Generell

Relaunch von Reiseführer WikiVoyage nach Fusion mit WikiTravel-Community

Wikivoyage-logo.svg

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Wenn der wiki-basierten Reiseführer WikiVoyage kommende Woche offiziell unter dem Dach der Wikimedia Foundation Einstand feiert, dann war das keine leichte Geburt. Grund für den Relaunch samt neuem Logo ist die Fusion oder besser Wiedervereinigung der Communities der beiden zuvor parallel und außerhalb der Wikimedia-Wikis betriebenen Plattformen Wikitravel und Wikivoyage. Den offiziellen Starttermin verkündete Wikipedia-Mitgründer Jimmy Wales im Rahmen eines Auftritts beim Colbert Report.

Das neue Logo ist das Ergebnis eines zweistufigen Designwettbewerbs (vgl. Stufe 1 und Stufe 2), über den gemeinsamen Namen wurde ebenfalls diskutiert und abgestimmt.

Zuvor hatte es aber sogar gerichtliche Auseinandersetzungen mit dem Betreiber und Inhaber der Marke Wikitravel, der Firma Internetbrands, gegeben. Diese hatte zwei WikiTravel-Autoren in Los Angeles wegen geschäftsschädigendem Verhalten verklagt. Dessen Community hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits größtenteils in Richtung Wikivoyage verabschiedet. 

Zumindest hinsichtlich der Übernahme von Inhalten aus beiden Reise-Wikis gab es keine rechtlichen Probleme, weil beide Vorgänger genauso wie das Wikimedia-Flaggschiff Wikipedia auf Creative-Commons-Lizenzen setzten. Wie bei allen übrigen Wikimedia-Wikis und im Unterschied zum weiterbestehenden Wikitravel wird auch Wikivoyage werbefrei sein.

Eine nette, wenn auch klar parteiische Visualisierung des gesamten Prozesses hat bereits im September vergangenen Jahres Jani Patokallio unter CC BY-SA erstellt:

Timeline_of_Wikitravel,_Wikivoyage,_and_Wikimedia_Travel

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
2 Kommentare
    1. Klar können Sie das, aber warum sollte jemand ein Wiki mit Werbung nutzen, wenn es genau den gleichen Inhalt auch werbefrei bei einem Schwesterprojekt der Wikipedia gibt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.