8 Kommentare
  1. Oh mann… da könnte ich jeden Satz von unterschreiben. Würde die Merkel solche klaren Sätze sagen? Nie im Leben… Die wartet erstmal ab, was passiert lol

  2. Wenn er soviel von Netzneutralität hält, kann er ja mal per Pidgin mit den Leuten aus Jemen über die Geschichte chatten… ach nee, Obama erlaubt denen ja kein Zugriff auf Sourceforge.

  3. Naja, die schließung von Guantanamo wurde versprochen, abzug aus Afghanistan auch statt dessen aber Truppen Aufstockungen geschehen.

    Obama ist nichts als ein Marketing Gag, da würde ich mal nicht zuviel drauf setzen.

  4. Ja, Obamas Aussage ist nicht mit der Sperrung von Sourceforge in Einklang zu bringen.

    Lieber Obama, nimm dir bitte kein Beispiel an deutschen Politiker-Eliten, die das eine sagen und das Gegenteil beschließen. Äs wi ßai in schermänie: trästikelli end andschast e fibbl!

  5. Ich persönlich glaube nicht mehr so ganz daran, daß das Gerede des Friedensnobelpreisträgers Obama viel mit seinem Tun gemeinsam hat.
    Für atomare Abrüstung sein, aber gleichzeitig den Etat für Atomwaffenforschung aufstocken.
    http://www.google.com/hostednews/canadianpress/article/ALeqM5i3pjRakQLAKMS86XgKN0n4TUzckA
    Irgendwas von Frieden labern aber gleichzeitig Waffen an Taiwan verkaufen.
    In Amerikas Zwei-Parteien-Diktatur ändert sich eben doch nichts, ist halt nur good-cop bad-cop auf etwas höherem niveau.

  6. OhOh, das ist kein gutes Zeichen.
    Das Internet wird wohl bald nicht mehr neutral sein in den USA.
    Der Obama tut mir total leid. Der ist der totale Prügelknabe. Ständig muss er die Unwahrheit erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.