Günther Oettinger: „Früher hatten alle eine Zeitung in der Hand, heute bin ich der einzige.“

Unser EU-Digitalkommissar Günther Oettinger beschwert sich über den Medienwandel:

„Früher hatten alle eine Zeitung in der Hand, heute bin ich der einzige. Die anderen Köpfe gesenkt, Display an, online unterwegs.

Viele sind dabei ja offline, weil es zu viele Funklöcher bei uns gibt. Aber das ist eine andere Geschichte.

guenther_oettinger

Das alles und noch viel mehr, inklusive Ansichten zur derzeitigen Großen Koalition und der „Pflicht-Homo-Ehe“, bietet dieses Video:

Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist das keine Büttenrede aus dem Karneval, sondern alles real.

33 Kommentare
  1. Frl. Unverständnis 28. Okt 2016 @ 16:44
      • Frl. Unverständnis 28. Okt 2016 @ 20:10
          • Frl. Unverständnis 28. Okt 2016 @ 22:59
    • Björn Wilmsmann 30. Okt 2016 @ 13:23
  2. Werbung? Nein danke! 28. Okt 2016 @ 17:10
  3. FrankN.Stein 28. Okt 2016 @ 17:20
  4. Andreas Säger 29. Okt 2016 @ 22:00
  5. Hasenclever 31. Okt 2016 @ 4:44

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die Kommentar-Regeln findest Du hier.

Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden