SOPA Cabana

„SOPA Cabana“ ist ein Rap-Song von Dan Bull gegen die aktuellen Netzzensur-für-Copyright-Pläne. Dan Bull ist vielleicht den Lesern noch durch seinen Anti-ACTA-Rap bekannt.

In diesem Fenster soll ein YouTube-Video wiedergegeben werden. Hierbei fließen personenbezogene Daten von Dir an YouTube. Wir verhindern mit dem WordPress-Plugin "Embed Privacy" einen Datenabfluss an YouTube solange, bis ein aktiver Klick auf diesen Hinweis erfolgt. Technisch gesehen wird das Video von YouTube erst nach dem Klick eingebunden. YouTube betrachtet Deinen Klick als Einwilligung, dass das Unternehmen auf dem von Dir verwendeten Endgerät Cookies setzt und andere Tracking-Technologien anwendet, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen.

Zur Datenschutzerklärung von YouTube/Google

Zur Datenschutzerklärung von netzpolitik.org

Den Song gibts for free bei Mediafire und hier ein ganzes Album kostenlos.

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen. Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze jetzt unsere Arbeit mit einer Spende.

Jetzt spenden

10 Ergänzungen

      1. @Prometheus:
        Das „Gemüse“ aus dem Hause Monsanto ist vom Gesundheitsgrad auch nicht weit weg von Pizza. :-)

        Ist dieses Gesetz eigentlich durch gekommen, wo der Anbau und das Lagern von Lebensmitteln als Terrorverdacht ausreicht?

  1. Ich find das gut mit SOPA.
    Das Internet ist fett geworden. Fett und Faul. Aber durch SOPA – wenn die Menschen in den digitalen Untergrund gehen, dann werden viele neue tolle technische Dinge entstehen. Das wird das Internet noch mal auf ne ganz neue Stufe heben.

      1. Das ist mir bewusst.

        Schlecht finde ich:
        – das Client Server Modul (kaputt wegen Werbung und Privatsphäre)
        – SSL Zertifikate (kaputt wegen zu viele Authorities)
        – DNS (kaputt weil zentralisiert)
        Erst wenn das alles noch mehr kaputt ist, wird sich etwas besseres durchsetzen.

        1. erst wenn das alles noch mehr kaputt ist, wird sich etwas besseres durchsetzen.

          wäre hartz iv nach ihrer logik dann nicht kaputt genug, oder bereits das bessere, was sich durchsetzt?

          ich halte ihre argumentation für fatal. durch informiertes nichtstun bleibt zu viel gestaltungsmacht bei denen, die ein kaputtes internet wollen.

          es ist ja auch nicht so, als arbeite niemand an lösungen für die genannten details.

          .~.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.