Linkschleuder

Medien in Deutschland: Presse – Rundfunk – Online

219788-pub-portlet140x191Im Rahmen ihrer Schriftenreihe (Bd. 1599) erklärt die Bundeszentrale für politsiche Bild jetzt unser Mediensystem auf rund 200 Seiten: Medien in Deutschland: Presse – Rundfunk – Online.

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Das deutsche Mediensystem befindet sich im Umbruch. Digitalisierung, Onlinekommunikation und die stetig wachsende Nutzung mobiler Endgeräte haben die Medienlandschaft massiv verändert und zu einer unübersehbaren Umstrukturierung geführt, speziell bei Printmedien. In diesem kompakten Gesamtüberblick zeichnet der Kommunikationswissenschaftler Heinz Pürer zunächst die Geschichte des deutschen Rundfunks (Radio und Fernsehen) seit den 1920er-Jahren und der deutschen Presse seit 1945 nach. Er widmet sich ausführlich und unter Einbezug neuer Forschungsergebnisse den Entwicklungen bei Print und Online und bezieht die aktuell gültigen medienrechtlichen Rahmenbedingungen ein. Ein besonderes Augenmerk legt der Autor nicht zuletzt auf Fragen der Finanzierung journalistischer Angebote, da sich Medienhäuser und Medienschaffende gerade auf diesem Feld immer neuen Herausforderungen gegenübersehen.

Das Buch kann zum Preis von 4,50 Euro bestellt werden.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
2 Kommentare
  1. Ist kein Wunder, dass der Konsument (also ich) nicht mehr versteht,
    was in der „Lügenpresse“ abgeht, wenn man schon ein Buch dazu lesen muss.
    Irgendwann gibt es noch die ersten Protestanten vor der Fernsehkirche mit dem Schild: „Lügenfernsehen“.
    Schlimm, schlimm, schlimm.
    Eine anonyme Konsumentin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.