Kunstaktion gegen Vorratsdatenspeicherung

Das ist ja nett: Wenn man statt einer Demonstration eine Kunstaktion macht, darf man das auch in der Bannmeile. StudentInnen aus Potsdam haben heute morgen vor dem Reichstag auf die Folgen der zunehmenden Überwachung hingewiesen, parallel zur Kabinettssitzung, wo die Vorratsdatenspeicherung abgesegnet wurde (mehr dazu in Kürze).

kunst-vs-vds-2.jpg

Auf den schwarzen T-Shirts steht übrigens“Stasi 2.0″, auf den roten „Der Staat weiß jetzt alles“.

kunst-vs-vds-1.jpg

kunst-vs-vds-3.jpg

Mehr Bilder gibt es hier, hier, hier und hier (hohe Auflösung, zip-Ordner 54,5MB), einen Bericht eines Teilnehmers hier.

Wir überwachen die Überwacher

WE FIGHT FOR YOUR DIGITAL RIGHTS

Wir kämpfen jeden Tag für digitale Grund- und Freiheitsrechte. Durch deine Spende sind wir dabei unabhängig und nicht auf Werbung, Tracking, Paywall oder Clickbaiting angewiesen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Mehr erfahren

Jetzt Spenden

7 Ergänzungen

  1. Ich denke unsere kleine Aktion gegen die Vorratsdatenspeicherung ist sehr gut gelungen. Wir haben uns vor dem Reichstag versammelt und die Menschen symbolisch mit Tags versehen. Denn diese werden uns in Zukunft allen angehängt und wir werden sie nie wieder los. […]

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.