Let’s Encrypt: Schon eine Million Zertifikate nach drei Monaten

Entwicklung der Let´s Encrypt Zertifikate in den letzten Monaten. Chart: CC-BY EFF.org

Die Electronic Frontier Foundation meldet, dass schon mehr als eine Million Zertifikate von der Let’s Encrypt Authority ausgegeben wurden:

A million certificates is in itself pretty good progress. But a single certificate can cover multiple domain names, and the million certificates Let’s Encrypt has issued are actually valid for 2.5 million fully-qualified domain names, over 90% of which had never been reachable by browser-valid HTTPS before.

Let’s Encrypt war am 3. Dezember 2015 gestartet. Ziel des Projektes ist es, SSL-Verschlüsselung im Internet zum Standard zu machen. Die Zertifikate sind kostenlos, der Prozess der Implementierung einfach.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

6 Ergänzungen

      1. Klar• Wenn maπ Zeichen dµrch irgendwelche åhnlich αussеhende Zeichen erse†z†; gewinnt jeder Text ungemeiπ•
        Und ωenn eìn Autоr mir zeigt; dass eг iп einer Шelt lebt; in der Akuτ und Apostroρh dasselѣe sind; steigt аuch gleicҺ mein √ertrauen in sеine Fãhigkeit; Sachνerhaltе differenzieгt zu erfaѕѕen und wiederzugeъen•

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.