Linkschleuder

Mausrede des Tages: Vera Lengsfeld

Da es in letzter Zeit ja doch häufiger vorkommt, sehen wir uns gezwungen, die „Mausrede des Tages“ ab jetzt mit dem „Goldenen Storch“ zu prämieren. Die Ex-Bürgerrechtlerin, Ex-Grüne und Immer-noch-CDU-Frau Vera Lengsfeld postete heute Morgen auf Facebook:

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

mausrede-vera-lengsfeld

Den „Goldenen Storch“ gibt es nicht für die Tatsache, sich bei einem Terroranschlag ausgerechnet bei der rechtspopulistischen österreichischen Krone zu informieren, sondern für diese Ausrede, die sie nach der Löschung des Posts dem Tagesspiegel auftischte:

Sie habe lediglich einen Artikel der österreichischen „Kronen-Zeitung“ zum Terror in Brüssel teilen wollen, „aus Versehen“ aber auch die Kommentierung einer anderen Facebook-Nutzerin mit verbreitet.

Die Ausrede ist technisch gesehen Quatsch, denn ein Post wie der von Lengsfeld erfordert mindestens ein Kopieren und Einfügen. Darüber hinaus muss man bei Facebook vor dem Posten noch einmal bestätigen, dass man wirklich posten will. Das sollte doch für eine Publizistin nicht zuviel verlangt sein.

Mittlerweile ist übrigens Lengsfelds Facebook-Seite nicht mehr erreichbar.

Update:
Lengsfelds Facebook-Seite ist wieder da.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
53 Kommentare
  1. Ach Vera gib doch einfach zu, dass du Islamophob bist, ehrlich währt doch am längsten. ( ͡° ͜ʖ ͡°)
    Erst hetzen, dann denken und auf einmal ist die Maus ausgerutscht, welch Fauxpas.

    1. Die Frau scheint verwirrt. Jedoch reicht leider ein Blick in die zahlreichen islamischen Länder um zu erkennen das es zum gesunden Menschenverstand gehört Islamophob zu sein.

      Wer das anders sieht schätzt unsere Werte wie Offenheit, Vielfältigkeit, Gleichstellung, Religionsfreiheit, Demokratie, Freiheit nicht.

      Viele Grüße

      1. Genauso gut könnten Sie schreiben: Wer anderer Meinung ist, ist ein Arsch – käme aufs Gleiche heraus und zeigt, wie wenig Sie eigentlich wirklich von Demokratie verstehen.

      2. Lieber Ulrich, was du „verwirrt“ nennst, das ist die innere Logik unserer politischen Führung … nur eben mal auf den „Punkt“ gebracht!
        Diese Frau bedankt sich wirklich dafür, das war keine Ironie!
        Dumm nur, das der Dank in die Öffentlichkeit gelangt ist …

      3. „Wer das anders sieht, wird erschossen.“
        Dass man bei so einm Post echt glaubt, auf der „richtigen“ oder „gerechten“ Seite zu sein …

      4. Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass Ihrer bereits ausgesetzt hat.
        Ich stehe selbstverständlich für unsere demokratischen Werte und dazu zählt auch eine vorurteilsfreie Religionsausübung ohne von Besorgten Bürgern wie Ihnen in eine Schublade gesteckt zu werden. Einigen läuft der Geifer schon aus den Mundwinkeln wenn sie vom Untergang unserer christlichen Gesellschaft schwadronieren. Das aktuelle Chaos im Orient wurde nicht durch Muslime ausgelöst sondern durch westliche Bomben. Das sollten Sie sich noch mal genau vor Augen halten.

      5. Für Religionen und Weltanschauungen gelten die gleichen Grenzen der Meinungsfreiheit, religiös motivierter Hass ist nicht schützenswerter als weltanschaulicher.

    2. „Gelobt sei A. M., die Warmherzige, die Vorausschauende.“ Na ein größeres Lob gibts doch gar nicht. „Sie hat alles dafür getan, dass der Terror in Europa Fuß fassen kann“ Kann man so sehen, muss man aber nicht. „und seine Söhne“ Hier spricht das Unterbewusstsein. „hier die eigene Zukunft von einer gestörten Welt verwirklichen können.“ Hm. Welche Aversion hat man eigentlich, wenn man in einer Gesellschaft mit ausgeglichenem Geschlechterverhältnis leben will …

    3. Wer nicht sehen kann oder will, dass die wachsende Zuwanderung und christlich/westliche Anbiederung an den Islam und die stetig zunehmenden Terroranschläge im Westen miteinander im Zusammenhang stehen ist wirklichkeitsophob. Wer den Nationalen Sozialismus oder die (pseudo)christlichen Kreuzzüge kritisiert, ist ja auch nicht „nationalsozialismusophob oder katholizismophop“ (oder was für eine blödsinnige pseudowissenschaftliche Diagnose sich die Meinungsmacher noch ausdenken werden). Deswegen sind Moslems keine „minderwertigen“ Menschen, aber sie stehen unter der politischen und geistlichen Leitung von gefährlichen Führern, die vorgeben, im Namen Gottes ewigkeitswertige Weisungen zu geben. Als Beweis für ihre „Gottesherrschaft“ ziehen sie ein Buch heran, das sich als das Wort Gottes ausgibt, welches jedoch aus der Bibel lediglich kopiert und dortige Aussagen verdreht hat. So ist z.B. in der Bibel der Teufel der „listigste von allen“ – im Koran ist Allah der listigste von allen. List und Tücke sind im Koran „positive“ Werte, während die Bibel „Aufrichtigkeit und Wahrhaftigkeit“ als göttliche Charakerteigenschaften ausweist und List und Tücke scharf verurteilt. Dasselbe Problem gab es vor der Reformation und Übersetzung der Bibel in der mittelalterlichen christlichen Welt. Verlogene Führer nahmen das Wort Gottes und verdrehten alles, was darin stand und hielten im Namen Gottes Menschen für ihre eigenen Zwecke geistig gefangen und brachten sie sogar dazu im Namen Gottes zu töten. Dasselbe geschah unter Hitler, den man als „göttliche Vorhersehung“ zelebrierte. Die Kommunisten/Sozialisten machen es letztendlich genauso, indem sie eine Ideologie verbreiten, die dazu führt, dass Menschen ihren Mitmenschen die widerlichsten Dinge antun können und sich dann selbst noch als gute oder sogar bessere Menschen fühlen können. Deswegen sind alle darauf rein gefallenen Menschen keine schlechteren Menschen und manche sind zu mehr, andere zu weniger Widerlichkeiten bereit, aber wieso sollen wir uns freiwillig Menschen ins Land holen, die behaupten der „Islam“ sei eine friedliche Religion oder der Katholizismus stünde für die wahre Art dem Christus nachzufolgen oder die meinen Hitler habe super Ideen gehabt oder die meinen, es sei eben „damals gültiges Recht“ gewesen, Staatsfeinde der DDR zu schikanieren, zu foltern und zu töten, also gibt es auch keinen Grund für Reue oder Abbitte? Man könnte hier noch einige mehr aufzählen, wie z.B. Scientologen oder Satanisten u.a. . Es mag sein, dass es jede Menge Deutsche (mit oder ohne Migrationshintergrund) gibt, die solche Dinge glauben oder damit sympathisieren – eine Herausforderung an unsere Sicherheitskräfte und Geheimdienste. Sich jedoch freiwillig und ohne Zwang solchen Ideologien durch Zuwanderung Nachwuchs zu bescheren, hat mit Humanität nichts zu tun, sondern ist schlicht vollkommen verantwortungslos. Wenn unsere Landsleute vor den angeblich „besseren antifaschistischen Deutschen“ geflohen und zu uns in den Westen gekommen sind, wurden sie aufs intensivste geheimdienstlich gecheckt. Dennoch dürften es genug doppelzüngige Leute geschafft haben, eine Lauterkeit vorzutäuschen, die nicht den Realitäten entsprach. Trotzdem freue ich mich über jeden, der es geschafft hat, dem Unrechtstaat zu entkommen. Menschen aus anderen Ländern, die auf diese Art und Weise verfolgt werden, sollten ebenso bei uns Schutz finden, aber bitte nur nach einer vergleichbaren Überprüfung und nicht komplett ohne Pass und mittels „Durchwinken“ an der Grenze. Und was die Integration angeht: Mohammed Atta war meines Wissens nach sehr gut integriert. Niemand hat geahnt, dass er einmal tausenden Menschen den Tod bringen würde. Ihn bzw. seine Familie nach Deutschland immigrieren zu lassen, war also mit Sicherheit nicht „human“, sondern hat sich am 11.09.2001 als verantwortungslos heraus gestellt.

      1. Immerhin, es passt ja, dass jetzt aufrichtige und wahrhaftige Bibelexperten die Frau Lengsfeld verteidigen. Die Bibel ist übrigens auch „kopiert“, von vorne bis hinten, aber egal… Hauptsache wir können weiter ganz ohne List und Tücke liebevoll konstruierte Drohnen fliegen lassen, den einen oder anderen Fehlschuss großzügig verschweigen und hinterhältige Datenkopierer wie Chelsea Manning lebenslänglich in den Knast bringen. Collateral Murder ist kein Terror! Das ist ein Unterschied, so groß wie zwischen der Religion Gottes und des Teufels! – Amen.

      2. Die Terroranschläge in Europa sind eher als Dankeschön für die Interventionen in der ganzen orientalischen Welt zu sehen. Frankreich z.B. bombt mit wo immer sie können, es wundert mich daher nicht, dass die auch Ziel von Anschlängen waren.

      3. Für Ru gibts keinen offenen Zugang zum Mittelmeer, Syrien ist für Ru geostrategisch alternativlos, Guugle schreibt für Washington eine App, um Assad besser stürzen zu können (golem via rivva), Puter bombt, der Terrorist auch.

      4. Wie sagt Kriegsveteranin Jackie Sharp in „House of Cards“ so schön: „Ich habe ganze Dörfer verschwinden sehen, als hätten sie nie existiert. – Ich ziehe es vor, nicht darüber zu sprechen.“

        Und mit Frau Clinton rollt schon das nächste Grinsemonstrum heran, das für ihre ausgezeichneten Beziehungen zum „militärisch-industriellen Komplex“ (= möglichst viel Kohle machen mit möglichst viele Bomben schmeißen) bekannt ist… wird ziemlich schwer, in absehbarer Zeit aus dieser Nummer wieder rauszukommen.

  2. Naja. Vermutlich hatte sie eine schwere Kindheit. Falls nicht, gibt es sicher einen anderen Grund für eine so dämliche Aussage und anschließende Ausrede…Junge, Junge, Junge…

  3. Bitte geben Sie Ihe Bundesverdinetskreuz zurück. An solch einem Tag eine solche unwürdige Kommentierung zu hinterlassen. Es ist beschämend.

  4. Die Frau Lengsfeld geht mir schon lange lauf den Keks. Sie weiß alles besser. Dabei ist ihr einziger Verdienst gewesen, dass ihr man sie bei der Stasi verpfiffen hat. Darauf reitet sie heute noch herum. Ansonsten sieht man, was sie da angerichtet hat und es ist gut, dass die CDU sie nicht mehr hat kandidieren lassen. Sie wäre eine Fehlbesetzung.

      1. Lächerlich, was Lengsfeld (ex Wollenberger) da mal wieder raushaut. Erst „Bündnis 90“, dann – da waren die subjektiven Karriereaussichten vielfach lukrativer – CDU- Kader, jetzt an „Mutti“ rummäkeln. Scheint sich wohl immer noch einzubilden, ernst genommen zu werden.

  5. Vera Lengsfeld ist übrigens auch in der Recherche nicht sattelfest. Die „taz“ hatte mal ne nette Satire über die „Antifa GmbH“ und den „Antifa e.V.“, die linken Demonstranten Geld fürs Demonstrieren bezahlen und über verschlungene Wege von einem Berliner Ministerium finanziert werden. Die Frankfurter CDU-MdB Erika Steinbach hat dies irgendwie aufgeschnappt, für wahr befunden und dies auch öffentlich kundgetan. Und so ist es wahrscheinlich auch zu Frau Lengsfeld gewandert. Ihre ihr eigene Wahrnehmung der politischen Welt kann man in diesem Video schön sehen: https://www.youtube.com/watch?v=hSau3P5lnmI

  6. Vielleicht lesen einige der Kommentatoren mal die Beiträge von Vera Lengsfeld. Da stecken einige unbequeme Bearbeiten drin.
    Ich hatte übrigens als ehemaliger Linker nichts übrig für Frau Lengsfeld, welche schnell bei der CDU unter gekrochen ist. Mittlerweile bin ich gefühlt dermaßen konservativ, dass mir Frau Lengsfeld wieder näher kommt als alle heuchelnden Napfsülzen. Häme über die Gegner der Willkommenskultur ausgießen geht immer, aber wehe es kommentiert mal jemand mit Galgenhumor den absehbaren Untergang unserer Kultur!

    1. In früheren Zeiten waren die Linken mal überzeugte Atheisten und haben für Aufklärung und Fortschritt gegen die Macht der religiösen Institutionen gekämpft. Heute verteidigen sie auch noch die fundamentalistischten Islamisten gegen jedwede kritik und verleumden jeden noch so moderaten Islamkritiker als Nazi.

      Was ist nur aus den Linken geworden, wo doch Marx, Bakunin, Lenin, Luxemburg usw für Atheismus eingetreten sind ? Gegen den katholischen Klerus zu pöbeln ist bei den Linken immer noch schick, aber wehe jemand sagt mal was negatives über den Islam, der Linke Mainstream von heute ist nix als geschichtsvergessen und heuchlerisch.

      Eben das hat bei mir und bei so vielen anderen Menschen die ich kenne im Denken einen Rechtsrutsch ausgelöst.

      1. Also, als „Piratenpartei Mitglied“ wird sich Dein Rechtsruck hoffentlich in Grenzen halten. Schließlich sind nach dem Ausscheiden der „Linken“ aus der Piratenpartei meines Wissens und meiner Erfahrung nach nur noch die vom liberalen Flügel übrig geblieben, und hier konnte ich bislang bei meinen Gesprächspartnern, gleich auf welcher Ebene, keinen „Rechtsruck“ feststellen.
        Was den islamistischen Terror in Form von Angriffen auf unbewaffnete Zivilisten angeht: hier kann wohl kaum einer solche Attacken in irgendeiner Art und Weise schönreden. Selbst mit Hilfe des Korans nicht, aber von den Angreifern und Selbstmordattentätern wird kaum einer das ganze Buch gelesen haben sondern nur mit den „passenden“ Suren geimpft worden sein. Ein gläubiger Muslim hat, bei aller Abneigung anderen Gegenüber, die „Rache“ stets Allah zu überlassen – so sagt es explizit seine heilige Schrift.
        Ebensowenig ist das Vorgehen unserer westlichen Gesellschaften in den „Heimatländern“ des Islam zu rechtfertigen – früher wie auch heute noch. Finanzielle Ausbeutung, Kollonialgehabe, „Krieg für den Frieden“ – das alles ist genau das Zündmaterial für die Gotteskrieger, die uns jetzt nicht nur in Afghanistan, sondern direkt vor unserer Haustür „besuchen“. Wir haben den Wind gesäht, und ernten jetzt den Sturm. Im Grunde genommen ist es ein Wunder, das er nicht viel eher über uns hereingebrochen ist.
        Für eine Änderung der bestehenden Lage würde es als ersten Schritt ein Überdenken unserer eigenen Verhaltensweisen und eine Änderung von Außen- und Wirtschaftspolitik erfordern. Und dann noch mehr Zeit, bis wir die Wogen, die wir aufgewühlt haben, auf der ganzen Welt wieder geglättet haben. In der Zwischenzeit werden, so fürchte ich, noch viele unschuldige Opfer sterben – im Westen durch Attentate, im Osten durch den „Krieg gegen den Terrorismus“.
        Wann wird der Mensch seinem selbstgewählten Titel „Homo Sapiens“ (weiser Mensch) endlich mal gerecht werden, seine Fehler erkennen, eingestehen – und sich ändern?

  7. Das ist Journalismus vom Feinsten! Die Huffington- Post publiziert einen großen Artikel über einen Post auf meiner Facebook- Seite, die immerhin von 5000 Freunden besucht und bestückt werden kann. Sie sagt mitten im Artikel selbst: „Ob der Facebook-Beitrag tatsächlich von Vera Lengsfeld stammt, ist bislang nicht geklärt. Vera Lengsfeld war zunächst für eine Stellungnahme der Huffington Post nicht zu erreichen.“

    Tatsache ist, niemand von der Huffington- Post hat versucht, mich zu erreichen. Dann hätte es auch keine Story gegeben, denn dann hätten sie erfahren, dass dieser Post nicht von mir stammt, sondern von einer meiner Facebook- Freundinnen. Mit etwas Recherche hätte das die Huffington- Post auch selbst rauskriegen können.

    Meine gute Kinderstube verbietet mir, diese Art von Journalismus als das zu bezeichnen, was er ist. Völlig unverständlich aber ist, dass mein Sohn, der überhaupt nichts mit der Sache zu tun hat, mit reingezogen wurde.

    1. Wenn dieser Beitrag von Fr. Lengsfeld käme, wie der Inhalt anzudeuten versucht, wundert es mich, ihn unter einem anderen Namen zu finden.

      Entschuldigen würde natürlich auch ein Beitrag einer „Facebook-Freundin“ nichts. Jedem kleinen Call Center Mitarbeiter wird eingebläut, E-mails vor dem Versenden zu prüfen. Und eine Volksvertreterin schafft das nicht?

      Frau Lengsfeld wird sich zwischen „undemokratisch“ und „unfähig“ entscheiden müssen.

      Sorry, Ulf.

  8. Horst Schlimmer geht immer. Massenkriminalität auf der einen und Massenidiotie auf der anderen Seite. Einen Horizont wie ein schwarzes Loch, welches Vernunft in die unendlichen Tiefen zieht und zum Schwachsinn umformt. Ich empfehle Kant und den eigenen Verstand zu benutzen. Habe Muth! Auch das tut gut. Du musst dich nicht schämen. Ich fass mir Kopf….

  9. Die Linken flüchlingswillkommensheißer sind ideologische Betonklötze, da hat sich seit 1989 nicht viel geändert. Die brauchen noch 30 Jahre oder so um das einzusehen, bis dahin wird die Realität geleugnet und jeder einen Nazi geschrien wo das anderst sieht.

    1. Wichtig ist auch, dass man unter jedem Artikel mindestens 3 Kommentare hinterlässt. Sonst kommt die eigene Meinung nicht richtig durch. Und das wäre ja schade, weil dann die ideologischen Bauklötzchen nicht fein säuberlich hier ausgelegt werden könnten. Grüße von dem, der wo das anderst sieht!

    2. OK, ich hatte diesen Eintrag von Dir zu spät gelesen, sonst hätte ich mir meinen oben stehenden Kommentar sparen können. Ich glaube nicht, dass Du mit dieser Einstellung noch ein „Piratenmitglied“ sein kannst. Vielleicht ziehst Du die Konsequenzen und gibst – sofern vorhanden – Deine Mitgliedskarte zurück.

  10. Das ist das Hirrnrissigste was ich je gelesen habe. Jedoch ist von dieser Dame auch nichts Anderes zu erwarten. Erst hat sie sich als große Widerstandskämpferin gegen das DDR-Regime profiliert , dann Grüne und jetzt wohl Pegida.

  11. Da durch manche dieser Kommentare so ein Hauch von Angst vor Islamisierung der Abendlands weht, hätte ich einen konstruktiven Vorschlag: Weg mit der Algebra ((von arabisch: al-dschabr)! Weg mit dem Algorithmus (geht auf Abu Dscha’far Muhammad ibn Musa al-Chwarizmi zurück)! Weg mit dem Kaffee! Und zu Weihnachten gibt’s kein Marzipan mehr.

    Ja, ja, diese Muselmanen haben schon unsägliches Leid über das Abendland gebracht und unsere Kultur verhunzt.

  12. Frau Lengsfeld hat sich noch nie verbogen und somit ist die große Karriere ausgeblieben. Nur ein Bruchteil der jetzigen Politiker hätte in der DDR so viel Schneid gehabt wie diese Frau und selbst sie wird in die rechte Ecke gedrückt. So leicht geht das, wenn man die deutsche Asylpolitik kritisiert. Die Amerikaner denunzieren jeden Andersdenkenden als Kommunisten und hier ist jeder ein Nazi.
    Frau Lengsfeld bekommt jeden Tag die Realität der Integration in ihrem Berliner Viertel zu spüren. Genau so wie z.B.Polizei, Wachschutz oder Integrationsämter. Wenn man wirklich wissen möchte, was in Deutschland abgeht, dann sollten diese Berufsgruppen erhört werden.

    1. Ihnen ist schon klar, dass es zwischen konstruktiver Kritik und dem Ausschlachten zahlloser Tode für einen bloßen Seitenhieb einen Unterschied gibt?

      Oder vielleicht ja auch nicht.

      Ja, stricken Sie schön an Ihrer Heldengeschichte und der eigenen Opferrolle. Ist ja nicht so, als ob diese Masche längst durchschaut wäre / Sarkasmus off.

  13. Inwiefern Frau Merkel Schuld hat, Frau Lengsfeld verwirrt ist, mir nicht so wichtig.
    Außer vielleicht, dass Frau Merkel als nochnicht Bundeskanzlerin gern Herrn Bush in den Iraklügenkrieg gefolgt wäre. Für sowas ist die CDU immer zu haben.
    Mit dem Krieg kam Daesh/ISIS.
    Die Iraker freuen sich heute und wahrscheinlich noch viele Generationen lang, besonders über die Langzeitfolgen der radioaktiven Verstrahlung/Giftwirkung von abgereicherten Uran aus der, von der US-geführten Koalition der Billigen verwendeten Munition.
    Das Bundesverteidigungsministerium sowie ein paar andere -USA,Großbritannien,Israel und, ich glaube, noch eine Regierung- ist übrigends der Meinung, dass die Verseuchung eines Landes mit hunderten Tonnen Uranstaub überhaupt kein Problem darstellt.

  14. Inwiefern Frau Merkel Schuld hat, Frau Lengsfeld verwirrt ist, mir nicht so wichtig.
    Außer vielleicht, dass Frau Merkel als nochnicht Bundeskanzlerin gern Herrn Bush in den Irak-Lügenkrieg gefolgt wäre. Für sowas ist die CDU immer zu haben.
    Mit dem Krieg kam Daesh/ISIS.
    Die Iraker freuen sich heute und wahrscheinlich noch viele Generationen lang, besonders über die Langzeitfolgen der radioaktiven Verstrahlung/Giftwirkung von abgereicherten Uran aus der, von der US-geführten Koalition der Billigen verwendeten Munition.
    Das Bundesverteidigungsministerium sowie ein paar andere -USA,Großbritannien,Israel und, ich glaube, noch eine Regierung- ist übrigends der Meinung, dass die Verseuchung eines Landes mit hunderten Tonnen Uranstaub überhaupt kein Problem darstellt.

  15. Die Dame ist komplett paranoid und gehört zu denen in Deutschland, die wohl langsam aber sicher in ihre apokalyptischen Visionen abdriften. Ist’s mal die Islamisierung, dann ein andermal die Säkularisierung, Digitalisierung, Chemtrails, whatever. Anscheinend fühlt Frau Lengsfeld sich nur wohl, wenn’s irgendwo einen schwarzen Mann am Horizont gibt, der ihr „christliches Abendland“ in den Untergang stürzen will. Traurig…

  16. Nicht nur, dass diese Kritik unsachlich ist, Logik, aktuelles Recht, Menschlichkeit (wofür steht eigentlich das C, dass Frau Lengsfeld so stolz in ihrem Parteinamen führt) und Gerechtigkeit komplett ignoriert.

    Nicht nur, dass dieser Tweet zur Sippenhaft aufruft, etwas, dass Frau Lengsfeld garantiert nicht auf sich selbst angewandt sehen möchte.

    Nicht nur, dass ihre Aussage, der Kommentar stamme von jemand anderem, wäre sie denn wahr, nur zeigen würde, dass diese Dame bei einem so heiklen und tragischen Thema jegliche Sorgfalt vermissen lässt – wieviel verdient man so als Politikerin?

    Nein, eine erwachsene Frau hat nichts Besseres zu tun, als den Tod Dutzender Menschen zu benutzen, um einen billigen, sinnlosen Angriff gegen eine Andersdenkende zu führen.
    Meiner Meinung nach ist das zutiefst widerlich. Von einem solchen Menschen möchte ich meine Interessen nicht vertreten lassen.

    1. Wenn man sich das Mittelalter und das Gebaren der Päpste und Bischöfe vor Augen führt, könnte sich in diese Zeit zurückversetzt fühlen, jetzt wo Donald Trump evtl. die Wahlen gewinnen wird … wird er sich auch zu Kaiser krönen lassen, wie dereinst Napoleon?
      Ich fürchte nein!
      … aber auf seine Politik bin echt mal gespannt!

  17. Ob sich die Vera tatsächlich bewusst war, daß ihr sowas wie Du nun plötzlich beispringen möchte?
    Allianzen habt Ihr! Ich würd mir die wegoperieren lassen.

  18. Ich will die Welt über Dr, Goko der Große Zauberkundigen wissen zu lassen,
    dass
    mein Mann zu mir gebracht, als ich dachte, alle Hoffnung verloren war.
    DR,
    Goko nutzte seine mächtigen Zauber ein Lächeln auf mein Gesicht zu setzen, indem
    zurück mein Mann mit seinen Bann, zuerst dachte ich, ich träumte, wenn
    meine
    Mann kam auf die Knie mich zurück zu mir bat, ihm zu vergeben
    und
    akzeptieren ihn seitdem wieder und immer er liebt mich mehr als ich je
    Also habe ich ein Gelübde zu mir selbst zu erwarten, dass ich die Welt wissen lassen,
    über Dr, Goko weil er ein Gott auf Erden. Hast du
    Probleme
    Ihre Beziehung wie zum Beispiel:
    Lernen Sie Ihren Liebhaber oder Ehemann Zurück
    Was Sie über Ihr-Freund / Freundin oder Frau Zurück
    Kinder Spell
    Schwangerschaft Spell
    Liebeszauber
    Ehe Spell
    Krebs Spell
    ETC
    jede dieser Notwendigkeit, E-Mail an ihn jetzt über
    dr.gokosspiritualcaster@gmail.com

  19. Hallo, bin Dr. OWO Ododo eine große Zauberkundigen mit
    langjähriger Erfahrung, ich Zauber wirkt mit spiritueller Kraft entstand aus meiner OWO Ododo Tempel, ich verschiedene Zaubersprüche wie „bringen Sie Ihre Ex zurück, Fortschritt Zauber, Liebeszauber, Träume kommen nicht wahr , Enttäuschung, Förderung im Amt, Körperschutz von Metallen wie Pistolen, in deinen Träumen Liebe machen, wollen Sie reich, Business blühende Geschwindigkeit, Kind buchstabieren zu wurde. rufen oder mich auf und aus Ihrer Probleme frei
    werden. E-Mail owoododospellcaster04@gmail.com

  20. Hallo, bin Dr. OWO Ododo eine große Zauberkundigen mit langjähriger Erfahrung, ich Zauber wirkt mit spiritueller Kraft entstand aus meiner OWO Ododo Tempel, ich verschiedene
    Zaubersprüche wie „bringen Sie Ihre Ex zurück, Fortschritt Zauber, Liebeszauber, Träume kommen nicht wahr , Enttäuschung, Förderung im Amt, Körperschutz von Metallen wie Pistolen, in deinen Träumen Liebe machen, Sie wollen reich geworden, Geschäft blühende Geschwindigkeit, Kind buchstabieren. Ihrer Probleme frei werden. E-Mail
    owoododospellcaster04@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.