Was vom Tage übrig blieb: Uploadfilter-Interviews, Uploadfilter-Streit und Uploadfilter-Propaganda

Julia Reda und Axel Voss wurden zu Artikel 13 und der EU-Urheberrechtsreform interviewt. Google kassiert von EU-Wettbewerbshütern inzwischen die dritte Milliardenstrafe. Die Bundesregierung überrascht mit ihren Finanzplänen für die Umsetzung ihrer KI-Strategie.

Etwas freundlicher als gestern.

Artikel 13: Interview mit Axel Voss und Julia Reda (PULS Reportage)
PULS Reportage im Bayerischen Rundfunk hat Julia Reda und Axel Voss zu Artikel 13 und der EU-Urheberrechtsreform interviewt. Bei Minute 4:40 mussten wir lachen. Da erklärt Axel Voss wieder, dass er Memes bei Google gefunden habe und dass deshalb die Sorgen vor Uploadfiltern nicht berechtigt seien. Oder so.

Urheberrechtsreform der EU: Streit um Uploadfilter (Frontal 21)
Bei Frontal 21 gibt es ebenfalls einen Bericht zu Artikel 13. Dabei wird auch klar, dass diese Reform eben nur einem Teil der Urheber hilft und vor allem die Verwerter stärkt. Andere Urheber werden wiederum geschwächt.

Magier der digitalen Welt: Wer bezahlt die Hackerszene? (SWR2)
Ein SWR2-Feature von Anna Loll geht der Frage nach, wie sich die globale politische Hackerszene finanziert und welche Widersprüche es dabei gibt. Dazu wurde auch Markus Beckedahl unter anderem zu unserer Finanzierung interviewt. Ein spannender Überblick und gut recherchiert.

Google fined $1.7 billion for search ad blocks in third EU sanction (Reuters)
Google muss blechen: Der Datenkonzern habe seine marktbeherrschende Stellung unter den Online-Anzeigenbrokern ausgenutzt, um Konkurrenten aus dem Rennen zu werfen, urteilen die EU-Wettbewerbshüter. Es ist die dritte hohe Milliardenstrafe für Google in nur zwei Jahren.

Elizabeth Holmes and her firm Theranos show why we must stop fetishising entrepreneurs (Guardian)
Die Firma Theranos verkaufte eine angeblich revolutionäre Methode für Bluttests, Firmenchefin Holmes wurde als Vorreiterin einer neuen Generation von Tech-Gründerinnen verehrt. Doch die Firma scheiterte nach spektakulären Betrugsvorwürfen. Der Aufstieg und tiefe Fall von Theranos hat mit dem Personenkult um Tech-Gründer wie Mark Zuckerberg und Steve Jobs zu tun, argumentiert Guardian-Autorin Arwa Mahdawi.

GroKo ohne Plan: Die KI-Strategie der Regierung wird zur „Luftnummer“ (Handelsblatt)
Als die Bundesregierung vergangenen Dezember vollmundig ihre Strategie für Künstliche Intelligenz vorstellte, drehte sich die Berichterstattung und allgemeine Freude vor allem um eine Zahl: 3 Milliarden Euro. Sie viel versprach die Regierung bis 2025 in die KI-Förderung zu investieren. Jetzt stellt sich heraus: Ooopsie. Das Geld ist gar keine zusätzliche Investition, wie es alle verstanden hatten, und war nie als solche geplant. Es soll von den Ministerien an anderer Stelle eingespart und stattdessen in KI investiert werden. Das hatte die Regierung wohl vergessen zu erwähnen.

Ich entlarve Propaganda zu Artikel 13 (Rezo, Youtube)
Der Youtuber Rezo seziert die Kommunikationstaktiken der Urheberrechtslobby. Für ältere Semester ist der Präsentationsstil sicherlich gewöhnungsbedürftig, aber inhaltlich ist das richtig guter, bissiger, junger Journalismus mit Haltung. Auf den Punkt. Mit valider Medienkritik. Und Humor. Das macht Spaß – und ist überaus kritisch.

Jeden Tag bleiben im Chat der Redaktion zahlreiche Links und Themen liegen. Doch die sind viel zu spannend, um sie nicht zu teilen. Deswegen gibt es jetzt die Rubrik „Was vom Tage übrig blieb“, in der die Redakteurinnen und Redakteure gemeinschaftlich solche Links kuratieren und sie unter der Woche um 18 Uhr samt einem aktuellen Ausblick aus unserem Büro veröffentlichen. Wir freuen uns über weitere spannende Links und kurze Beschreibungen der verlinkten Inhalte, die ihr unter dieser Sammlung ergänzen könnt.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.