Markus Majowski ist ein Fan

Der Onlinewahlkampf kann doch noch lustig werden. Neuester Beweis dafür ist bei CDU-TV zu finden. Ein mir bis eben unbekannter Schauspieler* namens Markus Majowski erklärt dort in schnellen Schnitten, einer wackeligen Kamera und mit einer überzeugenden Argumentation, warum er ein Fan von Angela Merkel ist. Das ist noch steigerungsfähig, aber schon mal ein guter Aufschlag:


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

* Muss nichts heißen, ich schaue nur keine Comedy-, Tanz- oder Koch-Shows im Fernsehen.

60 Kommentare
  1. Kommentar muss noch genemigt werden…

    Das sieht der CDU ähnlich…

    Kritik ist ja dort nicht gewünscht..

    Ist auf jeden falle eine peinliche Nummer…
    Naja ich denke die Kohle muss nur passen, dann macht ein Schauspieler alles…auch belanglses Zeug quatschen…

    Echt was zum fremdschämen…

  2. Markus Majowski als Werbefigur für Angie ….
    Wer sich für Discount Commedy hergibt, kennt wohl keine Scham.

    Ich würde mich jedenfalls alleine für die Behauptung schämen, die CDU sei eine spannende Partei.
    (Ausser er meint damit, man darf gespannt sein was sie als nächstes verbocken! )

    BTW : Was heißt Team ?

    toll
    ein
    anderer
    machts

    gruß

    Lupo

  3. Du hast das falsch verstanden:

    Blogs und Web2.0 – PR muss nach den Vorstellungen konservativer Wahlkämpfer in allen Aspekten amateurhaft daher kommen. Es ist in deren Augen vermutlich ein Zeichen von Authentizität, wenn der Schauspieler bei der Präsentation seiner Freizeit und seines politischen Engagements keinen Wert auf den formalen Rahmen und ein ansprechendes Äußeres legt.

    So ist es auch viel einfacher, diesen billigen Web-Journalismus von echtem Qualitätsjournalismus zu unterscheiden. Es würde mich nicht wundern, wenn die C*U bald fordert, dass es bei Web-Filmen eine mindestzahl an Wacklern geben muss, damit der Bürger eindeutig zwischen Web-/Freizeit- einerseits und Qualitätsjournalismus auf der anderen Seite unterscheiden kann ..

    Schon grottig – aber die Wähler werden es ignorieren, denn es geht um Ideologie.

    Grüße,
    Frank

  4. Brrrrrr, da wird einem echt ganz anders wenn man so ein gequatsche von einem Prominenten sieht.
    Aber für Geld tut der Mensch ja bekanntlich fast alles. Wahrscheinlich hat der sich noch nicht mal im Ansatz mit dem Parteiprogramm, oder auch den letzten Entscheidungen der C*U auseinandergesetzt bevor er zugesagt hat das zu machen. Vielleicht ist ihm die Partei ja auch von den Eltern anerzogen worden, dann kann er natürlich nix dafür…

  5. „Schade, dass er kein vorbestrafter Kinderschänder ist!“
    Ich finde es mies, dass man solche alten Geschichten ausgräbt. Und ich fände es auch nicht gut, wenn er für die „Richtigen“ Reklame machen würde.
    Allerdings halte ich solche Spots generell für lächerlich, egal von welcher Partei. Schauspieler oder Sportler mögen noch so gut sein, aber bezogen auf die Politik sind sie Bürger wie jeder andere.

  6. Zitat: „Er stieg nach einer Folge aus dem Frankfurter „Tatort“ aus, weil ihm die Drehbücher nicht gefielen. Er befürchtete, nur den Depp spielen zu sollen.“

    Da hilft wohl auch der Ausstieg aus dem „Tatort“ nichts…

  7. Hm… jetzt ist mir schlecht.
    Aber das „Argument“ mit dem Lachen finde ich klasse. Die CDU bringt mich auch oft zum Lachen… und das ist ja schließlich eine Herzensangelegenheit!

  8. Bei der CDU scheint es nur so von Webverstehern zu wimmeln. Mit großem Trara verkünden Sie ihr „Regierungsprogramm“ unter dem Motto „Wir haben die Kraft“.
    Da hätte man sich doch für paar Euro auch die passenden Internet-Adressen kaufen können.
    Nun aber leitet „wir-haben-die-kraft“ auf die Kraft der zwei Herzen, nämlich „doppelherz.de“.
    Und „wirhabendiekraft.de“ führt zu „hannelorekraft.de“, der Vorsitzenden der NRW-SPD, die gerade ihre Anwälte auf die „Ruhrbarone“ hetzte.
    Wir sehen also eine große Koalition der Netzverächter am Werkeln.

  9. Sehr toller Anti-Werbespot :)

    Keinerlei Argumente. Er findet Angela einfach toll.
    Ist ja auch einfach, bei den schweren unpopulären Sachen lässt die gute Frau Merkel ja ihren Ministern der Vortritt.
    Keine negativen Schlagzeilen gut und schön. Aber gute Schlagzeilen macht die Frau auch nicht. Macht die überhaupt irgendwas sinnvolles?

  10. @ Florian Watzmann:
    Ganz so doof ist die CDU doch nicht. Was soll sie mit der sperrigen Adresse „wir-haben-die-kraft.de“ mit oder ohne Bindestriche. Die CDU besitzt nämlich (mindestens) seit April 2007 die Domäne „regierungsprogramm.de“. Ganz schön clever!
    Sollte es 2013 eine Mehrheit für Rot, Grün und Röter geben, kann die CDU die Internet-Adresse teuer an Bundeskanzler Wowereit verkaufen.
    Ich tippe allerdings für 2013 auf ein Patt, das nur durch die Abgeordneten der Piratenpartei aufgelöst werden kann.

  11. OMG, gerade hatte ich mich selbst davon überzeugt, dass mich das zu erwartende Unter-20-Prozent-Debakel der „S“PD mehr als klammheimlich freuen wird – da taucht dann dieser Spot auf und ich denke nur: N E I N ! Bitte, ich will nicht, dass eine Partei, die sich auf diese Art beweihräuchern lässt, einen Wahlerfolg erzielt…Vollpfosten! Dumpfbacken! Dummschwätzer!

    Bitte bitte, ich will eine Pille, die mir hilft, die politische Misere in diesem Land einfach nicht mehr wahrzunehmen…

    Das ist doch nur ein schlechter Traum, oder?

    Oder?

  12. Ach wie süß, was hat ihm die JU dafür bezahlt?
    Vorgestern unterirdische Comedy im Privatfernsehen.
    Gestern Billigbratwurstwerbung.
    Heute Politische Empfehlungen.
    Morgen Bundeskanzler.

    Ich lach mich schlapp.

  13. Ich finde in diesem Clip wird die CDU wenigstens einmal umfassend beschrieben: Keine Argumente, 13 x „ich“, 5 x „mich“ und ganz klar eine mehrfache „Lachnummer“ ;-)

    Und endlich ist es auch bei mir angekommen: Die Hauptstadt von Deutschland ist Berlin.

    Weil’s so schön ist – für alle die kein Flash/Javascript können oder wollen – zum Nachlesen:

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Hallo, Mein Name ist Markus Majowski. Sie kennen mich als Schauspieler, Autor und Regisseur. Ich bin in Deutschland groß geworden. Ich lebe in Berlin, der Hauptstadt. Und ich bin seit einigen Jahren ein richtiger Fan geworden von Angela Merkel.

    Und ich habe in den letzten Jahren festgestellt, dass während der Regierungszeit von Andrea Merkel Deutschland einfach schöner geworden ist.

    Ich engagiere mich für eine politische Partei, weil ich Stellung beziehen möchte.

    Ich möchte das, was mir geschenkt wurde – Glück, Familie und Wohlstand mit anderen Teilen. Ich kann mich selber einbringen. Und ich kann eine Kanzlerin unterstützen, die ihr Handwerk versteht.

    Ich habe Angela Merkel nicht nur einmal auf einen Parteitag sprechen gehört. Sie hat mich beim letzten mal vier mal zum Lachen gebracht.

    Das finde ich sehr gut. Spricht mir aus dem Herzen. Humor ist eine Herzensangelegenheit.

    Die CDU vertritt eine Politik, die eindeutig auf soziales Engagement geht. Hilf den schwächeren, hilf den Menschen.

    Eine spannende Partei. Ich bin gerne dabei. Warum gerade bin ich im Team Deutschand engagiert? Hmmm – Beeindruckt mich total.

  14. Irgendwie ist das eine Beleidigung wenn sie dieses Video für Web 2.0 halten. Hat irgendjemand die .flv heruntergeladen? Dann könnte man ihnen mal zeigen was ein Mashup ist. Dieser Wahlkampf muss sabotiert werden.

  15. @45 und 46: Ich habe das Video mal gegene ine andere Verson ersetzt, die es auch zu finden gab. Keine Ahnung, warum das erste Video auf einmal privat ist. Wenn jemand die FLV-Datei hat und sonst nichts zu tun hat, kann man die Versionen ja mal vergleichen.

  16. Ich darf auf dem CDUTV-Knaller äh Kanal nicht schreiben, wird gelöscht. Naja, macht nix. Wollte nur sagen, der Majonowski oder wer das ist und wie der heisst, hat doch alles gesagt:Vier mal darf man lachen.
    Noch schöner ist dieses: Die CDU hat das Glück erfunden, denn das macht die CDU (laut Film).

  17. Man kann seine Politische meinung ja auch ändern.
    Und sich falsch verhalten kann man auch mal.

    Daher finde ich es unpassend mit Jahre alten sachen zu kommen.
    Man sollte anderen menschen auch respekt entgegen bringen.

    Sogar wenn sie sich für die CDU aussprechen.
    Wenn er damit leben kann für so eine Partei werbung zu machen ist das seine Sache.
    Wer die cdu aber aufgrund von Werbung wählt der hat eh ein Problem.

  18. große comedy!!!

    also ich bin ja der meinung, dass der majowski hier als doppelagent auftritt. dieses dünne, offensichtlich aufgesetzte geschwafel lässt für mich keinen anderen schluss zu, als dass es sich hier eindeutig um sarkassmus handeln muss! jeder mensch mit einem halbwegs funktionierenden verstand kann doch sowas nicht wirklich als WERBUNG verstehen.

    mein favorit: „…sie hat mich sogar vier mal zum lachen gebracht“ – geht mir ähnlich, aber sowas kann er doch nicht wirklich ernst (und gut) meinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.