FSFE-Gründer erhält Bundesverdienstkreuz

Georg Greve bekommt das Bundesverdienstkreuz überreicht

Georg Greve, der Gründer der Free Software Foundation Europe, ist mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Der deutsche Botschafter in der Schweiz überreichte ihm die Auszeichnung gestern abend in der deutschen Botschaft in Bern.

Georg Greve bekommt das Bundesverdienstkreuz überreichtGeorg hat die FSFE im Jahr 2001 zusammen mit anderen gegründet und war acht Jahre lang ihr Präsident. Der Orden bedeutet nicht nur Anerkennung für Georgs persönliche Leistung. Die Begründung spricht ausdrücklich über die Bedeutung Freier Software als Werkzeug für eine freie Gesellschaft.

Kurz gesagt: Wir freuen uns wie die Schneekönige. So viel Anerkennung tut einfach gut.

Die FSFE-Pressemitteilung ist hier, Anmerkungen von Georg selbst hier.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

4 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.