Was vom Tage übrig blieb: Babys, Bier und Besonnenheit

Mit Excel und Babyschlaf lassen sich ganz zauberhafte Decken stricken. Bier ist ein sehr netzpolitisches Thema, wir mussten uns nur ein bisschen anstrengen. Und: Keine Panik bei der nächsten Eilmeldung! Die besten Reste des Tages.

Der Berliner Fernsehturm in Regen
Dramatischer Regenfall nutzt offen gelassene Fenster aus! Hohe Schadensgefahr!

Berichterstattung über Sicherheitslücken: So sicher nicht (golem.de)
Schlimm! Gefährlich! Alle Systeme abschalten! Angst! So kommt man sich manchmal vor, wenn einen die nächste Sicherheitswarnung erreicht. Sebastian Grüner und Moritz Tremmel haben ein Plädoyer für mehr Besonnenheit geschrieben. Und verraten, wie sie entscheiden, über welche Sicherheitslücke sie berichten – oder auch nicht.

Babyschlaf visualisiert – als selbstgestrickte Schlafdecke (heise.de)
Was haben Babys, Excel, Schlaf, Webserver und Stricknadeln miteinander zu tun? Eigentlich nix, es sei denn, man macht ne Decke draus. Hätten wir auch gern, selbst ohne Baby.

Es ist internationaler Tag des Bieres (Twitter/@EU_Commission)
Ok, Bier und Netzpolitik ist vielleicht nicht ganz so einfach verknüpfbar. Aber wenn man sich anstrengt, gehts. Deshalb ein paar Digitalbier-Links: zum „Beer Fingerprinting“ mit KI (natürlich), zur allseits beliebten und gefürchteten Brauerei Oettinger (ähnlich wie bei der BILD: jeder weiß, wies schmeckt, aber keiner gibt zu, es zu trinken) aka „Top Company für digitale Talente“ und einer Erklärung, warum kostenloses WLAN den Moment kaputt macht, wenn die Hopfenkaltschorle angezapft wird – „Online samma!“

Jeden Tag bleiben im Chat der Redaktion zahlreiche Links und Themen liegen. Doch die sind viel zu spannend, um sie nicht zu teilen. Deswegen gibt es jetzt die Rubrik „Was vom Tage übrig blieb“, in der die Redakteurinnen und Redakteure gemeinschaftlich solche Links kuratieren und sie unter der Woche um 18 Uhr samt einem aktuellen Ausblick aus unserem Büro veröffentlichen. Wir freuen uns über weitere spannende Links und kurze Beschreibungen der verlinkten Inhalte, die ihr unter dieser Sammlung ergänzen könnt.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.