Kundendaten kopiert: Ehemalige Nutzer von Mitfahr-Portalen betroffen

Rund 638.000 Kontodaten sollen von der Datenbank kopiert worden sein.

Rund 638.000 Kontodaten sollen von der Datenbank kopiert worden sein. Foto: Unsplash

Ein bisher Unbekannter hat eine Datenbank der ehemaligen Portale Mitfahrgelegenheit.de und Mitfahrzentrale.de kopiert. Die Dienste wurden zwar Ende März abgeschaltet, trotzdem müssen die früheren Nutzer um ihre Daten bangen. Etwa 638.000 IBAN- und Kontonummern sowie 101.000 E-Mail-Adressen, 15.000 Handynummern und teilweise Namen und Adressen der Nutzer wurden entwendet. Ereignet hat sich der Vorfall im vergangenen Oktober.

Die betroffene Datenbank gehört der Comuto Deutschland GmbH, einer Tocher der französischen Comuto SA, die das Portal BlaBlaCar betreibt. BlaBlaCar übernahm Mitfahrgelegenheit.de und Mitfahrzentrale.de im April. So kamen auch die Daten in ihren Besitz. Nutzer von BlaBlaCar sollen nicht betroffen sein.

Eigentlich sollten die Nutzerdaten anonymisiert werden. Das ist seit der Übernahme der beiden Websites allerdings nicht passiert, was das Unternehmen auf einen nicht näher ausgeführten Fehler zurückführt. Ehemalige Nutzer sollten sich im Zweifel informieren, ob sie von dem Datenleck betroffen sind. Dies können sie von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 0800-32 32 555 tun. Außerdem wird empfohlen, die Kontobewegungen der letzten sechs Wochen zu überprüfen.

9 Kommentare
  1. Guido Velker 30. Nov 2016 @ 12:56

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die Kommentar-Regeln findest Du hier.

Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden