Wechsel im Bereich Public Sector bei Microsoft Deutschland

Der ehemalige CDU-Politiker Wolfgang Branoner ist nicht mehr „Behördenbeauftragter“ bei Microsoft Deutschland. Er hat das Unternehmen im Sommer verlassen. Weiss vielleicht jemand wohin? Stattdessen ist jetzt Angelika Gifford als seine Nachfolgerin mit der Leitung des Geschäftsbereichs Public Sector betraut. Sie ist seit 14 Jahren bei Microsoft, war vorher schon kommissarisch nach dem Wechsel Branoners dafür zuständig und ist jetzt Teil der Geschäftsführung. Der Posten dient dazu, das Lobbying bei Öffentlichen Verwaltungen zu koordinieren und repräsentieren, die in den letzten Jahren vermehrt nach freien und offenen Alternativen Ausschau halten und immer öfter zu herstellerunabhängigen Infrastrukturen wechseln.

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen. Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze jetzt unsere Arbeit mit einer Spende.

Jetzt spenden

Eine Ergänzung

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.