NPP 199 Off The Record

Wie wir arbeiten in der Corona-Krise

Es herrscht Ausnahmezustand. Das hört man auch unserem Hintergrund-Podcast an, den wir improvisiert aufzeichnen mussten. Wie wir versuchen, in der Corona-Krise weiter unsere Berichterstattung und Gesundheit aufrecht zu erhalten, über die Auswertung von Standortdaten und analoge Meldewege via Fax sprechen wir in dieser Folge.

Logo unseres Off-the-Record-Podcasts
Off The Record – Der Hintergrund-Podcast von netzpolitik.org



Nichts ist derzeit, wie es vorher war. Das gilt auch für unsere redaktionelle Arbeit, die vor allem von zu Hause, vor allem improvisiert und unter erschwerten Bedingungen – Videokonferenzen, Sie wissen schon – stattfindet.

Auch diesem Hintergrundpodcast, der außerplanmäßig erscheint, hört man das an. Statt gemeinsam im Redaktionsstudio zeichnen wir ihn diesmal improvisiert via Skype auf, sorry vorab schonmal für die Klangqualität. Während Daniel und Markus seit zwei Wochen zu Hause vor dem Rechner sitzen und sich über die morgendliche Redaktionskonferenz via Jitsi freuen – endlich sieht man mal Gesichter! – sitzt Chris dieser Tage als fast einzige im Büro, weil zu Hause der fehlende Internetanschluss und kleine Kinder das Arbeiten erschweren.

Wir sprechen in dieser Ausgabe über unsere eigenen Versuche, mit der Situation umzugehen und zwei Recherchen aus der vergangenen Woche. Wir sind zwar keine Wissenschaftsjournalist:innen – und somit Laien, wenn es etwa um die Auswertung von medizinischen Studien geht. Aber viele der Aspekte der Krise fallen in unser Kern-Themengebiet: digitale Bürgerrechte. Markus fasst die Debatte um die Auswertung von Handy-Standort-Daten zusammen, mit denen man hofft, die Pandemie eindämmen und Kontakte von Infizierten besser verfolgen zu können. Was ist sinnvoll und angemessen? Gleichzeitig sind die einzigen Zahlen, die uns Aufschluss über die Wirksamkeit der Maßnahmen geben können, etwa den geltenden Kontaktverboten, derzeit kaum belastbar, weil die Gesundheitsämter nicht mit dem Melden hinterher kommen, wie eine Recherche von Daniel zeigt.

Bleibt zu Hause, wascht euch die Hände und hört Podcasts. Wir tun das auch.


Mit in dieser Folge: Daniel Laufer, Chris Köver, Markus Beckedahl.


Shownotes:


Der Podcast „Off The Record“ erscheint eigentlich immer am ersten Samstag des Monats (dies ist eine Ausnahme) und gibt Einblicke in den Maschinenraum unserer Redaktion. Welche aktuellen Themen haben wir begleitet, wie lief die Recherche ab und warum schauen wir auf eben diese Geschichten? „Off The Record“ ist Teil des Netzpolitik-Podcasts NPP und ist auf dem gleichen Feed zu abonnieren. Ihr könnt diese Folge des Podcasts auch als OGG herunterladen oder bei Spotify abonnieren.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.