Öffentlichkeit

Das komplette Chatlog von Bradley Manning und Adrian Lamo

Dem Online-Chat zwischen bradass87 und info@adrianlamo.com kommt historische Bedeutung zu. Einer von beiden ist ein Held, der andere ist ein Verräter. Darüber, wem welche Rolle zukommt, herrscht zumindest in der amerikanischen Öffentlichkeit noch Uneinigkeit.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

I’m a journalist and a minister. You can pick either, and treat this as a confession or an interview (never to be published) & enjoy a modicum of legal protection.

Ich bin Journalist und Pastor. Du kannst dir einen davon aussuchen, und das hier als Beichte oder nie zu veröffentlichendes Interview sehen, um ein Mindestmaß an gesetzlichem Schutz zu genießen.

…schrieb Lamo darin. Kurz darauf meldete er seinen Gesprächspartner, der sich ihm anvertraut hatte, den US Behörden. Bradley Manning ist seit über einem Jahr in Haft, am 21. April wurde seine Isolationshaft etwas gelockert. Man wirft ihm vor, an Wikileaks Daten (Afghan War Diaries) und Material (Collateral Murder) weitergegeben zu haben.

Bisher waren nur Ausschnitte des verhängnisvollen Gesprächs öffentlich – das vollständige Chatlog wurde nun bei Wired.com veröffentlicht.

Spenden für Bradley Manning bitte an das Bradley Manning Support Network.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
17 Kommentare
  1. Der hat die Hackerethik nicht wirklich ernst genommen.

    Gut, dass wir alle friedliche Leute sind, sonst müsste Lamo sich wohl doch gewisse Sorgen machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.