Demokratie

72 Stunden Countdown für Zensursula-ePetition

Der aktuelle Stand der ePetition „Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten“ sind 93248 Mitzeichner. Nachdem die erforderlichen 50.000 Mitzeichner zur Anhörung vor dem Petitionsausschuss in der Rekordzeit von unter vier Tagen geschafft worden sind, ist die nächste magische Zahl die 100.000er Marke. Am kommenden Mittwoch gibt es im Bundestag eine öffentliche Anhörung zur Zensursula-Debatte. Diese wird wieder Medienöffentlichkeit über das Netz heraus bringen.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Im Optimalfall haben wir bis dahin die 100.000er Marke geknackt, um unseren Protest gegen das Gesetzesvorhaben nochmal richtig zu artikulieren. Wir würden uns freuen, wenn alle Mitzeichner eine weitere Person in den kommenden Tagen motiviert bekommen, mit uns die Petition zu zeichnen. Das Ziel ist: 72 Stunden Countdown für +1! Argumente und Argumentationshilfen rund um die Netzsperren gibt es im Wiki des AK-Zensur.

Wie kann man mitmachen?

* Überzeugt mindestens eine weitere Person, bis Mittwoch die Petition mitzuzeichnen.
* Bloggt darüber und twittert den Aufruf weiter.
* Wir brauchen coole Banner und Widgets, um auf den Aufruf und die ePetition hinzuweisen. Werdet kreativ.
* Kontaktiere Bundestagsabgeordnete. Hier ist ein kleines How-To. Um die Kräfte zu bündeln: Im Moment eignet sich die SPD-Fraktion am Besten.
* Für die Petition kann man auch offline Stimmen sammeln und die Unterschriften einschicken. Die helfen uns zwar nicht bis Mittwoch für das Ziel der 100.000 Mitzeichner, aber die Petition läuft ja noch länger.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
76 Kommentare
  1. Wenns so einfach wäre :-(

    Viele bei denen ichs versucht habe meinen, dass sie nicht so auf „Kinderpornos stehen würden“, andere haben Angst um ihre privaten Daten :-(

    Naja, einen hab ich immerhin schon überzeugt :D

  2. Abgesehen davon, daß die Anzeige der Anzahl der Unterzeichner auf der Hauptseite mittlerweile um ca. 2.500 Stimmen von der Namensliste abweicht und das nicht mehr mit dem nicht so häufigen Update erklärt werden kann …

    … habe ich echt das Problem, daß, wen auch immer ich frage, derjenige jeweils schon gezeichnet hat. ;-)

    Gruß, Frosch

  3. @Jens (19): Für den 72h Marathon und das erreichen der nächsten magischen Zahl von 100k helfen uns die analogen Unterschriften nicht, weil es wahrscheinlich zu lange dauert, bis diese hingeschickt (gefaxt) und ausgewertet werden. Aber die Petition läuft ja noch ein paar Tage länger.

  4. „Unter Umständen ist die angezeigte Anzahl der Mitzeichner einer Petition in der Petitionsübersicht geringer als in der zugehörigen Mitzeichnerliste.
    Dieser Effekt tritt auf, da der in der Übersicht aufgeführte Wert nur in gewissen Zeitabständen aktualisiert wird, die Darstellung in der Mitzeichnerliste jedoch in Echtzeit erfolgt.“

    Das kann doch so gar nicht stimmen.
    Wann immer es aktualisiert wird (auf den neuszen Stand gebracht), es müsste dann die tatsächliche Mitzeichnerzahl auftauchen.
    und so ist es nicht. es hinkt einfach 2500 stimmen hinterher.

    96496 Mitzeichner bis jetzt :)
    Die 100 000 sind zu schaffen!

  5. Ach, wo sind die Zeiten hin, als es im Internet noch Initiativen gab wie „Netz gegen Kinderporno“ ? Damals (ist gut 10 Jahre her) getragen im Wesentlichen von heise.de und spiegel-online.

    Damals wurde Hirnschmalz der Netz-Nutzer darauf verwendet, gegen Kinderpornographie und deren Verbreitung vorzugehen.
    Jetzt begnügen sich 10-Tausende damit, gegen vermeintliche Zensur (Was hat das Unterbinden der Verbreitung von Kinderpornographie mit Zensur zu tun?) zu unterschreiben und unterstellen allen, die das differenzierter betrachten, Unkenntnis oder Böswilligkeit (siehe aktuelles Video zum Thema auf Spiegel-Online mit Doku der Angriffe auf Prof. Meindel
    http://www.spiegel.de/video/video-1002616.html)

    Tut mir leid, aber das hat mit Diskussionskultur nix mehr zu tun.
    -1

    mfg
    Stefan Hennewig

  6. von der Petitionsseite

    Wartungsarbeiten
    Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,
    aufgrund von Wartungsarbeiten steht Ihnen das E-Petitionssystem am Mittwoch, den 27.05.2009 ab 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr leider nicht zur Verfügung.
    Wir bitten um Ihr Verständnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.