Warum wurde der BND-Präsident Schindler ausgetauscht?

Der Tagesspiegel fragt sich in seiner heutigen Ausgabe, warum der BND-Chef Schindler gerade gehen musste und durch Bruno Kahl ersetzt wird. Dabei wird eine These vertreten, die in der Redaktion heute Nachmittag die Stimmung gut angehoben hat: Von Seiten der Union habe es Befürchtungen gegeben, dass die Grünen in der nächsten Regierung sein könnten, und weil Schindler kurz vor der Pensionsgrenze stehe, sei er lieber vor möglichen Koalitionsverhandlungen ausgetauscht worden. Damit Claudia Roth nicht BND-Präsidentin wird.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Klingt etwas absurd, wurde aber so gedruckt:

Jedenfalls wurde für den BND das Schlimmste befürchtet, was sich zumindest die Union vorstellen kann: dass die Grünen bei Koalitionsverhandlungen den nächsten Chef des Auslandsnachrichtendienstes stellen wollen. „Zum Beispiel Konstantin von Notz“, sagt ein hochrangiger Insider. Notz ist Obmann der Grünen im NSA-Untersuchungsausschuss, in dem der BND wegen seiner Kooperation mit dem amerikanischen Nachrichtendienst NSA am Pranger steht. Der Insider holt Luft und nennt dann noch einen Namen. „Den Grünen wäre auch zuzutrauen, dass sie Claudia Roth an die Spitze des BND setzen wollen.“ Claudia Roth? Ist das nicht eine Schnapsidee? In Sicherheitskreisen lacht da niemand.

Wir könnten uns Claudia Roth auch besser als Chefin des Bundesamtes für Verfassungsschutz vorstellen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
26 Kommentare
  1. OK – wenn ich die Ableitungen richtig deute, dann verhindern wir mit einem Austausch von Maaßen dann also irgendwie, dass Martina Renner den Posten übernimmt.

    Und überhaupt: wo in der Republik müssen wir wen austauschen, um nachhaltig Helene Fischer zu verhindern?

  2. Ein Staatsbeamter kann jederzeit ohne Angabe von Gründen abberufen werden.

    Ich vermute eher, dass man im Kanzleramt Verlierer, die unter öffentlichem Druck stehen, und daher auch das Kanzleramt als Aufsichtsbehörde schlecht aussehen lässt, nicht mag. Von Beamten wird erwartet, dass sie Vollzug melden und nicht, dass sie für Gesprächsstoff sorgen oder gar Widerspruch leisten.

    Diese Form der Machtpolitik funktioniert auch in anderen Bereichen nach dem gleichen Prinzip: 1x abgelehnt, 1x widersprochen, und man ist draußen.

    1. @bekr
      D.h. sie suchen jemanden,oder haben jemanden gefunden,der noch weniger Rückgrat als Schindler hat,ein wahrhaft biologisches Wunder.

  3. … so absurd klingt das nicht … Schindler und Co. haben viel Schindluder getrieben … fast alles SPD (schwer politisch Angeschlagen) und Unionsklientel … da wird die Frage nach „frischem Wind“ beim BND lauter und bei einer bevorstehenden Pensionierung, werden Begehrlichkeiten nach mehr Macht, auch von den Grünen lauter … siehe Baden Württemberg … mehr Macht für Kretschmann, da muss auch ein Grüner einen Kompromiss mit der Opposition bzw. mit dem unterlegenen Koalitionspartner eingehen, nicht?

    1. … und die SPD hat jetzt Drei desaströse Landtagswahlen hinter sich!
      … es kommen noch Drei Landtagswahlen und dann … die Bundestagswahl!
      Etwas mehr als ein Jahr … da muss Zucker unters Volk!
      Das ist wie mit der Möhre und dem Esel … die Politik hängt die Möhre (Wahlversprechen) dem Esel (Bürger) etwas außerhalb seiner Reichweite (späterer Koalitionsvertrag siehe Grüne in Baden Württemberg) vor die Nase … damit der Esel in die Richtung rennt (die gewünschte etablierte Koalition), die die Politik gern hätte … der Esel wird dann (nach der Wahl) feststellen, das er die Möhre nicht bekommt!
      … aber bis dahin hat er (Esel/Bürger) schon seine „Arbeit“/Schuldigkeit getan!

  4. Die Grünen sind immer dann gegen Überwachung, wenn sie in der Opposition sind. Als Regierungspartei nicken sie hingegen alles ab, was die Schlapphüte wollen. Von denen können wir nicht viel erwarten.

  5. -zum Thema NSU … „Corellis“ Handy ist aufgetaucht … im April … voll mit hässlichen Bildern!
    -> http://mobil.n-tv.de/thema/nsu
    … und seit 4 Jahren lag es in einem Schrank … 4 Revisionen des Schrankes hatte es „Überstanden“, nun wurde es „plötzlich und unerwartet“ entdeckt!

    … hui …

    1. Guten Morgen Habo,

      schlecht geträumt? Noch nicht ausgeschlafen? Eh alles egal?
      Was bitte hat ein Asservat im Tresor des Verfassungsschutzes mit dem BND zu tun?

        1. … hmmmm, aber du hast es gelesen und Kommentiert!
          Was macht dir solche Angst, das du die Anderen Leser als „Esel“ bezeichnest?
          Denkst du, das die geneigten Leser nach deinem Kommentar, meine VT’s nicht mehr lesen?
          … oder hast du Angst davor, das sich nach weitergehenden Informationen auf die Suche machen?

          … allet Scheee (von Schön) … eine weitere VT’eee, nich?

      1. Hmmmm … ich hänge manchmal „Dinge“ zu einem Thema in einen Kommentar, die scheinbar in keinem Zusammenhang mit dem Hauptthema haben … Schindler wird Ausgetauscht … ich habe ja immernoch die Wahlen im Verdacht … aber was wäre, würde der NSU Skandal auch den BND beinhalten?
        … und auf dem Telefon wären die Beweise?
        Gewagt, zugegeben … aber wehe ich hätte Recht, dann könnte ich auf meinen Kommentar verweisen!
        Warum erst jetzt das Ding mit den Telefon?
        … hätte ich es im letzten Jahr gepostet, hätte ich ja keinen Link mit einer Meldung gehabt!
        … wäre ein wenig viel VT im letzten Jahr gewesen, oder?

        1. Gewagt, zugegeben … aber wehe ich hätte Recht, dann könnte ich auf meinen Kommentar verweisen!

          Vielen Dank, damit ist die persönliche Motivationslage hinreichend abgeklärt.

          Klar hingegen ist auch, dass Habo möglichst umfassend und oft seiner Fantasie freien Lauf gewähren muss, damit sein Geschäftsmodell aufgeht.

          Habo, schon mal überlegt, einen eigenen Blog aufzusetzen? Damit könntest Du selbst einmal berühmt werden.

          1. Ich strebe nicht wirklich nach Ruhm … höchstens nach Rum!
            … ich mache mir da eher eine Art sadistischen Spaß daraus!
            Glaube mir, ich habe schon recht oft einigen speziellen Leuten mit meinen „VT’s“ so in die Suppe gespuckt, das sie mich liebend gern in einen Wohnwagen, mit 70000€ versehen, stecken und dann diesen anzünden würden!
            … klar, nachdem ich mich mit einer Pumpgun erschossen hätte, wie diese beiden vom NSU!
            Die haben sich zuerst erschossen und danach den Wohnwagen angezündet, anstatt mit dem Geld zu verschwinden …

            Was ist z.B. bei einem Ding passiert?
            Nun … ich hatte (nicht nur eine!) eine VT so plastisch dargestellt, das sie die sehr teuren und langwierigen Vorbereitungen für dieses „Projekt“, aus Angst in die Tonne getreten haben!
            Diese Leute verzeihen das nicht wirklich … und sie gehen über Leichen!

          2. Klär mich mal bitte auf: Mir ist die „Motivationslage“ (ist das wieder Bullensprech?) nicht so klar. Deine „Motivationslage“ würde mich in dem Zusammenhang auch brennend interessieren.
            Für das von dir unterstellte „Geschäftsmodell“ stellen sich mir ähnliche Fragen.

          3. Ich stelle mir gerade vor, wie 3 Psychologen/Profiler versuchen meine Psyche zu ergründen!
            … Bewusstseinspaltung hat schon seine Vorteile!
            … eine zusätzliche sadistische Ader käme hinzu … sowie etwas Narzissmus und der legendäre Soziopat!

  6. @Habo
    Und den Größenwahn bitte nicht vergessen.
    Meine Oma würde Sie als netten Quatschkopp bezeichnen und die hat mehr auf´m Kasten
    als betriebsblinde Psychologen,Profiler.

    1. Mein Opa würde zu Habo sagen: Ein Kläffer, der an jeden Baum pisst.
      Der Typ nervt hier und macht aus netzpolitik.org seinen Habo-Blog.

      1. Siehst du wesendlich, das ich hier Sunny (Alias Reinhold?) antworte ist doch ein Zeugnis für Größenwahn oder die Behauptung, das es sich um Reinhold handelt?

        … und ja, ich liebe es jeden Baum zu markieren!
        … und es erfreut mich, das meine Kommentare Beachtung finden und anscheinend meine Posts anscheinend die Richtige Klientel ärgern!

  7. Also mal ehrlich: wie auf „habo“ herumgehackt wird, ist geradezu lächerlich, dürfte aber bei den „Jungs von der unsichtbaren Front“ gewiss mit Genus zur Kenntnis genommen werden.
    Immer zerstreitet euch, dann haben jene, denen wirklich auf die Finger gesehen werden musste, ihre Behördenruhe. Hat man sich mit dem NSU-Skandal bisschen eingehender befasst, begreift man eben, das Habos Verweis auf die dortigen Peinlichkeiten sehr wohl berechtigt ist; die Analogieen der dubiosen Geschehnisse der jüngeren Vergangenheit sind immerhin augenfällig genug. Wie war das doch gleich mit den USA? Der NSA als vermeintlich reiner Auslandsgeheimdienst hat mit der Beschattung der eigenen Staatsbürger gaaaar nichts zu tun. Und VS und BND natürlich nicht das mindeste.

    1. Ersteinmal … Danke!

      Ich errege bei einigen … Leuten … sehr viel Unbehagen, mit der Art, wie ich Kommentare schreibe … und das es Menschen lesen und nachdenken, ihre eigenen Schlüsse ziehen!
      … letzteres ist das Schlimmste für diese … Leute … es (Nachdenken und Schlüsse ziehen) macht aus Bürgern, Gefährder!

      Agitator?
      Agitatoren bedienen die Bedürfnisse von Konsumenten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.