Generell

Feedproblem: Arbeit im laufenden Betrieb

In eigener Sache: einige unserer Leser haben es bereits bemerkt, dass die Feeds dieses Blogs zeitweise kaputt ausgeliefert werden. Leider trifft es wie wir hörten auch Leser, die Feeds über Dienste wie netvibes etc. ziehen. Einmal eine kaputte Kopie im Cache…

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Wer es noch nicht bemerkt hat: statt des Volltext-Feeds kommt (auch im Browser) zuweilen ein verstümmelter Feed an, der den Anfang eines Kommentar-Feeds darstellt. Feedreader zeigen als Titel des neuesten Eintrags dann ein „Von: “ oder ähnliches an, teilweise mit einem Teil des zugehörigen Kommentars. Im WordPress-Forum ist das Problem bereits aufgeschlagen, allerdings ohne Antwort.

Wir wissen anekdotisch seit April davon und haben seither nebenbei verschiedene Strategien probiert, und dazu diese Instanz auf einen Testserver gespiegelt. Das Problem tritt aber nur unter Last im Produktivserver auf, die 1:1-Kopie zeigt den Fehler nicht. Diese plöde Technik immer! :-> Der erste Eindruck: es scheint häufiger aufzutreten wenn man Kategorie-Feeds zieht. Aber generell ist die Last auf dem Server eher mäßig: up 50 days, 14:17, 3 users, load average: 0.49, 0.60, 1.35.

Unser Szenario: knapp zwei Drittel der Last werden durch Feeds verursacht. Die Möglichkeit, den Feed nur noch gekürzt anzubieten haben wir verworfen. Bleiben noch Caching-Geschichten als Ausweg. Markus ist gerade nicht da, die kommenden Tage werden wir also einen cachenden Proxy oder meinetwegen Plugins davorschalten und hoffen, dass das Problem damit bald erledigt ist. Mit kurzen Ausfällen im laufenden Betrieb darf gerechnet werden.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
8 Kommentare
  1. Schlimmer als das kaputte ausliefern finde ich, dass nach wie vor manche Links im RSS-Feed nicht direkt zum Artikel führen, sondern das XML-Dokument eines anderen Beitrags aufrufen und erst durch Neuladen der Seite richtig laufen (hier auf der Arbeit noch Firefox 1.0.6, kann natürlich auch damit zusammenhängen).

      1. Ah, ich war nur irritiert, weil du oben was von „Anfang eines verstümmelten Comment-Feeds“ geschrieben hast, und das war es, soweit ich das wahrgenommen habe, eben nicht?!

  2. Na da geht aber noch einiges. Bei Euren WordPress-Seiten ist im Moment garnix an Caching im Einsatz. Schickt mal ein paar entsprechende Header mit (Last-modified, Etag, usw.) und schaut mal, ob es ein Plugin gibt, welches 304’er Header schickt, wenn nichts verändert wurde – Stichwort Conditional Access. Ansonsten könnte man noch den Webserver wechseln, Proxies vorschalten und, und, und. Mittelfristig sollte man aber schon mal eine zweite Kiste daneben stellen.

  3. In den letzten Tagen wird es sogar schlimmer. Im Google-Reader habe ich jeden tag vier oder Fünf Postings, die in Wahrheit nur Kommentare sind.

  4. Hab ihr zu diesem Problem jetzt ein Lösung gefunden? Denn meine Inhalte werden neuerdings auch von einem Presseportal eingelesen. Doch es kommt nur die hälfte an. Newsfeed ist intern auf „Vollen Text“ eingestellt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.