Linkschleuder

Zwei Apps mit Ortsdaten reichen, um einen Nutzer zu identifizieren

Two space-time trajectories with associated footprints in two domains.

Eine gemeinsame Studie von Columbia University und Google zeigt, dass zwei Apps wie Twitter und Instagram ausreichen, um Nutzer eindeutig zu identifizieren – egal ob sie unterschiedliche Pseudonyme benutzen. Das berichtet Science Daily.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

„Viele Leute möchten, dass sie nicht online identifiziert werden können“, sagt Augustin Chaintreau, einer der Autoren der Studie. „Wenn wir nun wissen, dass die Ortsdaten dich über all deine Accounts identifizierbar machen: Wie wirkt sich das auf das Verhalten aus?“

Das Forschungsteam wird die Ergebnisse der Studie heute auf der World Wide Web Conference in Montreal vorstellen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
25 Kommentare
    1. Nicht so einfach: SIM-Karte hat Seriennummer (IMSI) aber GSM-Apparat selbst hat auch eine (IMEI).
      Also das reine Einbuchen ins Netz reicht schon – diese Daten sind auch Gegenstand der VDS und werden von Telekomunternehmen als Goldgrube betrachtet (Netzpolitik berichtete).

      Locationdienste ausschalten ist also nur der 1. Schritt. Karten tauschen bringt weniger, als landläufig angenommen. Nur konsequenter Handyverzicht schafft volle Abhilfe. Schade.

    1. Frau Merkel hat doch schon öffentlich gesagt, das dies hier nicht mehr „ihr Volk“ ist, da es (wie die letzten Wahlen aufzeigten) nicht mehr so springt, wie sie es befielt!
      Also hat sie sich ein neues Volk gewählt … und es kommt und sie genießt die Dankbarkeit, bis sich „ihr Volk“ auch gegen sie stellen wird!
      … also, wir Deutschen sind der Dame nicht mehr genehm, kein Kadavergehorsam mehr da, keine Dankbarkeit für die geleisteten Dienste am Volk!
      Wir sind es doch, die „ihrem neuen Volk“ schaden zu fügen, nicht?
      Wir fragen doch, warum die Wirtschaft die neuen Billigarbeitskräfte (Merkeliten) aus Asylbewerbern zu besseren wirtschaftlicheren Konditionen beschäftigen dürfen, als einheimische Arbeitskräfte!
      Werfen Sie einen teuren Einheimischen raus, beschäftigen sie einen der neuen Merkelliten, der wird auch noch vom dummen Michel bezahlt!
      Ist auch gut für die Rente der deutschen … weil die Rentenkasse weniger auszahlen muss!
      … bleibt mehr für die Politikerpensionen bzw. Beratergehälter!

    2. > „Schaden von (!) deutschen Volk“

      Die Frage ist doch, der wer zum „Volk“ gehört. Ein Brauner, zumal er die Grammatik nicht beherrscht, gehört nicht ganz eindeutig nicht mehr dazu. Daher wird er vom Volk auch nicht gehört, möge er doch poltern, wie er es nur kann.

      1. Och weist du, bei mir fehlen auch hin und wieder Buchstaben, M und N werden durchaus verwechselt!
        Ich verlinke hier einmal öfters auf N-TV … und dort wurde zum Teil das Korrekturlesen stark vernachlässigt!
        Rechtschreibung und Grammatik wird auch heute nicht mehr so Gelehrt, wie vor 30 Jahren!
        Was mich wundert, da ich damals so geschrieben habe, wie sie es heute lehren!
        … nur musste ich noch umdenken!

    3. Für Merkel (westliche Kultur, was soll das sein?), und in gewisser Weise auch für Deutschland, hätte es gar nicht besser laufen können. Für den Edogwan ist das Verfahren wichtiger als Visafreiheit und EU Verhandlung zusammen, von diesen beiden Sachen hat er ja nicht wirklich was, die deutsche Regierung kann ihm jederzeit wenn er als Türsteher nicht gut tut damit drohen, das Verfahren einzustellen (weg mit 103), was eine gefährliche Stärkung der Opposition in T zur Folge hätte, was ein Schauspiel, wo der Humanitäre Imperativ für Böhmermann bleibt darf die SPD erklären.

      1. Zitat:Ҥ 103
        Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten

        (1) Wer ein ausländisches Staatsoberhaupt oder wer mit Beziehung auf ihre Stellung ein Mitglied einer ausländischen Regierung, das sich in amtlicher Eigenschaft im Inland aufhält, oder einen im Bundesgebiet beglaubigten Leiter einer ausländischen diplomatischen Vertretung beleidigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe, im Falle der verleumderischen Beleidigung mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

        (2) Ist die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen, so ist § 200 anzuwenden. Den Antrag auf Bekanntgabe der Verurteilung kann auch der Staatsanwalt stellen.“
        Quelle: https://dejure.org/gesetze/StGB/103.html

        Gedanken … zum § 103 … war der beleidigte (Erdo wie auch immer) in der BRD leiblich zugegen?
        Nein!
        … hat Bö sowieso zumindest einen Diplomaten, der sich hier in Germany aufhielt, beleidigt?
        Nein?

        Ja … warum wird er denn Angeklagt und … weswegen?
        … Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass das ZDF (Rechtsabteilung, Intendant uvm.) die Ausstrahlung ohne vorherige rechtliche Prüfung genehmigt hat!

        Naja, evtl. entspricht „das neue Volk“ nicht Kanzlerin Merkels Vorstellungen?
        … naja … zumindest … nicht alle auf einmal!
        … und Majestät Erdo sitzt am Durchflussregler!

        … und ab hier macht es wieder Sinn, bis nach den Wahlen, darf ihr neues Volk nicht in Deutschland ankommen!
        Warum?
        … nun … „das alte Volk“ könnte ja ihr das Misstrauen aussprechen, bevor „ihr neues Volk“ ihr huldigen kann bzw. darf!

        Wahnsinn?
        Naja … schon, aber wer weiß schon wie unsere Politiker denken?
        Ein Körnchen Wahrheit ist schon dabei … möchte ich behaupten Tun!

      2. Der Gedanke mit dem „neuen Volke“ ist anderen durchaus auch schon gekommen, allerdings dauerts noch ne Weile, bis sie wählen dürfen, außer natürlich man ändert da was am Wahl-/Einbürgerungsgesetz.

      3. … das mit dem Wahlrecht wird doch schon voran getrieben -> http://m.taz.de/!5216278;m/
        Rot/Schwarz muss nur das GG ändern, dann steht der Huldigung Merkels nix mehr im Wege!
        … dumm nur, wenn sich die deutschen Terroristen dazu durchringen sollten, von ihren Sesseln/Sofas am Wahlsonntag aufzustehen und zum Wählen zu gehen!
        Eine Intellektuelle Meisterleistung wäre es natürlich, das sich diese „Sofawähler“ vorher mit wichtigen Informationen versorgen könnten, damit die Wahlversprecher sie nicht von ihren Überlebensinstinkten ablenken …
        Wahlversprecher sind die Wahlprogramme, die … außer den Repressionen … nicht eingehalten werden!
        … das ist so wie Damals mit der Mehrwertsteuer:
        SPD 0%
        Union 2%

        Koalition aus Union und SPD -> 0% + 2% = 3%
        … Mehrwertsteuer? Ein klarer Wahlversprecher!

      4. Mal angenommen, die Mehrheit der in D wahlberechtigten Türkischstämmigen wären Erdogananhänger, dann würde das Verhalten (Wahlkampfhilfe für Egdo, Zuchthaus für Böhmermann) durchaus Sinn machen.

  1. Bitte mehr davon! Jedesmal, wenn ich ein fremdes Smartphone in dem Händen halte, ist die Ortung eingeschaltet … offenbar haben die Softwarehersteller genug „sinnvolle“ „Gründe“ für Dauerortung gefunden: Coupons im Vorbeispazieren, Erinnerungen beim Reingehen, jemanden in der Nähe finden. Und die Nutzer, denen typischerweise das Eingeben des ihrer Postleitzahl bei Maps zu umständlich ist, spielen mit. Wüsste gern, ob wegen der vielen „Vorteile“, Nagscreens, Faulheit oder Unwissenheit über das Ausschalten der Ortung.

  2. … man legt Bewusst Falsche Spuren … man hat ein Profil für den Alltag … fürs Politbüro und eines … für das Subversive Leben!
    Schizophrenie?
    Das brauchte man früher in der DDR und heute wieder!
    … noch Fragen?

    1. Das ist nun wirklich nicht bemerkenswert, wurde doch die BRD von der DDR integriert, da kann man hinschauen wo man will, an die Spitze, in den Innengeheimdienst, in die Ministerien, egal. Die SPD fordert jetzt scheinheilig die Abschaffung des Paragrafs 103 (nicht etwa 90 oder 90a), weil das nicht mehr zeitgemäß wäre, gleichzeitig bereitet die SPD gerade ein Sonderstrafrecht für Polizisten vor, dass also ein Bürger, der einen Polizist beleidigt härter bestraft wird als ein Polizist, der einen Bürger beleidigt, kommt einem auch bekannt vor.

      1. Humor ist, wenn man trotzdem Lacht! -> http://www.aphorismen.de/zitat/133867

        1990 wurden 16 Millionen Konsumenten integriert, wer weiß denn, wie viele Millionen subversive Schläfer man sich in diesen Staat geholt hat?
        … wieviele islamistische Terroristen? Ubs … die gab es Damals noch nicht!
        … naja Gefährder … die den Umsturz der regulären Regierung bewerkstelligt hat, z.B. durch innere Zersetzung und Aufwiegelung!
        … 2017 ist wieder so ein Jahr wie 1989, ein Wahljahr!
        … die Bevölkerung ist ruhig, zu ruhig!
        … auch lassen die drei Wahlen des Jahres 2016 nichts gutes Ahnen!

        Lassen wir uns überraschen, ob die Wahlen nicht für Ungültig erklärt werden, da das Ergebnis unseren Regierigen nicht gefällt?
        … oder sich die Menschen, wie 1989, angucken und sich sagen … „Kann das Wahlergebnis stimmen? Nein, das kann es nicht!“ … und alle die den Wahlen skeptisch gegenüber stehen, auf die Straße gehen?
        … und plötzlich aber auch alle auf der Straße stehen?
        Wunschdenken, klar!
        … aber es deckt sich anscheinend mit den Befürchtungen unserer Politiker, oder wie sind sonst die Gesetzesänderungen logisch zu erklären?
        … sie sind nur durch die politische Angst zu erklären, das ein herber Machtverlust sich ankündigt!
        … siehe SPD …

      2. > wurde doch die BRD von der DDR integriert, da kann man hinschauen wo man will, an die Spitze, in den Innengeheimdienst, in die Ministerien, egal.

        Da ist einer auf das Mainstream-Narrativ hereingefallen. Augen und Ohren auf, und Du bemerkst, dass die BRD in die DDR integriert wurde. Die Stasi hat sich den BND und Verfassungsschutz einverleibt und eine Blockflöte spielt Kanzlerin.

      3. @Samsung … weist du was wirklich im Ei-nigungsvertrag drin steht, ich meine den geheimen Teil … den das Volk nicht zu lesen bekommen sollte … auch Heute noch nicht!

        Was die Ei-nverleibung der BRD in die DDR angeht, könnte es ja für den Teilbereich Regierung und innere Sicherheit Gültigkeit haben!
        Beider Wirtschaftlichen Seite hat eben der Profit gesiegt, hier wurde die DDR Wirtschaft in die der BRD integriert, naja integriert ist zu viel gesagt, eliminiert ist hier besser ausgedrückt, denn die Wirtschaft West brauchte keine Konkurrenz im „eigenen Land“ … und Überkapazitäten wurden so recht gut relativiert …
        Der Höhepunkt war dann seitens Kanzler Schröder, der einem gewissen Despoten aus Russland 7,5 Milliarden Euro Altschulden der DDR erließ, die dieser Despot noch zu Zahlen gehabt hätte, also quasi die Rente der DDR-Bürger, aber hey … die 7,6 Milliarden Euro waren ja kein Geld!
        … sagte Putin … naja Banken hätten es als Harte Währung betrachtet und auch eingetrieben!
        -> http://m.welt.de/print-welt/article383598/Schroeder-erlaesst-Putin-7-1-Milliarden-Euro-Schulden.html
        … aber im Gegenzug hat sich Schröder ein Pöstchen bei der GAZPROM sichern lassen … aber hey … in Deutschland gibt es ja keine Bestechung, so man die Fristen für die Auszahlung einhält, nicht?

      4. > also quasi die Rente der DDR-Bürger, aber hey … die 7,6 Milliarden Euro waren ja kein Geld!

        und dazu kommt der Griff in die Rentenkasse West. Daraus wurden die „Einigungskosten“ bestritten. Ein vergessener Grund, weshalb die die West-Rentner jahrzehntelang effektive Kürzungen hinnehmen mussten.

        Nach der Aufarbeitung der Nazi-Zeit im Westen stünde jetzt eigentlich die Aufarbeitung der Wiedervereinigungs-Kriminalität der Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben an und der organisierten Wirtschaftskriminalität nach der Wendezeit.

        Doch die Zahlen aus dieser Zeit verblassen gegen die astronomischen Summen der nicht enden wollenden Euro-Krise. Super-Mario kreist mit dem Helikopter über den Banken und wirft Säckeweise frisches Geld heraus.

        Da kommt es doch zur rechten Zeit, dass alle Augen auf Jan Böhmermann schauern. Licht aus fürs Volk, Spot an für den Erdowahn. Böhmermann ist jetzt populärer als Merkel. Was jetzt noch fehlt, wäre die Direktwahl Böhmermanns zum Kanzler der Bundesrepublik Deutschland. Böhmermann als Kanzler täte den bilateralen Beziehungen zur Türkei richtig gut.

      5. n einem Facebook-Post, der sich an die „lieben Fans des Neo Magazin Royale“ wendet, erklärt der potentielle Kanzlerkandidat Jan Böhmermann, seiner Redaktion sei es in den vergangenen zwei Wochen gelungen, die drei „Presse-Levels“ „Politik, Feuilleton und Boulevard“ einmal durchzuspielen. Deshalb habe er sich nun entschlossen, „eine kleine Fernsehpause einzulegen, damit sich die hiesige Öffentlichkeit und das Internet mal wieder auf die wirklich wichtigen Dinge wie die Flüchtlingskrise, Katzenvideos oder das Liebesleben von Sophia Thomalla konzentrieren kann“.>/blockquote>

      6. Deswegen ja auch mein Kommentar weiter Oben mit dem § 103 … eine Blendgranate fürs Volk!
        (Volk … klingt immer etwas Komisch, Bürger klingt etwas zu … Individuell!)
        Mal sehen, was dieser Blendgranate folgt bzw. darin „Verschwinden“ soll!
        Also, Augen auf!

      7. Politische Blendgranaten erkennt man vorrangig daran, das in der Bevölkerung eine große Empörung/Euphorie generiert wird … wie beim Meldegesetz …
        Im Schatten dieser Empörung/Euphorie (politische Blendgranate) wird der „Gesetzfindungs- und Durchführungsprozess, in einer Rekordzeit durchgeführt und nachträgliche „Verbesserungen“ (Streichung z.B. der Einwilligungsregel) implementiert, am besten noch in einer Nacht und Nebel Sitzung, „Beschlossen“ bzw. durchgejagt!
        -> http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-843628.html
        -> http://www.sueddeutsche.de/politik/uebereilte-bundestagsabstimmung-zum-melderecht-unter-dem-radar-der-oeffentlichkeit-1.1406738

        … hier muss man wirklich einen „Gefährder“ im Bundestag haben, der über diese „Gesetzfindungsprozesse“ einen Überblick hat … einen solchen Gefährder (Terroristen) zu finden und mit ihm eine terroristische Vereinigung zu Bilden, ist eben eine Aufgabe für die investiativ tätigen Journalisten … ähhh … investigativ tätig werdenden Terroristen!

  3. Hier nochmal zum Thema, wer einen Browser sein Eigen nennt, kann sofort Identifiziert werden!
    Der Check von JonDonym bringt es an den Tag!
    -> http://ipcheck.info/
    Also … was braucht ein Dienst zwei Apps?
    Jede einzelne App wird eine Kennung (unique ID), wie ein Browser haben!
    … und selbst der sicherste Firefox Plappert ohne Ende!
    … da ist schon etwas Headermanipulation nötig …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.