Kultur

Noch bis Ende Juni spenden für CC Catalyst Grants

Die Fundraisingkampagne von CC zur Finanzierung der „Catalyst Grants“ läuft nur noch knappe 2 Wochen. Bisher sind erst etwas mehr als 25.000 $ zusammen gekommen (aktueller Stand immer auf der Hauptseite von CC), das ehrgeizige Ziel sind jedoch 100.000 $. Daraus sollen mit je bis zu 10.000 $ kleinere Projekte, Gruppen und Einzelpersonen unterstützt werden, die sich für freie Kultur, Open Access, Zugang zu Wissen und offene Systeme insgesamt einsetzen. In der Ankündigung liest sich das so:

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

With the Catalyst Grants program, Creative Commons will seed activities around the globe that support our mission. Our goal is to scale our community’s efforts and support them in becoming self-sustainable. Through a rigorous public review and transparent evaluation process, the best proposals submitted by CC affiliates and the broader community, will be selected to receive $1,000–$10,000 to make their ideas a reality. Applicants may seek funding for activities that positively impact Creative Commons‘ mission of fostering creativity (cultural, educational, scientific and other content) in the commons, to promote understanding and adoption of CC’s tools, licenses and technologies, and to support the building and work of communities that use or benefit from CC licenses, tools, and technologies.

Auch bewerben kann man sich noch bis Ende des Monats für einen solchen Grant. Das geht sehr einfach übers CC-Wiki, und für spezielle Rückfragen gibt’s die Mailadresse grants@creativecommons.org. Das allermeiste ist aber schon auf der Grants-Webseite bei creativecommons.org erklärt. Dort am Ende der Seite kann man auch in bereits eingegangene Bewerbungen reinschauen. Wer sowieso gern für CC und seine Ziele spenden möchte, hat also jetzt die Gelegenheit, das ganz gezielt für diese neuartige und durchaus spannende Aktion zu tun.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.