Demokratie

Nette Menschen nehmen Drogen

Nach dem Vorbild der AtheistBusCampaign sammelt die „Nice People Take Drugs“-Kampagne Geld, um auf britischen Bussen die Message „Nette Menschen nehmen Drogen“ zu verbreiten. Damit möchte man eine Debatte über Drogenpolitik anstossen und darüber aufklären, dass eine Verteufelung weder den Konsumenten noch der Gesellschaft etwas bringt.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

It is time that we demanded that politicians and the media have a realistic and honest discussion about drugs. It’s time to shift the debate – we need laws that are fair, information that is accurate and a debate that is meaningful. We are confident that we can bring about more effective and safer drug laws, but to do that we need your help. Please support this campaign and donate what you can today.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
9 Kommentare
  1. Drogen sind gut, da sie auch nette Menschen nehmen.
    Oder.
    Nette Menschen müssen Drogen nehmen, um überhaupt in der heutigen Zeit noch in der Lage sein zu können, nett zu sein.
    Oder
    Drogen waren schon immer gut. Wir Menschen hatten uns einfach in der Vergangenheit alle geirrt.

  2. Ah, offenbar eine Charity. Da werde ich schon deshalb etwas spenden, um dann Anfang 2010 die steuerliche Absetzbarkeit (vgl. Rechtssache Persche) zu testen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.