Neuland Internet – Breitbandausbau in Deutschland

CC-BY-NC-SA 2.0 Clintus McGintus

Der Youtube-Kanal Jäger & Sammler von Funk kommentiert den mangelhaften Breitbandausbau in Deutschland und hat dazu u. a. unseren Tomas Rudl interviewt: Neuland Internet – Breitbandausbau in Deutschland.

Internet für alle? Fehlanzeige! Schnelles Internet bleibt bis auf weiteres Neuland. Deutschland befindet sich auf Platz 25 im internationalen Netz-Geschwindigkeits-Ranking… hinter Rumänien und Bulgarien. Wie kann das sein?, fragt sich Friedemann Karig und spricht mit ‘Schmalband-Opfern’.

Und hier gibt’s eine längere Fassung des Interviews:

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

4 Ergänzungen
    1. Das nennt man „Derailing“. Manche Wahrheit über real existierende, rechts-konservative Politik ist so unangenehm, dass man in Scharen das Thema wechselt, um den emotionalen Faktor wieder aufs gewohnte Gleis zu setzen.

  1. Hallo Markus, liebes NP-Team,
    das Wichtigste zuerst: Ich lese regelmäßig eure Artikel. Ihr macht eine tolle Arbeit! Eine Sache, die ich in der ganzen Geschwindigkeitsdebatte seit längerem blöd finde, und leider nutzt du das selbe Zitat, ist der Vergleich mit Rumänien und Bulgarien. Sätze wie „sogar noch hinter Rumänien und Bulgarien“, haben m.E. hier nichts zu suchen und verkürzen die Debatte auf reines Benchmarking. Wir reden doch nicht über ein Sportturnier, oder? Die Ausgangssituation in den drei Ländern ist eine völlig andere. Außerdem: Was helfen dicke Bandbreiten, wenn sie nur von wenigen genutzt werden?

    1. Abgesehen davon, dass das ein Zitat aus Jäger & Sammler ist, teile ich das auch: Wir sind die mit Abstand größte und reichste Wirtschaftsnation innerhalb der Europäischen Union. Da ist es etwas beschämend, wenn wir bei der Zukunftstechnologie Glasfaser so weit hinten liegen. Insofern muss man das immer in Relation zu anderen Staaten bringen um zu erklären, dass das nicht vom Himmel gefallen ist. Das ist leider hausgemacht.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.