Kultur

3. Netzpolitischer Abend der DigiGes

Heute findet der dritte netzpolitische Abend des Digitale Gesellschaft e.V. in der c-base in Berlin statt. Einlass ist nach 19 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr, Eintritt ist frei und es wird einen Videostream der Kurzvorträge geben. Dieser findet sich hier.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Das sind drei der Themen des Abends:

Philipp Otto von iRights.info erklärt das drohende Leistungsschutzrecht und seine möglichen Auswirkungen.

Mathias Schindler berichtet über Bemühungen, über das Informatonsfreiheitsgesetz von der Bundesregierung mehr Informationen zu den ACTA-Verhandlungen zu erhalten. Bisher erhielt er nur Ablehnungen, jetzt klagt er dagegen. Wir haben mehr als 7000 Euro Spenden gesammelt, um ihn zu unterstützen.

Ich berichte über die aktuellen Entwicklungen bei ACTA und die nächsten Schritte. Darüber hinaus gibt es einen Überblick rund um den gefährlichen weltweiten Trend, durch eine Privatisierung der Rechtsdurchsetzung Grundrechte zu gefährden.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
6 Kommentare
  1. „… auf jeden Fall auf Twitter angekündigt, vielleicht auch hier.“

    Man sieht, dass es heutzutage kaum jemandem mehr möglich ist, die Nutzung ausgefeilter Webdienste zu vermeiden. Eigene Angebote zu pflegen ist eben wirklich nur was für Ewiggestrige.

  2. Danke für den Livestream. bin leider zu weit weg um persönlich hinzukommen. Eine kleine anmerkung: besorgt euch nen anderes mikro die tonquali im stream war nicht so toll(hat öfters mal übersteuert)

    Ansonsten war das sehr informativ und ich hoffe das eu bürgerbegehren kommt durch :)

  3. Wieviele Menschen haben sich diese Sendung angeschaut?
    Ich bin der Meinung, das ihr das Ganze noch besser für den Ottonormalverbraucher rüberbringen solltet, aber ansonsten war es ein guter Beitrag…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.