Probleme mit Vorratsdatenspeicherung, Urheberrecht oder Softwarepatenten?

Probleme und/oder Sorgen in Verbindung mit EU-Richtlinien zu den Themen Vorratsdatenspeicherung, Jugendschutz, Biomtrischen Pässen, Urheberrecht, Softwarepatenten oder Industrie-Lobbyismus im Allgemeinen? Kein Problem, die EU-Kommission hört Dir zu. Zumindest theoretisch, denn es gibt jetzt ein Betroffenheitsforum für europaverdrossene Bürger: EU lädt europaverdrossene Bürger zum Gespräch ins Internet ein.

Die EU-Kommission reagiert mit dem Angebot auch auf die Ablehnung der EU-Verfassung in Frankreich und den Niederlanden im Jahr 2005. Die Kommission will besser die Rolle und die Vorteile der EU verdeutlichen. Es geht Wallström vor allem darum, das Vertrauen der EU-Bürger zurückzugewinnen.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

3 Ergänzungen

  1. Na super. Liebe EU-Leute, nur weil ihr ganz oft und laut sagt, wie toll ihr seid, muss ich das noch lange nicht glauben. Zeigen! Machen!

  2. Du musst links oben auf "Forum" klicken. Dahinter verbirgt sich ein Forum. Ob aus dem Forum auch ein Dialog wird, liegt bei der EU-Koimmission.

Ergänzungen sind geschlossen.