Öffentlichkeit

Rezension: Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Im Land der Verschwörungstheorien

Das Buch „Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Im Land der Verschwörungstheorien“ gibt einen unterhaltsamen Überblick über gängige Verschwörungsmythen und erklärt dabei auch die sozialen und psychologischen Mechanismen dahinter. Eine Empfehlung.

Wer findet das Auge der Illuminaten? Alle Rechte vorbehalten Hanser-Verlag

Während in der jüngeren Vergangenheit Verschwörungstheorien Verschwörungsmythen mit Serien wie Akte X eher Popkultur waren oder mit Märchenerzähler Erich von Däniken in Richtung Freakshow gingen, haben sie in den vergangenen Jahren eine große politische Relevanz bekommen. Wir werden hier auch ständig mit den unterschiedlichsten Mythen in unseren Kommentaren konfrontiert und häufig müssen wir uns die Frage „Cui bono?“ (Wer profitiert davon?) anhören, wenn wir über etwas berichten.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Bücher über diese Phänomene gibt es bereits genug. Aber mit dem Buch „Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Im Land der Verschwörungstheorien“ ist es den beiden Autoren Christian Alt und Christian Schiffer gelungen, eine aktuelle und unterhaltsame Zusammenstellung der gängigsten Mythen, ihrer Geschichte und ihres gesellschaftlichen Kontexts zu beschreiben. Die beiden Radiojournalisten Alt und Schiffer gehen dabei auf einen Roadtrip durchs Netz und zu analogen Schauplätzen. Sie besuchen Orte, wo Reichsbürger wohn(t)en, sie erklären Chemtrails und nehmen in den Niederlanden an einer zwölf Stunden dauernden Verschwörungsschau teil, an deren Ende die Komplexität der Welt auf das Wirken von Echsenmenschen reduziert wird.

Im Rahmen ihrer Recherchen schufen sie sogar eine eigene Verschwörungstheorie, als sie mit wackeligen Videos erklärten, dass in den jetzt überall eingebauten Rauchmeldern Überwachungschips eingebaut seien. Im Nachhinein keine gute Idee, wie sie feststellten. Denn natürlich glauben viele Menschen daran.

Lachen oder weinen?

Das ist in weiten Teilen sehr unterhaltsam, was auch am Schreibstil und den nerdigen Sprachwitzen liegt. Vor allem wenn es um „Konspiratavismus“ geht, ein Wort, das sie selbst geschaffen haben. Damit verstehen sie eine bestimmte Form der „unfreiwilligen Komik, die nur Verschwörungstheorien hervorzubringen vermögen und bei der man nicht genau weiß, ob man jetzt lachen oder weinen soll.“ Spätestens bei der Beschreibung der Verschwörungs-Hassattacken auf den Journalisten Richard Gutjahr und auch den Erklärungen des Umvolkungs-Mythos, mit dem einige eine rassistische Politik zu legitimieren versuchen, wird es ungemütlich.

Um so wichtiger ist es, sich mit den sozialen und psychologischen Mechanismen hinter Verschwörungsmythen auseinanderzusetzen und sie zu verstehen. Das gelingt „Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Im Land der Verschwörungstheorien“ sehr gut. Ich habe es verschlungen und war etwas traurig, als es nach 280 Seiten schon vorbei war.

Die BRD existiert nicht. Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Und Chemtrails sollen uns vergiften. Deutschland ist verrückt geworden. Christian Alt und Christian Schiffer zeigen, wie es so weit kommen konnte. Auf ihrer Reise durch ein paranoides Land treffen sie Verschwörungstheoretiker, Aussteiger und Opfer. Sie decken die psychologischen Mechanismen auf, die zu Verschwörungstheorien führen, erklären, warum das Internet nur zum Teil Schuld hat und tragen 23 goldene Regeln zusammen, mit denen wir den Wahnsinn endlich aufhalten können. Ein aufklärerisches Manifest und ein furioser Road Trip – auf dem sie dann aber einen großen Fehler machen: Sie erfinden eine eigene Verschwörungstheorie.

Hier findet sich eine Leseprobe als PDF.

Bereits im vergangenen Jahr brachte der Radiosender Bayern 2 ein fast einstündiges Feature der beiden über „Schöner neuer Wahn: Eine Verschwörungstheorie Marke Eigenbau“. Das kann man noch nachhören und als MP3 herunterladen.

Verschwörungstheorien boomen. Seit einiger Zeit sickern abstruse Theorien, die früher kaum jemand ernst genommen hat, in den Mainstream ein. Im Netz gibt es unzählige Blogs, Seiten und Foren, in denen Verschwörungstheorien diskutiert werden. Aber wie funktionieren Verschwörungstheorien?


22 Kommentare
  1. Seid ihr es nicht gewesen die schon geschrieben haben daß sich so manche Verschwörungstheorie bereits bestätigt hat – die totale Überwachung die dank Snowden nun keine Verschwörungstheorie mehr ist… :-*
    Nicht falsch verstehen, ich weiß genau wieviel lächerlicher mist darunter zu finden ist aber finde es absolut falsch sich generell über alle dieser Theorien lustig zu machen!
    Ansonsten danke an alle von Netz Politik.org! Bin echt froh das es euch gibt :-)

    1. Wäre mir neu, dass Netzpolitik dies geschrieben haben soll, denn die Anhänger der „Snowden hat doch bewiesen, dass manche Verschwörungstheorie wahr ist“-These vergessen immer zu sagen, welche Verschwörungstheorie sich denn damit bewahrheitet haben soll.
      Dass die NSA alle Daten sammelt? Das ist deren offizieller Auftrag und wurde sogar schon in unzähligen Büchern und Hollywoodfilmen dargelegt. Echelon in den 80ern, schon mal gehört?

      Das Tolle ist doch, dass eine Verschwörungstheorie eben nicht beweisbar ist, da die Beweise entweder für die Verschwörung sprechen oder von der Verschwörung verfälscht wurden.

      Also, hat sich durch Snowden bewahrheitet, dass es eine zionistische Weltmacht gibt, die uns alle unterdrücken will? Hat Snowden nachgewiesen, dass die USA sich auf einen dritten Weltkrieg vorbereiten, bei dem sie mit wenigen Fusionsbomben China und Russland wegschießen werden? Wo sind die Aliens, die innerhalb der NSA alle Daten an das Mutterschiff weiterleiten?
      Ach ja, dafür gibt es ja keine Beweise, weil Snowden ja nur eine Ablenkung war, damit alle glauben, selbst die NSA wäre verwundbar. Zum Glück gibt es handfeste Beweise, die darlegen, dass Snowden ein Bauernopfer war, um die tatsächliche Verschwörung ins Lächerliche zu ziehen und damit noch unangreifbar zu machen. Alle lachen jetzt über die NSA. Daass die Aliens zusammen mit Hitler bereits daran arbeiten, aus dem Untergrund die Menschen in willenlose Sklaven zu verwandeln, geht dadurch völlig unter.

      ACHTUNG, bevor mein Kommentar gelöscht wird!
      Ich glaube diesen Quatsch nicht, ich habe absichtlich sich widersprechende Verschwörungen aufgelistet, um dem Leser „Skeptiker“ klarzumachen, dass er den zweiten Teil der Verschwörungstheorie, die durch Snowden angeblich bewiesen worden ist, einfach mal unterschlagen hat. Also noch mal für alle: Meine Auflistung von Verschwörungstheorien ist bissiger Sarkasmus.

  2. Und die BRD existiert tatsächlich nicht!
    Wir leben in der Bundesrepublik Deutschland.
    BRD ist ein Kampfbegriff der DDR auf dem schwarzen Kanal. Und das ist nun schon mehr als 30 Jhre her!

  3. Wer´s nicht bemerkt hat: Das war Ironie.
    Ich fürchte, dass der Begriff der Verschwörungstheorie wieder zu einem Kampfbegriff gegen Andersdenkende verkommt. Hier bei Netzpolitik gibt es dafür keine Anzeichen – draussen in der wahren Welt schon.

  4. Öhm… in dem Podcast von Bayern2 machen sie sich am Anfang lustig über Leute die glauben Rauchmelder und Handys dienen als Wanzen…
    Also das „Smart“phones Wanzen sind wird ja wohl kein IT Spezialist verneinen, des Weiteren: hat Alphabet (google) nicht Rauchmelder in Umlauf gebracht die über Mikro und Kamera verfügen?
    Zudem kann ich mich Skeptiker nur anschließen, es gibt Hypothesen und Spekulationen über beängstigende Verstrickungen die nicht unwahrscheinlich, sondern nur unbewiesen sind (der Verfassungsschutz als Schützer von Rechtsextremen wie dem NSU Beispielsweise, auch schwer zu beweisen wenn alle Beweise vernichtet, bzw. geschwärzt oder 100 Jahre unter Verschluss gehalten werden…).
    Die Naturwissenschaft benötigt Hypothesen und Spekulationen um Theorien zu entwickeln, warum sollte das bei Sozial- und Geisteswissenschaften anders sein?

    1. Man kann in alle Gegenstände Mikrofone, Kameras und teilpassive Sender einbauen.
      Insofern werde ich meiner Kaffeetasse, meinem Radio und meinem Bügelbrett ebenso misstrauen, wie meinem Feuermelder.
      Eine Überwachungstechnologie in weitverbreitete Konsumgeräte versteckt einzubauen, das erhöht das Risiko der Entdeckung und damit Unbrauchbarkeitmachung in erheblich großem Maß und wäre damit nur schwer verlässlich oder sinnführend, der Aufwand aber beträchtlich.

      Bei Smart-Phones, Netzkameras, Digital Assistants, Smart-Home-Convenience, etc. ist der Überwachungsaspekt und das Ausleiten von Daten ein offen sichtlicher Funktionsbestandteil.

  5. Mir fällt schwer zu verstehen, warum man sich über Menschen lustig macht, die offensichtlich physisch krank sind und an Echsenmenschen glauben. Sofern es diese Leute überhaupt gibt.

    Leichter zu verstehen ist der Kampf um die Deutungshoheit. Wer glaubt, dass die beiläufige Erwähnung von „Ken Jebsen“ und anderen kritischen Personen belanglos ist, hat den Sinn von solchen Büchern nicht verstanden. Die Diffamierung von Personen oder Projekten, die die Machtstrukturen in Frage stellen, ist wohl eher das eigentliche Ziel.

    Wer es nicht nötig hat, mit „nerdigen Sprachwitzen“ unterhalten zu werden, kann besser so etwas lesen. Aber Achtung, Sie verlassen dann den Bereich der zulässigen Gedanken.

    https://www.rubikon.news/artikel/vorsicht-verschworungstheorie

      1. Naja, was dachtest du denn? :[
        Eben so platt, wie die dümmsten VTs. Aber so ist es eben.

        https://steemit.com/conspiracy/@mes/conspiracy-theory-cia-1967-memo-cia-wikipedia-mainstream-media-propaganda-and-coverup-mandelaeffect

        Es ist doch ein alter Hut, dass die absurdesten VTs mit den wirklichen interessanten Fällen vermischt werden. So zieht man die heiklen Fälle, wie z.B. 9/11, auf eine Ebene mit Reptilenmenschen und raubt ihnen so die Kredibilität.

      2. @Markus
        Dazu mal Rainer Mausfeld:
        „Der politische Kampfbegriff der Verschwörungstheorie lässt sich noch kürzer abhandeln. Er ist jenseits einiger oberflächlich-deskriptiver Aspekte ohne jede ernsthafte intellektuelle Substanz und erschöpft sich weitgehend in seiner ideologischen Verwendung als Diffamierungsbegriff. Das hat freilich den Vorteil, dass sich die intellektuellen und journalistischen Bannwarte der Macht leicht daran erkennen lassen, dass sie großzügigen Gebrauch von ihm und anderem staatlich anerkannten Diffamierungsvokabular machen.“

  6. „Boah, platter gehts nicht?“
    Dein Kommentar ist aber auch ziemlich platt.

    Ich setze mal das folgende Zitat dagegen:
    „Macht ist in Besitz der Wahrheit zu sein!“

  7. Es giebt Sie, Die Verschwörungstheorien!
    Es giebt auch die Verschwörungen, das ist so Sicher wie das Amen in der Kirche!
    Das Einzige was schwer fällt ist die Jeweilige Zuordnung und Glaubhaftigkeit!
    Aber wenn man Glauben will, sollte man in die Kirche gehen.
    Wenn man Wissen will, sollte man sehr Gut Recherchieren!

    Verschwörungstheorien, sind ein Wichtiges Instrument der Mächtigen geworden!

  8. Wer mehr lesen will: „Das Lexikon der Verschwörungstheorien“ von Robert Anton Wilson, herausgegeben und erweitert vom Verschwörungstheoretiker Matthias Bröckers, ist auch ein feines Buch & in einschlägigen Antiquariaten zu finden.

  9. Zumindest das Bundeskartellamt und Gerichte, wenigstens bei Indizienprozessen mit mehr als einem Beschuldigten und ohne Geständnisse, wären ohne Verschwörungstheorien ganz schön aufgeschmissen. :)

    Es kommt wohl darauf an auf welchem Niveau eine VT entwickelt wird.

  10. Ich hab jetzt Jahre lang die Verschwörungtheorien im Kopf durch gehen lassen ohne mein Leben und Verantwortung die ein Tag so mit bringt nie vernachlässigt obwohl viele Unklarheiten hervor ruften, musste ich nicht vieles sondern alles einstecken und trotz viele Male den schmerz zurück halten, bis man im jungen Jahren verstand, die Verschwörungtheorien und Lebens Ereignis noch vor einen steht was in den nächsten Jahren und im Lebens Jahren kommen wird. Es war grausam und für jeder mann ein unerträglicher Schmerz, denn man paranoides erleiden musste, in jungen Jahren verstand man nicht alles, versuchte das was fehlte zu sortieren und Ereignisse und Unklarheiten im Leben zu reinigen, es ist unverständlich für mich, was in den letzten Jahren durch viele schlimme Ereignisse oder schwere Taten oder miss entscheidungen ausgeübt wurden. Ein harter Kampf gegen die Welt und seelisch, die Meinung verschiedenheiten (im Kopf, körperlich „abspielte“) zu klären, wobei es Anscheinen niemand war haben wollte und keine konkrete Unterstützung da war, erscheint es in den letzten Jahren genau so schlimm aus. Wie würde ich jetzt sagen statt schreiben, lieber zu früh als zu spät (körperlich) in die öffentlichkeit zu gelangen und den mit helfern zu unterstützen. Es gibt nur ein Universum in den wir alle miteinander leben (müssen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.