Datenschutz

10.000 Mitzeichner gegen die Vorratsdatenspeicherung

Die aktuelle Petition gegen die Vorratsdatenspeicherung hat heute die 10.000er Marke überschritten. Das ist noch zu toppen, toll wären 50.000 Mitzeichner, um ein Zeichen zu setzen. Mitzeichnen geht hier.

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
23 Kommentare
  1. Done.
    Wer kann sollte den Link in Foren, Twitter und Co weiterverbreiten – spread the message! Ich bekomme Zustände, wenn ich die Kommentare von Hr Uhl auf abgeordnetenwatch.de lese…

    1. ….wie Recht du hast.
      Sein Bundestagsmandat ist ohnehin nur der Austrag für einen gescheiterten KVR-Chef in München. Nachdem er sich im Innen-Ausschuß häufig genug blamiert hat, versucht er es nun auf der „rechten Schiene“, wie bei der CSU üblich………………….

  2. Done.

    Da müsste noch ein Null hinten ran. Ist zu schaffen.Bei ca. 82 Mio. Menschen sollte das doch möglich sein.

    Also: verbreiten, unterzeichnen, Piraten wählen.
    Die Angst der CDU vor den Piraten ist mit den Händen greifbar.

  3. Internetbeschneidungen sind Menschenrechtsverletzungen.

    Vollkommen egal, welche Straftat dahintersteckt. Ob ich ein Album
    sauge, ein Lied, oder Rufschädigung begehe. Vollkommen irrelevant.

    Schlimmer noch: Wenn nicht jedes einzelne mal, wenn man eine Datei
    herunterlädt (wie will man hier zwischen Bildern einer Seite und
    Downloads unterscheiden???) sich nicht jeder Mensch in Deutschland
    identifiziert, gibt es keine Beweise.

    Wenn also ein Anschluss beschnitten oder gekappt wird, nur aufgrund
    einer IP-Namens-Zuordnung dann könnte jeder bei jedem für eine solche Beschneidung sorgen, man bräuchte ja nur eine „illegale Datei“
    herunterladen.

    Oder man bastelt einen kleinen Wurm, der genau dies tut. Und schon
    wäre es nicht mehr möglich zwischen Recht und Unrecht zu
    unterscheiden. Oder hat Jemand einen noch besseren Vorschlag?

    Also ihr Content-Banausen: Vergesst es!

  4. WOW, Hut ab vor der Graphik!

    Es sieht so aus wie wenn die diggis tatsächlich das Potential zur Kampanienplatform haben. Zumindest die Grafikabteilung scheint gut besetzt zu sein.

      1. @Volker: Gute Idee, werden wir mal machen. Bisher haben wir nur Aufkleber (das Logo wie auf dem Bild rechts unten). Wenn Du frankierten Rückumschlag an unsere Adresse schickst, schicken wir Dir gerne Digiges & netzpolitik.org – Aufkleber zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.