Grimme Online Award für netzpolitik.org – Das Video von der Preisverleihung

Auf den Gewinn eines Grimme-Online-Awards in der Kategorie Spezial hatten wir schon hingewiesen. Jetzt ist auch der Ausschnitt der Preisverleihung in Köln auf Youtube veröffentlich worden. Für uns war Kirsten Fiedler vor Ort, um den Preis abzuholen. Dort war sie genauso überrascht wie wir, was sie von der Preispatin zu hören bekam:

(Die ersten 3:20 Minuten kann man sich sparen, wenn man kein Fernsehen schaut. Die witzigste Stelle beginnt um 4:50).

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

7 Ergänzungen
  1. Ich habe mal eure Überschrift repariert:

    „Grimme Online Award für netzpolitik.org – Das Video von der Preisverleihung – Ich konnte gar nicht glauben, was ich ab 4:50 zu hören bekam“

  2. Wenn man schon einen Preis überreicht bekommt,
    muss man währenddessen auch schön geschmeidig in Urlaub fahren :)

    Was ihr passiert ist, muss erst jedem anderen der 82 Deutschen passieren.
    Ganz persönlich, ganz hautnah. Vorher geht nichts.

    Mätes

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.