Demokratie

In Köln: 28kg ACTA-Flyer (Update)

Am Wochenende war die Sigint vom Chaos Computer Club in Köln. Wir hatten die tolle Idee, rund 28 Kilogramm ACTA-Flyer aus der ersten Auflage mitzunehmen, um diese dort zu verteilen und vielen schon mal mit zu geben, bevor unsere zweite Auflage ankommt. Damit wir das Paket nicht im Zug mit schleppen mussten, haben wir der Deutschen Post Geld bezahlt, bekanntlich rühmt sich diese für diese Dienstleistung. Leider war die Deutsche Post unfähig, innerhalb von drei Tagen ein Paket von Berlin nach Köln zu transportieren und so kam es erst nach unserer Rückkehr dort an. Und steht jetzt im Komed im Mediapark beim Pförtner. Bevor wir versuchen, uns das Paket wieder zurückschicken zu lassen, wollten wir mal fragen, ob jemand diese Flyer in Köln (oder Umland) gebrauchen kann, um diese zu verteilen. Das dürften rund 2000 Stück sein, ein paar Postkarten zu den Themen Vorratsdatenspeicherung und Netzneutralität liegen auch drin.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Wer Interesse hat und sich drum kümmern möchte schickt mir im besten eine Mail: markus @ diesesBlog.

Update: Wir haben bereits ein Angebot erhalten, diese abzuholen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
6 Kommentare
  1. Geil. Ihr wählt ein Standard-Produkt ohne versprochene/zugesagte Laufzeit aus + jetzt ist es DHL Schuld. Unfassbar. Und jetzt wird auch noch rumgejammert.

    Wäre die Sendung tatsächlich SO wichtig gewesen, hättet ihr es mitnehmen oder Express wählen müssen. Ein Produkt nur nach dem Preis, und nicht nach der benötigten Leistung auszuwählen ist nicht die Schuld vom Dienstleister, ihr Nasen sondern Eure.

    1. Bisher ist noch jedes nationale Standardpaket, das ich mit DHL versendet habe, am nächsten, spätestens aber übernächsten Tag angekommen. Nur Büchersendungen (aber die gehen ja mit der gelben Post) brauchen gerne mal eine ganze Woche.
      Warum sollte digiges sich also nicht darauf verlassen dürfen, dass DHL es auch in diesem Fall schafft, das Paket noch vor Ende der Sigint und ihrer Abreise zustellen zu können?
      Zumal Express die Kosten für die Zustellung in etwa verdreifacht hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.