Wissen

GEMA vs. Youtube

Das war ja nur eine Frage der Zeit: Gema fordert YouTube-Gebühren von Google. Soll in der morgigen Handelsblatt-Ausgabe ausführlicher stehen. Die GEMA will in Verhandlungen mit Google eintreten, bis zu einer Entscheidung sollen erstmal alle Videos mit GEMA-lizenzierter Musik gelöscht werden.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Update: Hier ist der Original-Artikel vom Handelsblatt: Gema fordert Gebühren von Google.

7 Kommentare
  1. Klar, jetzt wo finanziell ordentlich was zu holen ist, springen sie alle auf den Zug auf.

    Würde YouTube mir gehören, ich würde den Spieß umdrehen und etwa der GEMA den Vertrieb der Werke über YouTube als Werbung in Rechnung stellen.

  2. Folgenden Brief schriab ich an die GEMA, habe allerdings bis heute noch keine Antwort.- :

    Vor einigen Tagen habe ich erfahren das die GEMA nicht vor Diebstahl zurückschreckt um finanziellen Profit zu erwirtschaften.Meine Partnerin ist schottischer Herkunft und professionelle Musikerin. In Deutschland allerdings muss Sie GEMA Gebühr bezahlen wenn Sie Lieder schottischer Herkunft z.B „Ae Fond Kiss“, „The Bonnie Lass of Fyvie“ ..und viele AndereDiese Werke sind Schottisches Erbe, Dies sind Lieder die schon von den Großeltern meiner Freundin gesungen wurden ohne das irgendwelche geldgierige Organisationen sich da eingemischt haben, und finanziellen Profit daraus schlagen wollten. Die Komponisten dieser schottischen traditioneller Lieder können sich natürlich nicht wehren da sie oft schon vor hunderten von Jahren verstorben sind.. Dies ist nach meiner Meinung Diebstahl des schottischen Erbe und Ich frage mich ob sich die GEMA nicht schämt auf diese Art und Weise Profit zu erwirtschaften es scheint die Gier der GEMA nach Profit steht vor jeglichem Moralischem Denken.

    Es ist mir bekannt das diese Musiktitel leicht umarrangiert werden und dann als GEMA registrierte Titel bei der GEMA eingetragen werden. Hier möchte ich, zum Vergleich, erwähnen das wenn jemand ein Fahrrad stiehlt und dann Dieses in einer anderen Farbe streicht dies noch lange nicht ein rechtmässig erworbenes Fahrrad ist.

    Weiterhin muss erwähnt werden das viele Live Musik Einzelveranstaltungen in Deutschland einfach nicht möglich sind aufgrund der überhohen GEMA Gebühren. Dies ist eine entscheidende Einschneidung in die Kultur dieses Landes. Wäre Dies so gewesen z.B. in den 60er Jahren in England oder USA gäbe es keine Beatles, Rolling Stones, Elvis Presley etc etc.

    Natürlich kann man jetzt argumentieren das Diese hier genannten Musiker/Bands Ihr Eigenes Material spielen, ja – das ist richtig, Aber erste Erfahrungen machten auch Diese Musiker beim Nachspielen bereits bekannter Musiktitel.

    Ich selbst arbeite professionell als Musiker und werde, nachdem was ich erst kürzlich erfahren habe mit meiner Band nur eigene Musik vortragen da ich in der glücklichen Lage bin Eigenes Material zu besitzen das GEMA pflichtiger Musik in keinster Weise nachsteht. Sollten Sie dann mit Ihrer sogenannten „Vermutungstheorie“ kommen sind Sie natürlich herzlich eingeladen solange Sie Eintritt in die jeweilige Veranstaltung bezahlen.

    Weiterhin ist mir bekannt geworden das die Profitgier der GEMA auch nicht vor Deutschlands Schulen haltmacht, nein, sogar Schulen sollen GEMA bezahlen wenn Diese im Unterricht nicht GEMA freie Musik verwenden wollen. Hier muss betont werden das natürlich die GEMA versucht das es kaum GEMA freie Musik gibt, der Diebstahl an schottisch traditioneller Musik beweist Dies.

    Dies ist bestimmt auch der Grund warum es sehr mangelt an Musik Unterricht in Deutschlands Schulen. Die Schulen können sich einfach die GEMA Gebühren nicht leisten.

    Es ist erwiesen das durch modernen Musikunterricht an Schulen die Jugendkriminalität stark vermindert wird, aber dies ist in Deutschland dank der GEMA leider nicht möglich.

    Natürlich benötigen Musiker/Komponisten etc „Copyright Protection“ aber nicht auf eine Art und Weise unter der Nachwuchsmusiker, Schulen,Veranstalter etc, und die ganze Kultur des Landes darunter leidet. Es ist ein großer Unterschied zwischen ordnungsgemäßer Coyright Protection und der uneingeschränkten Gier nach finanziellem Profit

    Es ist mir klar das Sie bereits Entschuldigungen und Gegenargumente für diese hier beschriebenen traurigen Tatsachen formuliert haben, 800 Millionen Umsatz pro Jahr ist Ihnen bestimmt Wichtiger als jegliche Moral oder dieses Schreiben.

  3. Die GEMA hat ja auch nicht alle Tassen im Schrank. Gestern kam mal wieder nen Bericht über die. Was alles unter die GEMA fällt ist echt unglaublich, selbst ein einfacher Fernseher in einer Kneipe oder ähnlichem kostet GEMA, weil da ja Musik rauskommt. Ich muss Eric zustimmen, die sind einfach nur geld geil, das ist die GEZ aber auch und deshalb zahlt man dann doppelt irwitzige Summen. Ich hoffe für Eric und seine Freundin, dass ihr euch gegen die GEMA durchsetzt, denn ein schöner kleiner Absatz der Regelungen der GEMA besagt, dass Musik von Künstlern die mehr als 70 Jahre Tod sind frei sind. Und bei alten Volksliedern ist diese Zahl wohl weit überschritten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.