RSS-feed für dieses Thema abonnieren

net-labels

Netaudio-Bar in Berlin

In Berlin öffnet bald die erste Netaudio-Bar mit garantiert freier Musik: „BreiPott„. Die Adresse ist Skalitzer Strasse 81 und die Eröffnungsparty ist am Samstag, den 14.

Phlow-Compilation: „Their Finest Hour Vol. 1“

Unter dem Motto „Best of Netlabels January 2008“ startet mit „Their Finest Hour Vol. 1“ eine neue Compilation-Serie mit freier Netlabel Musik auf Phlow.net. Geplant ist zukünftig, regelmässig jeden Monat eine neue Compilation zu veröffentlichen.

Thinner wird 100!

Herzlichen Glückwunsch: Das Netlabel Thinner hat das 100. Release zum Download ins Netz gestellt. [via]

Music 2.0 im Thinner-Blog

Das Netlabel Thinner.cc hat jetzt auch ein Blog und berichtet dort über „Music 2.0 – music industry and its deconcentrated future“. Empfehlenswerte Lektüre.

Netzpolitik-Podcast 052: Das Open-Source Film-Netlabel VEB Film Leipzig

Der Netzpolitik-Podcast Nummer 052 ist ein Interview mit Stefan Kluge vom Open-Source Film-Netlabel „VEB Film Leipzig„. In dem ca. 30 Minuten langen Gespräch geht es um die Geschichte des Netlabels, ihren ersten Film „Route 66„, den kommenden Film „Die letzte Droge„, ihre Motivation, Creative Commons – Lizenzen einzusetzen, wie und ob man mit einem Open Source Film Netlabel Geld verdienen kann und wie überhaupt das ganze Projekt funktioniert.

Freitag: Wie arbeitet ein Open-Source-Film-Netlabel?

Am kommenden Freitag Abend ist Stefan Kluge vom Open-Source-Film-Netlabel VEBFilm Leipzig zu Besuch im newthinking store. Gerade laufen die letzten Feinarbeiten für den ersten High Definition Open-Source-Film „Die letzte Droge„.

Dieses Wochenende: Netaudiofestival 2007 in Berlin

Dieses Wochenende findet das Netaudiofestival 2007 in Berlin statt. Unter dem Motto „Wake up and save the music“ finden von heute bis zum Sonntag im R.A.W.-Tempel in der Revaler Strasse 99 in Friedrichshain Diskussionen, Workshops, Networking und Parties statt.

Telepolis präsentiert Top 10 der Netzlabels

Telepolis braucht wohl mehr Klicks und präsentiert daher eine subjektive Liste von zehn Netlabels, die man mühevoll zusammenklicken muss: Telepolis Top 10 der Netzlabels. Kostenlose Musik gibt es überall im Netz – nicht nur als Stream auf MySpace und YouTube, sondern auch von Netlabels, bei denen man die häufig unter Creative-Commons-Lizenzen stehenden Stücke nicht erst mühsam konvertieren muss.

Relaunch von Pentagonik

Das Berliner Net-Label Pentagonik hat einen Relaunch gemacht. The netlabel and events make up the the core of Pentagonik. Musically we focus on various types of contemporary electronic club music.

Freie Musik: Morgen ist wieder Netlag Party in Berlin

Morgen Nacht gibt es wieder eine Netlag-Party mit garantiert freier Musik im RAW-Tempel in Berlin-Friedrichshain (Flyer1 / Flyer2). Der reguläre Flugpreis beträgt 8 Euro, für registrierte Netlag-Passagiere ermäßigt 6, und wer sich noch vor Mitternacht zum Check-in am Gate II des RAW-Geländes (Revaler Straße 99) einfindet, der bekommt weitere 2 Euro Ermäßigung auf den Ticketpreis.

Mitschnitt des 7. Berliner Webmontag

Hier ist ein Audiomitschnitt (MP3) des 7. Berliner Webmontag, der diese Woche bei uns im newthinking store stattfand. Die Beiträge waren: * newsride.org – Web-Demokratie-Plattform: “Newsride is a social community aimed at news junkies and politically interested surfers.” (Relaunched, Arash Yalpani) * Netlabels: Geschichte, Entwicklung und Blick in die Zukunft!

HAZ über Creative Commons und Netlabels

Die Hannoverische Allgemeine Zeitung (HAZ) berichtete am Wochenende über Creative Commons und Netlabels und zitierte mich in einem Artikel: Die Gema und die Creative-Commons-Lizenz: Das Entweder-oder-Problem Verwundert bin ich immer noch über die Annahme der GEMA, dass nur „Hobbymusiker“ CC-Lizenzen verwenden würde: Für den Pressesprecher der Gema, Hans-Herwig Gayer, liegt da der Knackpunkt: „Man muss sich entscheiden, ob man professionell oder im Hobbybereich Musik machen will.” Dies scheint eine endgültige Entscheidung.
Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden