des Internets politische Teilhabe fördern

Frank Rieger, CCC
Überwachung, Datenschutz, Netz-Zensur – was Paranoiker über die neue Regierung wissen sollten

Falk Lüke, Blogger
zum Wahlkampf im Netz

Matthias Spielkamp, Autor bei irights.info
Wie muss das Urheberrecht renoviert werden?

Gregor Hackmack, Abgeordnetenwatch.de
erklärt, was eine Bundetags-API ist und wie der Staat transparenter wird

Martin Fehndrich, Wahlrecht.de
zu Überhangmandaten und einem fairen Wahlrecht

Eric Linhart, Universtät Kiel
Delphi-Börse – wer gewinnt die Wahl, wenn nur das Geld zählt?

Matthias Trénel, Zebralog
Wenn Bürger gemeinsam Gesetze schreiben – Politik machen jenseits der Parteien

Barbara von Schewick, Professor Stanford Law School
Gesetze ohne Staat – wie sich das globale Netz regeln lässt

Christian Heller, plomplom
kann mit einem OpenSource-Projekt mehr bewegen als im Ortsverein

8 Kommentare
Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden