Datenschutz

Blockt Google Privacy Enhancing Tools?

Bei BoingBoing berichtet ein Leser über aktuelle Erfahrungen bei der Nutzung von Google als Suchmaschinen in Zusammenhang mit Anonymisierungstools: Google blocking privacy technology. Seit heute morgen soll es nur noch 403-Fehlermedlungen und folgenden Text geben:

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

„We’re sorry…

… but your query looks similar to automated requests from a computer virus or spyware application. To protect our users, we can’t process your request right now.

We’ll restore your access as quickly as possible, so try again soon. In the meantime, if you suspect that your computer or network has been infected, you might want to run a virus checker or spyware remover to make sure that your systems are free of viruses and other spurious software.

We apologize for the inconvenience, and hope we’ll see you again on Google.“

Ich kann gerade nicht verifizieren, ob diese Meldung auch in Deutschland bei der Nutzung von TOR, etc. auftritt. Sollte es sich aber herausstellen, dass an dem Vorwurf was dran ist, so ist das eine nicht akzeptable Herangehensweise von „Google – We are not evil“.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
12 Kommentare
  1. Ich route seit mehreren MOnaten alle meine Google-Zugriffe über Tor (foxyproxy+Tor+Privoxy). Ich habe diese Meldung in der Zeit noch nie erhalten. Ich kenne diese Meldung aber, da ich sie in den letzten Jahren 2-3 mal erhalten habe (also vor der Nutzung von Anonymisierungstools) – und da war es immer in Zusammenhang mit einem Wurm o.ä., und nach einiger Zeit ging es wieder.

    Klingt für mich als hätte da jemand falsche Schlüsse gezogen…

  2. In zehn Jahren wird es nicht mehr möglich sein, eine Suchmaschine anonym zu nutzen. Es spricht viel dafür, dass die Nutzung von Anonymisierungstools und auch von Verschlüsselungssoftware nach und nach kriminalisiert werden wird. Nicht Google ist böse, sondern wir sind es – zumindest potenziell und in den Augen der Regierung. Von der freien Kommunikation im Internet können wir mal unseren Enkeln erzählen; die werden Augen machen, was damals alles möglich war!

  3. Mit Tor funktioniert Google noch, ich würde aber trotzdem allen raten auf alternative Suchmaschinen auszuweichen. Auch das Firmenmotto kann daran wohl nichts ändern, Google IS evil!

  4. Siehe Tor Notes. Die gibt es schon seit einiger Weile. Betroffen sind wohl einzelne Tor Exit Nodes, deren Verbindungen Google – mit welchem Algorithmus auch immer – als Angriff interpretiert. Vielleicht schon deshalb, weil in einer bestimmten Zeitspanne mehrere Nutzer zugleich über den gleichen Exit Node zu Google kommen. Für Google ist das dann DoS ;) Aber generell blockt Google Tor nicht. Wenn man will oder wenn man meint, es wäre nötig, kann man Tor Anfragen (per Privoxy) zusätzlich über einen weiteren (unverfänglichen) Proxy zu Google weiterleiten lassen. Ansonsten kann ich mich Nitemeare nur anschließen – eine P2P basierte, freie Suchplattform wäre wünschenswert.

  5. Ich war und bin über einen transparenten Proxy von E-Plus „im“ Internet. In dieser Zeit kam mir eine ähnliche Google-Meldung auch ein paar Mal vor die Augen. Einmal ein paar Tage lang sehr häufig vor ca. 5 Monaten und dann noch einmal ein einziges Mal vor 2 Monaten. Seitdem jedoch nicht wieder.

    Die Meldung, die ich zu lesen bekam, war jedoch eine reine Warnmeldung und man konnte auf eine Schaltfläche klicken und die Suche wiederholen lassen. Die Nutzung von Google wurde also höchstens etwas behindert aber nicht verhindert.

    Ich meine, dass so Anfang 2006 herum was über diese von mir beschriebenen Google-Meldungen auch in der Presse (Heise.de?) zu lesen war, dass Google wohl mit irgendwelchen Angriffen zu kämpfen habe und deshalb viele/manche Nutzer seltsame Google-Meldungen bei Suchanfragen zu sehen bekämen.

    Dass Google aber jetzt anscheinend die Weiternutzung von Google für diese Nutzer verhindert, ist – egal aus welchem Grund – ein absolut starkes Stück. Tschüss Google! Hallo China-Liebling Yahoo! :-(

  6. Was bedeutet diese Mitteilung??
    Bad Request: Your client has issued a malformed or illegal request.
    Sie tauchte bei mir neulich erstmals unter der Benutzung von Firefox und dem Internet-Explorer auf. Ich konnte keine Sites mehr aufrufen… Was soll ich jetzt tun?

  7. Ob dieses Phänomen Google-typisch ist, wage ich zu bezweifeln. Solche Fehlermeldungen habe ich in den letzten zwei Jahren immer wieder bekommen; ein Muster konnte ich bisher nicht erkennen. Einzige Gemeinsamkeit: Es wird über meinen Proxy (Janaserver) gemault, der angeblich meinen Seitenrequest kompromittiert. Möglicherweise wird auch der vom Browser zurückgegebene ID-String ausgewertet – mein Browser sendet nur einen bissigen Kommentar zurück.

    Ich vermute mal, daß ich durch diesen Ausschluß zum Abschalten meines Proxys bewegt werden soll…

    Jürgen Becker
    Pfaffenhofen/Ilm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.