Medienkompetenz für Einsteiger: Deutsche Wirtschafts Nachrichten

Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten sind der Kopp-Verlag für „irgendwas mit Wirtschaft“. Das Geschäftsmodell ist einfach erklärt: Möglichst hysterische Untergangsszenarieren an die Wand malen, damit unbedarfte Leserinnen und Leser auf allen Kanälen alle ihre Kontakte darauf hinweisen, die das wiederum anklicken (sollen) und damit wird dann mit wenig Aufwand viel Werbung verkauft. Je reißerischer, je mehr Weltuntergang und Verschwörungstheorie dabei ist, umso besser verkauft sich eine Geschichte.

Das ist alles recht geschickt gemacht, nur leider ist an den Geschichten meistens nicht viel dran. Es werden Tatsachen verdreht und dass der Weltuntergang dann doch nicht kommt, geht leider in der Regel unter. Vielleicht weil in der Zwischenzeit der nächste bevorstehende Weltuntergang kommuniziert wird. Der Elektrische Reporter erklärt in dieser Woche Medienkompetenz für Einsteiger und hat die Deutschen Wirtschafts Nachrichten besucht. Die verkaufen ihre Medienhysterie als Geschäftsmodell natürlich anders, das sei alles nur leicht zugespitzt und so…

98 Kommentare
  1. Der Russe kommt 10. Apr 2014 @ 10:12
      • Der Russe kommt 10. Apr 2014 @ 10:30
      • Tom Hofmann 23. Okt 2014 @ 1:05
      • rolfmueller 29. Jun 2015 @ 1:10
      • Tom Hofmann 23. Okt 2014 @ 1:10
      • Meta Parabel 26. Okt 2015 @ 21:14
      • Paul Metzger 10. Apr 2014 @ 22:52
    • Tom Hofmann 23. Okt 2014 @ 1:14
  2. Kollege Schnürschuh 10. Apr 2014 @ 11:14
    • Tom Hofmann 23. Okt 2014 @ 1:19
    • Irgun Tzwa’i Le’umi 7. Aug 2014 @ 16:46
  3. Susi-Sorglos 8. Aug 2014 @ 13:45
  4. Kriegneindanke 30. Nov 2014 @ 21:43
  5. Kriegneindanke 30. Nov 2014 @ 21:47
Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden