Deutsche Bahn AG Konzernbetriebsvereinbarung IT

Bei Wikileaks findet sich die „Deutsche Bahn AG Konzernbetriebsvereinbarung IT“ (PDF) vom 19. Dezember 2007:

Das PDF Dokument beinhaltet die Deutsche Bahn AG Konzernbetriebsvereinbarung IT, und reguliert den Gebrauch von IT Resourcen durch Angestellte. Waehrend Angestellten der private Gebrauch der IT Resourcen hierueber gestattet wird, offenbart das Dokument auch bis zu welchem Detail Informationen zu diesem Gebrauch durch die Bahn gespeichert und ausgewertet werden. Das Dokument ist datiert vom 19. Dezember 2007 und stellt die zum Zeitpunkt der Veroeffentlichung bei WikiLeaks gueltige KBV dar.

Kennt sich hier jemand näöher mit Betriebsvereinbarungen aus? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die eMail- und Telefon – Kommunikation gerastert wurde?

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen. Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze jetzt unsere Arbeit mit einer Spende.

Jetzt spenden

Eine Ergänzung

  1. Da wikileak zur Zeit anscheinend Probleme hat, hat das Netzwerk IT die Vereinbarung inzwischen gespiegelt: http://www.netzwerkit.de/Members/jan/deutsche-bahn-kbvit.pdf

    Eine Gruppe von Bahnern hat einen ersten Kommentar dazu veröffentlicht: http://www.netzwerkit.de/projekte/standpunkt-gruppe/SP-Information/SP-INFO-09-09

    Die Vereinbarung bezieht Telefone nicht mit ein, aber aus ihr geht eindeutig hervor, dass sämtlicher E-Mail Verkehr (privat und dienstlich) mit Betrefzeile, Absender Empfänger und Datum protokolliert wird (§§ 5 und 6). Die Protokolle werden anschließend „Stichprobenartig“ ausgewertet. Im Rahmen der Auswertung wird ausdrücklich nach auffälligen Muster gesucht.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.