Öffentlichkeit

Aber es ist doch gegen Kinderpornographie

Wirres.net hat staunend die Unterschriftensammler der Deutschen Kinderhilfe in Hamburg getroffen und darüber gebloggt: deutsche kinderhilfe flashmob

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

um ihrer erschütternden unkenntniss noch etwas mehr flair zu verleihen, steigerte sie sich dann noch in eine tirade gegen „die reichen“, die sowas ja bräuchten und meinte damit wohl — hm, ja was eigentlich? keine ahnung. gute kombination zumindest, wer kann schon seine unterschrift unter etwas verweigern, das gegen kinderpornografie und gegen reiche ist? jedenfalls würde sie heute noch den ganzen tag weiter unterschriften sammeln und wenn nicht genug zusammen kämen, würde sie auch morgen noch weitermachen.

Im Batzlog gibt es noch einen anderen Bericht aus Berlin: Aber es ist doch gegen Kinderpornographie!!!

Weitere Berichte können gerne in den Kommentaren verlinkt werden.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
6 Kommentare
  1. „jedenfalls würde sie heute noch den ganzen tag weiter unterschriften sammeln und wenn nicht genug zusammen kämen, würde sie auch morgen noch weitermachen.“

    Vielleicht doch nicht Zeitlohn (50 € für 2,5h) sondern Akkordlohn („50 € für 1000 Unterschriften, das schafft ihr locker in 2,5 h“)?

  2. @Jens: „Wir würden euch für eure großartige und aufopferungsvolle Arbeit ja gerne mehr zahlen, ihr wisst ja, wie wichtig die Adress^H^H uns das ist. Leider reichen unsere Spendengelder kaum unseren Vorstandsmitgliedern ihre >50k Euro Aufwandsentschädigung zu zahlen oder um Politiker zu schmie^H^H …“ ,)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.