Linkschleuder

Morgen in Berlin: Wikimedia stellt Lizenzhinweisgenerator für CC-Bilder vor

450px-Screenshot_Lizenzhinweisgenerator_FlughahnMorgen, am 19. Mai, stellt Wikimedia Deutschland in seinen Räumlichkeitn in Berlin den neuen Lizenzhinweisgenerator vor: ein Wikimedia-Tool zur sicheren Nachnutzung von Creative-Commons-Bildern. Der Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Im Rahmen des Geburtstagsjahres (15 Jahre Wikipedia!) präsentieren wir den Lizenzhinweisgenerator, der die Weiternutzung von CC-lizenzierten Bildern vereinfacht. Für alle Bilder, die auf Wikipedia oder Wikimedia Commons unter einer freien Lizenz verwendet werden, kann so der korrekte Lizenzhinweis erstellt werden. Dafür braucht man ab sofort nur den Link auf ein Bild in der Wikipedia bzw. Wikimedia Commons oder die URL eines Wikipedia-Artikels. Der Lizenzhinweisgenerator führt die Nutzerin oder den Nutzer dann anhand von wenigen Fragen Schritt für Schritt durch den Lizenzierungsprozess. Dabei werden die nötigen Lizenzinformationen automatisiert zusammengestellt, sodass auch juristischen Laien bei der Einhaltung der Lizenzpflichten geholfen wird.

John Weitzmann erläutert am 19.5. zunächst die 5 häufigsten Stolpersteine bei der Nachnutzung von Creative-Commons-lizenzierten Bildern. Dr. Till Jaeger, der den Lizenzhinweisgenerator mitentwickelt hat, und Jens Ohlig stellen im Anschluss das Tool vor und stehen für Fragen und Diskussionen dazu bereit.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
2 Kommentare
  1. Ich frag mich was daran den Titel “ Lizenz“ verdient. Stellt man etwas was einem urheberrechtllich selbst gehört freiwillig und selbst auf Wikipedia, dann verzichtet man durch die WIKI AGBs schlicht auf ALLE Möglichen Einschränkungen der Verbreitung und verzichtet auch auf jedem Anspruch der Vergütung. Völlig egal ob das Bild von der 4 Grundschulklasse genutzt und weiterverbreitet wird, oder zur Geldvermherung von Amazon oder Google etc. dient. oder Yahoo dies auf Bettwäsche und Tesstassen druckt. Der von WIKI sprachlich bewusst falsch eingesetzte Begriff „Lizenz“ Generatot dient nicht etwa dafür, den Urheber irgendwelche Kontrolle, oder gar „Lizenzabgeltung“ zu ermöglichen, sondern stellt nur einen Freibrief für die genannten Firmen und Umstände das, damit „do what the fuck they want “ zu machen. Solsollte man das auch nennen, ein DWTFYW Do waht the fuck you want Abtrete Generator.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.