Wikileaks auf der re:publica 2010

Hier ist der Vortrag von Daniel Schmitt von und über Wikileaks, den er auf der re:publica 2010 gehalten hat: „History is the only guidebook civilization has but who is the publisher?“

Through its publications as the world’s only functioning whistleblowing platform, WikiLeaks has exposed corruption, political murder, torture as well as abuse of power on all continents. But not only is WikiLeaks publishing the unpublished. Increasingly WikiLeaks has to preserve investigative stories that classic newsmedia cannot defend against those abusing legal systems in order to stiffle freedom of speech and supress critical voices. According to the press, the platform has in its short existance produced more scoops than the Washington Post in the past 30 years. It has been called the most successful journalist operation in the world, and its internet address been said to be the home of free speech. Besides offering the most sophisticated legal and technical infrastructure for the protection of the press and its sources, the recipe for this success is very simple: WikiLeaks is upholding its principles, no matter what.

Join us for a session about the state of the media, possibilities to defend our historic record and requirements for the future to preserve the 4th estate as an independent mechanism to control those in power.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

5 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.