Dr. Drehmoment: Wir beantworten alle deine Fragen!

Bist du unsicher, ob dein Auspuff lang genug ist? Findest du einfach nicht den Schleif-Punkt? Und wohin mit dem alten Öl beim Ölwechsel? Wir helfen dir weiter!

Auch ohne Riesenauspuff kannst du Spaß hinterm Steuer haben. Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash.com Oscar Sutton

Dr. Drehmoment steht für kompetente Diesel-Aufklärung und Fahrzeugberatung und ist mit seinen Alleinstellungsmerkmalen weltweit einzigartig. Politisch und gesellschaftlich relevante Themen werden für die Zielgruppe ansprechend aufbereitet, die Haltung der Redaktion mit dem eindeutigen Bekenntnis zu Geschwindigkeit, PS-Stärke und freier Fahrt ist nicht nur auf die journalistische Verantwortung zurückzuführen, sondern liegt sozusagen in der DNA unseres Angebots. Bei uns kannst du alles fragen, was deinen Motor belastet.

Die Sache mit dem Schleif-Punkt!

Er verspricht Fahrspaß und Hochgenuss, wenn du ihn triffst: der Schleif-Punkt! Was genau es mit dem Hot-Spot der Kuppel-Kunst auf sich hat und wie er funktioniert, erfährst du bei uns:

Die sensible Zone ist bei jedem Fahrzeug woanders. Triffst du ihn souverän, ist dir eine spritzige Abfahrt von jeder Ampel garantiert. Doch viele haben Angst, genug Gas zu geben. Die Folge: Dein Wagen ruckelt beim Anfahren. Aber gibst du zu viel Gas, schießt dein vierrädriger Gefährte zu schnell vorwärts.

Taste dich langsam an den idealen Punkt voran, er liegt etwa auf der Hälfte des Kupplungswegs. Wenn du kurz davor bist, spürst du ihn durch ein wohliges Vibrieren im Fuß. Wenn du es einfach nicht schaffst, den Schleifpunkt zu finden, mach dir keine Sorgen: Fahrspaß ist auch ohne Schleifpunkt möglich. Elektroautos kommen ganz ohne Kupplung aus und garantieren dir trotzdem ein lustvolles Fahrerlebnis.

Ist mein Auspuff normal?

Wie groß muss der Umfang und die Länge eines Auspuffs sein? Wir beantworten eine der häufigsten Fragen von Autofahrerinnen an Dr. Drehmoment!

Du bist unsicher, ob dein Auspuff im Vergleich mit anderen groß genug ist? Ob er die richtige Größe hat, um eine gute Fahrerin sein zu können? Was ist die Durchschnittsgröße, die „normal“ für einen Auspuff ist?

Motorblock
Motorprobleme? Wir haben einen Rat für dich! Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash.com Garett Mizunaka

Die durchschnittliche Länge für das Endrohr eines Auspuffs beträgt bei modernen Autos 30 bis 50 Zentimeter, der Durchmesser im Durchschnitt 76 Millimeter. Der Durchschnitt ist jedoch nur das Ergebnis einer Rechenaufgabe und nicht die Größe, die ein Auspuff-Endrohr unbedingt haben sollte. Deshalb sind 25 Zentimeter Länge genauso normal wie 60. Das sogenannte „beste Stück“ kann von Auto zu Auto sehr unterschiedlich groß und dick sein.

Wie gut das Fahrerlebnis ist, hängt nicht von der Größe ab. Es gibt einige Jungs, die lieber einen kurzen, langen, dicken oder schmalen Auspuff bevorzugen. Damit es schön wird, kommt es auf das Gesamtpaket an: Der Sound und die Gefühle füreinander. Wenn dann beide so fahren, wie es für sie schön ist, kommt es auf ein paar Zentimeter mehr oder weniger überhaupt nicht an.

Wohin mit dem alten Öl beim Ölwechsel?

Wenn das erste Mal der Ölwechsel ansteht, fragen sich viele Jungs: „Wohin mit dem alten Öl?“ Hier gibt’s Antworten!

Eigentlich spielt das keine so große Rolle! Wohin das Öl fließt, ergibt sich oft spontan. Es sollte aber auf gar keinen Fall in die Umwelt gelangen!

Du willst Flecken auf dem Boden oder der Kleidung vermeiden? Dann fange dein altes Öl mit einem Trichter auf. Natürlich kannst du das Öl auch einfach in eine große Schale laufen lassen – immer vorausgesetzt natürlich, dass es nicht in die Umwelt tropft! Gelangt altes Öl auf deine Haut, wische es am besten sofort mit einem Tuch weg. Je nachdem wie groß dein Öltank ist, fällt es vielen schwer, das ganze Öl aufzufangen. Da ist es gut, schon vorher an das Gefäß zu denken und immer einen Trichter parat zu haben.

So kriegst du mehr Selbstbewusstsein hinterm Steuer!

Du möchtest deine Zurückhaltung überwinden? Mit diesen Tricks kommt das Selbstbewusstsein wie von selbst!

Du möchtest deine Freunde mit deinem neuen Flitzer beeindrucken? Trau dich, deine Lieblingskiste mit zu gemeinsamen Treffen zu bringen, auch wenn sie sich von den Autos deiner Freunde unterscheidet. Oder schlag doch mal am Wochenende eine Ausfahrt vor, die dir total Spaß machen würde, anstatt immer nur in den Autos der anderen mitzufahren.

Du wirst schnell merken, wie gut es sich anfühlt, auf den eigenen vier Rädern zu fahren. Nur Mut – du wirst sehen, dass das nicht nur bei dir selbst, sondern auch bei deinen Freunden super ankommen wird!

Dies ist ein Beitrag der Ausgabe zum 1. April 2019, Inhalte sind teilweise frei erfunden und unrichtig.

2 Ergänzungen
  1. Ich bin mir nicht sicher welche Art von Beitrag das ist. Zielgruppe: IT’ler ohne Grundverständnis vom Auto? Autotuner ohne Selbstbewusstsein?
    Kurz, der Sinn dieses Beitrags erschließt sich mir nicht und passt imho auch nciht zu Netzpolitik.org.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.