Öffentlichkeit

USA: Blogger haben Journalistenrechte

Sehr erfreulich: Im Verfahren Apple vs. Unbekannt hat ein kalifornischer Richter Bloggern dieselben Rechte wie Journalisten zugesprochen. In dem Verfahren „Apple vs. Unbekannt“ wollte Apple gegen Blogs vorgehen, damit diese ihre Quellen offen legen. Mal schauen, wann in Deutschland mal ein solcher Fall wie entschieden wird. Heise berichtete darüber: Apple und die Pressefreiheit für Blogger.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Die Electronic Frontier Foundation kommentierte den Fall in einer Pressemitteilung: Huge Win for Online Journalists‘ Source Protection.

„Today’s decision is a victory for the rights of journalists, whether online or offline, and for the public at large,“ said EFF Staff Attorney Kurt Opsahl, who argued the case before the appeals court last month. „The court has upheld the strong protections for the free flow of information to the press, and from the press to the public.“
[…]
„In addition to being a free speech victory for every citizen reporter who uses the Internet to distribute news, today’s decision is a profound electronic privacy victory for everyone who uses email,“ said EFF Staff Attorney Kevin Bankston. „The court correctly found that under federal law, civil litigants can’t subpoena your stored email from your service provider.“

Interessant ist die Urteilsbegründung. Der Richter zitierte die Wikipedia insgesamt 11x.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar
  1. Wow, die EFF hat zu Abwechslung mal ein Gerichtsverfahren nicht in den Sand gesetzt. Respekt.

    Schade nur das es hier nicht um Blogger ging, sondern um Leute die damit (nicht wenig) Geld verdienen sich Geschäftsgeheimnisse zuspielen zu lassen. Auch wenn sie das (auch nur zum Teil) umgekehrt chronologisch auf ihrer Webseite sortieren, haben sie mit dem gemeinen Blogger trotzdem wenig gemein.

    Nur weil die EFF das Richtung Blogger "spinned", weil sich "Gerüchteseiten" weitaus schlechter anhört, sollten die richtigen Blogger und Journalisten nicht jegliches kritisches Hinterfragen ob es hier wirklich um Blogger und Blogs geht über Bord werfen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.