Toll Collect wird offen

Update: Hier sind die Verträge!

Morgen Kinder wird es was geben…! Wikileaks hat die Veröffentlichung von über 10.000 Seiten Toll Collect – Vertrag für morgen angekündigt. Das sollen zwar nicht die kompletten Vertragstexte sein, aber vielleicht schickt jemand ja noch den Rest der Seiten?!

Damit die Geschichte auch entsprechend beachtet wird, hat Wikileaks im Vorfeld dem Stern und Heise die Vertragstexte zugeschickt. In der aktuellen Stern-Ausgabe gibt es eine längere Story und Detlef Borchers hat schon den ersten Artikel für Heise verfasst: LKW-Maut: Wikileaks veröffentlicht geheime Maut-Unterlagen.

Bei Stern.de steht schon eine Geschichte über Wikileaks online: Die Robin Hoods des Internets.

Wikileaks hat gerade mit der Ankündigung, die Toll-Collect-Verträge fast vollständig zu veröffentlichen, einen großen Coup gelandet. Es ist nicht der erste in der dreijährigen Geschichte des Netzwerks.

Die Veröffentlichung der über 10.000 Seiten Vertragstext ist auch ein großes kollaboratives Experiment. Das Ziel ist, die 10.000 Seiten möglichst ausführlich von zahlreichen Augen durchsuchen zu lassen. Mit sowas gab es bisher in Deutschland zumindest kaum Erfahrungen. Wenn Ihr nach Veröffentlichung der Rohdaten Ideen habt, wie man das vereinfachen kann, dann schickt diese, schreibt sie in die Kommentare, schreibt direkt an Wikileaks oder macht es einfach.

27 Kommentare
  1. Bongomandrias 25. Nov 2009 @ 15:32
  2. Achim Domma 25. Nov 2009 @ 16:31
  3. Schattenphilosoph 25. Nov 2009 @ 17:14
  4. A. Rebentisch 25. Nov 2009 @ 22:38
Wir wollen 2016 noch schlagkräftiger werden. Unterstütze unsere Arbeit durch eine Spende für mehr netzpolitik.org, damit wir weiter kritisch und unabhängig bleiben können. Spenden