Die CDU lädt zur MediaNight

Die CDU veranstaltet morgen mal wieder ihre MediaNight. Diese ist eigentlich nie besonders spannend, bis auf das Büffet. Allerdings sollte man im Optimalfall recht spät ankommen, denn die Stunden bis zum Büffet waren bisher eher mehr als langweilig. Lustig fand ich hingegen die Definition der eigenen Medienpolitik in der Einladung:

Für die CDU ist Medienpolitik jedoch mehr als Wirtschafts- und Standortpolitik. Der besondere Schutz von Presse- und Meinungsfreiheit sowie der Medienvielfalt und -qualität, aber auch die Erfüllung des Bildungs- und Kulturauftrags sind wichtige Eckpfeiler unserer Medienpolitik.

Klingt alles toll, in der Praxis sieht das aber schon etwas anders aus…

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Eine Ergänzung

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.