#rp15: maschek.findet.europa

Die österreichische Kabarett-Gruppe maschek war zu Gast auf der vergangenen re:publica und hat sich in ihrer charmanten Art dem Thema Europa genähert. maschek macht Remix-Kabarett: Sie nehmen Video-Schnipsel und vertonen diese neu. TV-Bilder von Politikern bekommen auf einmal eine ganz neue Bedeutung. Das ist mitunter unglaublich lustig, so dass man Tränen in den Augen hat.

Vierzig Minuten Auftritt gibt es im Youtube-Kanal der re:publica:

Die Wiener Mediensatiriker sind mit ihren Synchro-Clips fester Bestandteil des österreichischen Fernsehens. Sie remixen unter dem Titel „maschek.redet.drüber“ aktuelle Fernsehbilder aus Politik, Kultur, Sport und Gesellschaft zu neuen kleinen Geschichten – um sie live vor Publikum zu synchronisieren. Für die #rp15 werden sich maschek unter dem Titel „maschek.findet.europa…“ in den audiovisuellen Kanälen der politischen Bühne Europas auf Spurensuche machen. Finden wir Europa … noch komisch?

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.