Was vom Tage übrig blieb

Trollen, trauern, tracken

Eine Undercover-Recherche in einer polnischen Trollfabrik muss für die Journalistin ziemlich hart gewesen sein. Bestattungsplanung soll durch einen Online-Konfigurator leicht werden. Und Gesichtserkennung finden viele immer noch doof. Die besten Reste des Tages.

Himmel über Berlin
Gleich wie gestern: Das Wochenende beginnt düster CC-BY 4.0 netzpolitik.org

Start-up bietet Online-Konfiguration von Bestattungen an (futurezone.at)
Gestorben wird immer, hat die Oma schon gesagt. Sie meinte damit die überragende Job-Sicherheit von Bestattern. Aber was wäre die Digitalisierung, wenn sie nicht einfach noch mehr Jobs schaffen könnte? Daher gibt es jetzt ein Startup mit Bestattungskonfigurator. Wer für sich selbst vorfühlen möchte, kann das auch, aber erstmal nur für Österreich – dafür mit Option auf Donaubestattung.

Verdeckt in der Troll-Farm (Buzzfeed News)
Manchmal ist Recherche ganz schön schmerzhaft. Die Journalistin Katarzyna Pruszkiewicz hat ein halbes Jahr lang in einer polnischen Trollfabrik gearbeitet und dabei Leute beschimpft und gehetzt. Offenbar so gut, dass sie nach kurzer Zeit befördert wurde. Dafür hat sie exklusive Einblicke bekommen, in Zukunft dürfte es aber mit der Undercover-Recherche unter ihrem eigenen Namen schwierig werden.

The FBI is Tracking Our Faces in Secret. We’re Suing. (ACLU)
Bald könnten auch Recherchen mit eigenem Gesicht schwieriger werden. Jedenfalls will das FBI möglichst viele Menschen gut wiedererkennen. Dazu verfügt die Behörde über eine Datenbank mit mittlerweile über 640 Millionen Fotos, die sie zur biometrischen Gesichtserkennung benutzt. Die US-Bürgerrechtsorganisation ACLU verklagt das FBI nun auf Herausgabe aller Dokumente, die den Einsatz von Erkennungs-Software betreffen.

Jeden Tag bleiben im Chat der Redaktion zahlreiche Links und Themen liegen. Doch die sind viel zu spannend, um sie nicht zu teilen. Deswegen gibt es jetzt die Rubrik „Was vom Tage übrig blieb“, in der die Redakteurinnen und Redakteure gemeinschaftlich solche Links kuratieren und sie unter der Woche um 18 Uhr samt einem aktuellen Ausblick aus unserem Büro veröffentlichen. Wir freuen uns über weitere spannende Links und kurze Beschreibungen der verlinkten Inhalte, die ihr unter dieser Sammlung ergänzen könnt.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.